Kigakids

KIGAKIDS - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Alkoria am 22.03.2018, 13:09 Uhr

4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Da ich zum ersten Mal den Geburtstag meines Kindes organisiere hätte ich eine Frage. Ich habe 4 Freunde aus dem Kiga eingeladen (die meisten sind fast 4 J alt) und hab damit gerechnet, dass vielleicht ein Elternteil pro Kind bleibt. In diesem Alter kann ich ja nicht davon ausgehen, dass die Kinder alleine bleiben. Sie kennen sich zwar gut, sind die besten Freunde im Kiga, aber bei uns zu Hause waren sie noch nicht.
Jetzt sagt mir der Papa eines der Gäste, dass sie alle 4 kommen: Gast, Vater, Mutter und sein Schwesterchen. Ist das noch normal? Wir kennen uns vom Kiga, sind aber nicht befreundet. Wenn das alle machen sinds insgesamt 16 Menschen in unserer 70 qm Wohnung! Wie sollte ich diskret nachfragen, wer genau kommt? Irgendwie muss ich planen.
Danke im Voraus.

 
35 Antworten:

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Frederike am 22.03.2018, 13:22 Uhr

Dann würde ich ganz klar sagen, dass dir vier Leute zuviel sind. Mit vier Jahren kann ein Kind eigentlich allein bei einem Geburtstag bleiben und wenn du ein Elternteil pro Kind okay findest, dann ist es auch gut. Aber das dann die ganze Familie kommt, finde ich schon fast unverschämt. Auf so eine Idee käme ich gar nicht dem Papa des Gastkindes würde ich es klar sagen, dass ihr nur 70qm habt und gar nicht soviel Leute in der Wohnung Platz haben. Das würde ich auch nicht unhöflich finden, sondern völlig legitim.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von cube am 22.03.2018, 13:28 Uhr

Nein, nicht normal. IdR kommt ein Elternteil mit - alles andere nur auf Anfrage und Genehmigung ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Itzy am 22.03.2018, 13:43 Uhr

Hier war evtl. mal 1 Mutter dabei, oft aber auch nicht. Sag freundlich eine Person ok, mehr nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von HSVMarie am 22.03.2018, 14:19 Uhr

Nein, finde ich nicht normal, dass die ganze Familie mit will

Hier bleiben die meisten Kinder mit 4 auch ohne Eltern bzw. nehme ich die Gäste direkt von der Kita aus mit zu uns. Das fällt den Kindern leichter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von lilke am 22.03.2018, 15:16 Uhr

Ich hab bei meinem Großen explizit kleinere Geschwister mit eingeladen gehabt, da wir auch ein kleineres Geschwisterkind in etwa dem gleichen Alter hatten. Es kam da aber nur ein Elternteil jeweils mit.

Beim 3. Geburtstag einer einer Freundin vom Großen war mein Kleiner auch explizit mit eingeladen. Allerdings hat auch die ein Geschisterkind, das nur 1 Monat älter ist als mein Kleiner.

Mein Großer war jetzt bei einem Jungen auch zum 4. Geburtstag eingeladen und mein Mann ist mit ihm alleine gegangen. Ob der Kleine hätte mitkommen können habe ich gar nicht gefragt, weil ich das grundsätzlich nicht gemacht hätte. Der Kleine ist 1,5 und hätte die 4 Jungs (alle 3,5-4) nur gestört beim Spielen. War im Nachhinein auch richtig so. Das Geburtstagskind hat zwar auch eine kleine Schwester, die ist aber erst 6 Monate, so dass die beiden auch nicht zusammen hätten spielen können.

Voraussetzen, dass die ganze Familie kommen kann finde ich ehrlich gesagt unverschämt. Ich würde freundlich nachfragen, ob es möglich ist, dass bitte ohne Geschwisterkind nur der Eingeladene kommt, da da ich finde, dass gerade auch noch eine jüngere Schwester eher stört. Und bei einem 4-Jährigen (oder fast 4-Jährigen) kann man auch erwarten, dass der mit Papa alleine kommt, wenn die kleine Schwester sich von Mama nicht trennen kann für die paar Stunden.

Ich würde bei den anderen lediglich dezent fragen, ob XY denn kommen kann und ggf. ob Mama mit bleibt, denn andere Kinder bei uns im KiGa feiern den 4. scheinbar schon ohne Eltern, was ich persönlich etwas zu früh finde wenn man nicht so dicke befreundet ist, dass es quasi Familie ist.

Grundsätzlich würde ich Geschwisterkinder nur mitnehmen, wenn es quasi frisch geschlüpfte Stillkinder sind, der Mann definitiv nicht mit dem Eingeladenen gehen kann und/oder die Geschwisterkinder explizit mit eingeladen sind.

LG
Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein!

Antwort von dana2228 am 22.03.2018, 16:09 Uhr

Finde das nicht normal.
Auf den 5. Geburtstag meiner Tochter waren 6 Kinder alle alleine.

Bei meinen zweiten (er hat eine Behinderung und seine Kindergarten-Freunde auch) lade ich expeziet auch jetzt zum 6. Geburtstag das Kind plus EINE Elternteil ein.

Mein dritter feiert bald auch den 4. Geburtstag und von 4 Kindern kommt eins mit Mama und eines mit Oma. Die Jungs sind emotional noch nicht so weit, was ist total okay finden. Aber mit der ganzen Familie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nein!

Antwort von dana2228 am 22.03.2018, 16:14 Uhr

Meinte den 4. Geburtstag meiner Tochter. Da,war kein Elternteil mit da.
Aber mein dritter würde auch noch nicht alleine bleiben. Daher finde ich das beim ,4. Geburtstag total okey wenn einer bleibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von dee1972 am 22.03.2018, 17:13 Uhr

Nein, gäbe es bei mir nicht! Mein Haus, meine Regeln.

Das würde ich freundlich aber bestimmt mitteilen. Es ist ein Kindergeburtstag, nicht mehr und nicht weniger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Mijou am 22.03.2018, 17:38 Uhr

Nein, das ist nicht normal. Sage freundlich: „Ich plane eigentlich maximal einen Erwachsenen pro Kind ein! Wir haben sonst nicht genug Platz für alle Gäste.“

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das kommt drauf an, wie du die Einladung formuliert hast....

Antwort von und am 22.03.2018, 17:52 Uhr

... wenn du da z. B. reingeschrieben hast, weil du davon ausgingst, dass die Kinder nicht alleine kommen können: "Wir freuen uns auf dich und deine Begleitung...." dann können die Gäste nichts dafür, dass sie das völlig falsch verstanden haben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

P. S. : Aber davon mal abgesehen....

Antwort von und am 22.03.2018, 17:56 Uhr

.... hier ist es völlig unüblich, dass ein Geburtstagsgastkind überhaupt begleitet wird - auch im Kindergartenalter also ab 3-4 Jahren kommt das Kind hier alleine oder es kommt gar nicht. Anders habe ich es hier noch nie erlebt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von kaempferin am 22.03.2018, 23:19 Uhr

Wie alle anderen Benutzer/innen schon angemerkt haben - ich finde das auch nicht normal. Und auch nicht üblich. Denn so klein und jung sind die Kinder ja auch nicht mehr, dass sie nicht alleine zum Geburtstag Deines Nachwuchses kommen könn(t)en - und auch nicht alleine dort BLEIBEN würden. Denn in DIESEM Alter hängt man ja nicht mehr nur und ständig an Mutterns Rockzipfel. Diese Zeiten sind da ja schon vorbei.
Und ich kenne das auch noch von mir selbst in diesem Alter und von meinen Kameradinnen/Freundinnen, dass wir in diesem Alter schon längere Zeit alleine geblieben sind.

Würde auch klipp und klar sagen, dass nur EIN Kind jeweils eingeladen ist - und NICHT auch noch die Geschwister und Eltern - und dass Dir das einfach zuviel ist. Basta. Und ich finde das ebenfalls nicht unhöflich - unhöflich finde ich viel ,viel eher, sich selbst sowie die ganze Familie (Geschwister, Gatten) (MIT)einzuladen. Verstehe auch nicht, WIE man ÜBERHAUPT auf solch eine SCHNAPSidee kommt?!?! Und es "bestimmen" immer noch die GastGEBER/INNEN, wer eingeladen wird - und NICHT die GÄSTE. Man kann als Gast FRAGEN, ob man die oder den (ein Familienmitglied) noch mitbringen kann, aber mehr nicht. Das letzte Wort hat die/der Gastgeber/in, wie schon erwähnt.

Denn wenn da JEDER JEDEN mitbringen würde, wie er gerade lustig ist, müsste man ja anbauen oder man müsste die Gäste "stapeln". Und das wird wohl nicht im "Sinne des Erfinders" sein, oder? Also ich wäre schon ziemlich stinkig, wenn man das einfach so über meinen Kopf hinweg planen würde OHNE mich mal zu fragen, ob ich das so überhaupt möchte. Und da würde ich auch meinen Mund aufmachen und sagen, dass das SO nicht geht. Und vor allem, wenn ich mit den Eltern der Kinder noch nicht mal befreundet wäre.
Des Weiteren würde ich da auch nicht "diskret nachfragen", wer alles kommt, sondern... siehe weiter oben. Denn DEIN(E) WOHNUNG/HAUS - DEINE REGELN!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von niccolleen am 22.03.2018, 23:48 Uhr

Hast du vielleicht die Einladung so formuliert, dass es missverstaendlich verstanden werden koennte ("Ihr seid herzlich eingeladen...")?
Jedenfalls wuerde ich das einfach schnell und ohne viel Aufhebens klaeren. Du kannst ja dazusagen, Kurz vor Schluss der Feier koennen die anderen beiden gern noch auf einen Sprung zum Plaudern vorbeikommen. Das ist dann eindeutig, dass es nicht so ist, dass du sie nicht bei dir haben willst, aber waehrend der Feier die Kapazitaeten einfach nicht da sind. Und das schliesst auch deine eigenenKapazitaeten und die, deine Gaeste alle anstaendig zu bewirten und dich um alle zukuemmern, ein, nicht nur die Quadratmeter.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Briefkopf am 22.03.2018, 23:49 Uhr

Es gibt viele Kinder, die zum 4. Geburtstag eine Begleitung und Anwesenheit durch Mama oder Papa benötigen. Dies gilt umso mehr, wenn das Kind die Räumlichkeiten des Geburtstagskindes nur wenig oder gar nicht kennt. Es gibt auch schüchterne Kinder, die Mama und Papa dabei haben müssen. Dann ist klar, dass die kleine Schwester auch dabei ist. Vielleicht waren diese Eltern auf anderen Feierlichkeiten von Freunden, wo dies gewünscht war oder es bei ihnen üblich usw.
Ausladen kann man dieses Kind natürlich nicht.
Man sollte das Gespräch mit den Eltern suchen und einfach freundlich sagen, dass man damit nicht gerechnet hat und nur Platz für ein Elternteil hat. Entweder sie akzeptieren es oder du musst im Interesse des Kindes dies akzeptieren. Vorsorglich würde ich die anderen Eltern auch ansprechen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: P. S. : Aber davon mal abgesehen....

Antwort von niccolleen am 22.03.2018, 23:50 Uhr

Bei uns ist es bis etwa 3, 4 Jahre nicht nur ueblich, sondern normal und gewuenscht, dass ein Elternteil mitkommt.

An das mit der Formulierung hab ich auch gleich gedacht, hab erst jetzt gesehen, dass du das eh schon geschrieben hast.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

PS

Antwort von niccolleen am 22.03.2018, 23:52 Uhr

Ausserdem solltest du rasch abklaeren, ob die anderen das vielleicht auch so verstanden haben und sie gleich aufklaeren.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: PS

Antwort von Nadinnsche am 23.03.2018, 9:01 Uhr

Ist es vielleicht eine spanische Familie? ;)

Bei uns in Spanien sind in dem Alter alle eingeladen, also ja, all 4 ;).
Mag ich zwar auch nicht, aber es wäre unverschämt von mir, wenn ich nur einen Elternteil mitliesse...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Reh77 am 23.03.2018, 10:30 Uhr

Bei uns war es so, dass bei allen Kindergeburtstagen nur die eingeladenen Freunde da blieben. Selbst als der 3. gefeiert wurde, ist nur eine Mutter etwas länger geblieben. Die Kinder haben das super hinbekommen.
Wir haben immer geführte Geburtstage, meist eine Geschichte, bei der die Kinder gemeinsam Aufgaben/Spiele machen und zum Schluss einen Schatz finden/Belohnung erhalten. (Ich hätte auch nie Zeit gehabt mich um die Erwachsenen zu kümmern, daher war es für mich so viel einfacher.)
Auch bei den Geburtstagsfeiern auf denen meine Kinder waren, ist nie ein Elternteil geblieben.

Ich denke, du solltest freundlich mit den Eltern reden, ihnen sagen, dass nur das Kind eingeladen ist. Sollte das Kind Schwierigkeiten haben allein da zu bleiben, könnte ein Erwachsener bleiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mama und Papa ...

Antwort von Reh77 am 23.03.2018, 10:35 Uhr

Das kenne ich gar nicht, dass Kinder in diesem Alter Mama UND Papa dabeihaben müssen.
Also Mama ODER Papa finde ich ok, aber beide. Wie organisieren diese Eltern ihren Alltag?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mama und Papa ...

Antwort von Briefkopf am 23.03.2018, 11:14 Uhr

Ich denke, ganz normal wie andere Eltern auch. Da die betreffenden Eltern hier nicht befreundet sind, wird das Kind eine ungewohnte Situation vorfinden und braucht die Unterstützung von beiden Elternteilen. Oder beide Elternteilen wollen (wie es am Wochenende üblich ist) die Zeit mit dem Kind verbringen (gemeinsame Zeit).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Jomol am 23.03.2018, 11:23 Uhr

Also wenn wir von einer deutschen Familie sprechen, ist es unverschämt. Wenn jemand woanders her ist, sollte man vorsichtig klarmachen, daß das hier unüblich ist. Ich war schon mit Baby mit zum Kindergeburtstag für Kind groß. Wenn man das kleine Kind unter der Woche nicht unterbringt und Papa nicht verfügbar ist, ist das in Ordnung. Umgedreht hatten wir das auch oft. Aber nicht beide Eltern plus Geschwister. Wir hatten gerade den dritten Geburtstag und sind mit den Kindern (2 eigene, 3 Gäste) vom Kindergarten zu uns gelaufen. Es gab kein Kind, das jemand mitgebracht hätte, alle waren um den 3. Geburtstag. Einer ist jetzt in einem anderen Kindergarten und wurde extra von seinem Vater gebracht, der dann auch wieder ging. Wir hatten Telefonnummern für den Fall der Fälle, aber der kam nicht. Beim Abholen kam auch immer nur einer, teilweise mit Geschwistern, aber das ist o.k., finde ich. Wir fahren gut damit, die Kindergeburtstage in der Woche zu machen, da langweilen sich die meisten Eltern nicht so, daß man Gefahr läuft, alle da zu haben. Drei Erwachsene als Verantstalter (für so Sachen wie 2 gehen mit den Kindern raus, eine macht Abendbrot fertig etc.) haben sich für uns bewährt (Gästeeltern werden natürlich gnadenlos einbezogen).
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Briefkopf am 23.03.2018, 11:36 Uhr

Wer sagt, ob es üblich oder unüblich ist?
Und jedes Kind ist anders. Manche möchte keine Eltern dabei haben, manche nur ein Elternteil und manche nur als Familie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mama und Papa ...

Antwort von dana2228 am 24.03.2018, 8:17 Uhr

Ja sorry dann geh ich nicht auf ein Geburtstag. Dann darf mein Kind nicht mit Freunden feiern. Ich kann doch nicht als ganze Familie da auftauchen. Also bitte!

Das ein (fast) 4 jähriges Kind noch unsicher ist und einer mitkommt okey. Mein dritter würde im Gegensatz zur grossen Schwester auch nicht alleine bleiben. Da würde ich nett fragen. Aber dann als ganze Familie mich einladen. Finde das sehr dreist.
Und wenn ich als Mutter oder mein Mann den Kind alleine nicht die Sicherheit bieten können, würde ich mich auch fragen warum.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Tämelebäbchi am 24.03.2018, 15:48 Uhr

Öhm wenn ich nichts mit den Eltern zu tun habe, bringe ich mein Kind, frage das Kind ob es ok ist wenn ich fahre und dann tue ich dies... Wenn es noch etwas schüchtern ist bleibe ich ein paar Minuten.

Dagegen wenn es gute Freunde sind, dann quatschten wir und freuen uns mal etwas Zeit zu haben um unsere Freundschaft zu pflegen

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Hanarija am 25.03.2018, 11:11 Uhr

Ich finde das in keiner weise unverschämt. Anscheinend sind das Eltern die euch leiden können und die Gelegenheit nutzen euch besser kennen zu lernen. Vielleicht entwickelt sich auch eine Freundschaft. Wer weiß?

Ich finde es eher unverschämt so entsetzt darauf zu reagieren. Ich würde da dann mein kind erst rechr nicht allein lassen bei so unhöflichen Menschen. Wenn im Haus wirklich nicht genug Platz ist ist es etwas anderes. Bei Ausflügen müssen die dann selber den Eintritt zahlen.

Meine Mutter hat mir immer beigebracht gastfreundlich zu sein. Wir haben deswegen generell viel zu viel essen eingeplant als viel zu wenig. Und paar Leute mehr stören doch nicht solange sie auch höflich sind. Im Gegensatz: die helfen sogar mit.

Bei meinen Geburtstagen war immer volles Haus weil es halt richtig gefeiert wurde und da wurde keiner abgewiesen der mit feiern wollte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hä? Die AP reagiert doch nicht entsetzt darauf, sondern will lediglich wissen, ob ...

Antwort von Sille74 am 25.03.2018, 12:23 Uhr

... das "normal" ist, dass da (ungefragt?) die ganze Familie mitkommt. Sie scheint ja nicht einmal abgeneigt zu sein, die Familie willkommen zu heißen.

Und wie den ganzen Antworten zu entnehmen ist, wird es von der breiten Mehrheit hier in diesem Kulturkreis nicht als normal betrachtet. Das kann man jetzt als Beweis der (angeblich) nicht vorhandenen deutschen Gastfreundschaft sehen, ändert aber nix an der Tatsache: 4-jährige gehen hier, wenn nichts anderes extra vereinbart ist, alleine zum KINDERgeburtstag oder, sollten sie noch sehr schüchtern und anhänglich sein, mit EINER Begleitperson. Denn es ist ein KINDERgeburtstag. Da sollen das GeburtstagsKIND und die GästeKINDER im Mittelpunkt stehen und wenn die ganze Bude vollkockt mit Angehörigen, dann geht das schon allein räumlich nicht, die Kinder brauchen ja auch Platz für die typischen Spielchen. Das hat somit also NICHTS mit mangelnder Gastfreundschaft zu tun, ist aber eben eine etwas andere Gepflogenheit als anderswo.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 4. Kindergeburtstag - die ganze Familie der Gäse will kommen

Antwort von Sille74 am 25.03.2018, 12:30 Uhr

Also hier bei UNS ist es unüblich. Das heißt ja nicht, dass es keine Kinder gibt, die vielleicht noch Begleitung brauchen in dem Alter, natürlich gibt es die! Aber dann läuft es zumindest hier so, dass die Eltern des betroffenen Kindes auf einen zukommen und das a sprechen und dann scbaut myn, was man macht. Jedenfalls lädt sich hier nicht von vornherein die ganze Familie ein, es sei denn es liegt ein Missverständnis vor.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hä? Die AP reagiert doch nicht entsetzt darauf, sondern will lediglich wissen, ob ...

Antwort von Briefkopf am 25.03.2018, 15:53 Uhr

Ich denke nicht, dass eine breite Mehrheit dies so sieht. Es gibt viele Kindergeburtstagsfeiern, wo es gerade gerade gewünscht ist, dass mehrere Aufsichtspersonen anwesend sind.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hä? Die AP reagiert doch nicht entsetzt darauf, sondern will lediglich wissen, ob ...

Antwort von Sille74 am 25.03.2018, 16:04 Uhr

Ja, aber das ist doch dann etwas völlig Anderes. In so einem Fall geht ja normalerweise die ausrichtende Mutter auf die anderen Eltern zu und bittet um Mithilfe. Hier verstehe ich es so, dass sich von einem Kind die gesamte Familie als EINGELADEN betrachtet. Und das ist hier, zumindest bei uns, unüblich und so verstehe ich auch die allermeisten Antworten hier.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und deswegen scbrieb ich ja: "wenn nichts anderes vereinbart wurde"

Antwort von Sille74 am 25.03.2018, 16:05 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also ich sehe hier im Faden nur einen Beitrag, in dem geschrieben wird, dass ...

Antwort von Sille74 am 25.03.2018, 16:16 Uhr

... es normal ist, dass von vornherein und ohne besondere Rücksprache davon ausgegangen wird, dass bei einer solchen Feier die komplette Familie des Kindes miteingeladen ist. Und da geht es um SPANIEN!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Also ich sehe hier im Faden nur einen Beitrag, in dem geschrieben wird, dass ...

Antwort von FinjasMum2013 am 25.03.2018, 16:48 Uhr

Vielieicht kommt auch die besagte Familie aus Spanien, so als Beispiel, und kennt es einfach nicht anders.
Dann sollte die gastgebende Famiie einfach erklären das es bei uns in Deutschland eben nicht so ist und es auch kleiner geplant ist.
Mein Neffe hat zb die ersten beiden Lebensjahre in Mexiko gelebt, der 2. Geburtstag wurde echt riesig gefeiert, mit allen möglichen Gästen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja klar, das kann sein und wurde in dem Beitrag betr. Spanien ja auch schon vermutet.

Antwort von Sille74 am 25.03.2018, 17:16 Uhr

Wir wissen ja nicht, warum sich die andere Familie eingeladen fühlt. Aber das Normale ist es hier in D, zumindest in meinem Umfeld, eher nicht. Und das fragt die AP ja, ob es normal ist.

Die Frage der AP, wie sie reagieren soll, finde ich schwierig zu beantworten. Denn dafür kommt es ja schon ein bisschen darauf an, warum sich diese Familie komplett eingeladen fühlt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja klar, das kann sein und wurde in dem Beitrag betr. Spanien ja auch schon vermutet.

Antwort von SophiasPapa am 25.03.2018, 21:56 Uhr

So unüblich ist das bei uns in der Gegend nicht. Insbesondere beim dritten oder vierten Geburtstag.
Es wird auch nicht mitgeteilt, wie genau die Einladung aussah und wie genau das Gespräch mit der anderen Familie verlief.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Echt? Dass von 3, 4, 5 oder mehr Kindern die KOMPLETTE Familie mitkommt ...

Antwort von Sille74 am 26.03.2018, 9:04 Uhr

... zum KINDERGEBURTSTAG, also nicht nur eine Begleitperson, falls das Kind noch etwas anhänglich ist? Wo ist denn das? Da möchte ich nicht hinziehen ... (nein, Quatsch ).

Dass man natürlich zu ein oder zwei befreundeten Familien sagt: "hey, der/die XY hat ja Geburtstag am Sonntag. Wollt Ihr nicht zum Grillen oder Kaffeetrinken kommen?" kenne ich natürlich auch. Aber das wäre ja nicht Kindergeburtstag in dem Sinne.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Kigakids - Kindergarten:

Kindergeburtstag - auslagern oder verschieben?

Hi, Meine Tochter wird im Dezember 3 und wir würden gern einen kleinen Kindergeburtstag feiern. da haben wir allerdings 1 Problem: wir ziehen zum 1.1. um und sind wahrscheinlich Mitte Dezember mitten im Umzugschaos. Jetzt bin ich am abwägen, was wir am Besten machen. Am ...

von Menixe 06.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

1. Kindergeburtstag 4. Jahre

Huhu, unser Sohn ist am Montag 4 Jahre alt geworden und hat am Mittwoch im Kiga gefeiert, da er am Montag krank war. Jetzt wollen wir morgen den 1. Kindergeburtstag mit 3 Gästen feiern, bin mir aber unsicher, ob es vom Plan her so passt. Geplant ist von 15:00 - ...

von MamaMitHerz2013 20.10.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Kindergeburtstag

Meine Kleine wird im September 4 Jahre alt. Sie geht seit sie 1 Jahr alt ist in die Kita bis sie mit 2 3/4 so schwer krank wurde, das sie ein Jahr nicht in die Kita gehen durfte. Nun geht sie seit Mai wieder dahin. Es war schon immer so das sie dort am liebsten allein spielte, ...

von FinjasMum2013 06.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Kindergeburtstag-mein Kind ist eingeladen,mir aber zu weit

Hallo, ich muß euch mal nach eurer Meinung fragen. Mein Neffe wird im Juni 5.Die Partnerin meines Bruders und mein Bruder wollen seinen Geburtstag auf einem Kinderbauernhof mit der kompletten Familie der Partnerin meines Bruders feiern.Mit der Familie meiner-ich sag mal-fast ...

von sabs21 17.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Geschenke Kindergeburtstag

Ich hab mal eine frage. Mein Sohn geht in den kindergarten und war jetzt 2 x auf einem Geburtstag eingeladen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die anderen teilweise sehr teure geschenke dabei hatten. Ein kind hat playmobilsets für 20 - 30 Euro verschenkt. Ich hatte immer was für ...

von Nina0713 10.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Kindergeburtstagseinladung

Hallo, mein Sohn (4) ist zum ersten Mal auf einem Geburtstag (Geburtstagskind wird 6) eingeladen. Gefeiert wird in einem Indoorspielplatz, es gibt Essen für die Kinder und die Eltern können mitkommen wenn sie wollen. In welchem Preisrahmen sollte sich denn das ...

von MaCaMa 06.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Kindergeburtstag

Hallo Ihr Lieben, mein Sohn (5 Jahre) besucht seit ein paar Monaten einen integrativen Kindergarten. In seiner Gruppe gibt es behinderte und nicht behinderte Kinder. Da die Kinder von einem Fahrdienst gebracht werden gibt es keine Gelegenheit die Eltern vor Ort zu treffen. ...

von yoshiko 09.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Kindergeburtstag

Der 5. Geburtstag unserer Zwillinge steht an. Die Jungs laden sich ein paar Freunde aus dem KiGa ein, die nun nach Wünschen fragen. Frage ich die Jungs sagen sie "ein kleines Auto" .. wenn Ihr unsere Autokiste sehen würdet.... Was sagt Ihr den Eltern der Gastkinder ...

von BB0208 16.07.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Kindergeburtstag Frage

Hallo, möchte kurz mal Eure Meinung zu folgendem Thema haben: Mein Sohn hat bald Geburstag und hat schon ganz klar gesagt, wen er einladen will. Darunter auch den Bruder eines Gleichaltrigen der jedoch schon 6,5 ist (mein Sohn wird 4). Der wäre dann auch das älteste Kind. ABER: ...

von Gugumaus 04.11.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Kindergeburtstag im Kindergarten

Frage! Was gebt ihr in den Kindergarten mit, wenn euer Kind Geburtstag hat. Ich hatte eigentlich vor Muffins mit zugeben, jetzt war Elternabend und da wurde gesagt, das die Kinder lieber was herzhaftes lieber essen. Allerdings spricht gegen Muffins usw. auch nichts! Meine ...

von Karina79 16.10.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kindergeburtstag

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.