*
Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Immunsystem von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

   

 

Nochmal

Hallo Danke für Ihre Antwort-leider kann ich ihr keine 2 -3 Wochen Zu Hause organisieren.... leider nur 2-3 Tage ob top quasi.... Problem ist dass ich bei Lena jedes Mal 2-3 Tage hinten dran hänge, an welchen jedes André Kind schon längst wieder in der Kita ist. Trotzdem ist sie schnell wieder krank. Deswegen stelle ich mir die Frage ob das überhaupt etwas bringt oder ob man getrost ein Kind schicken kann, wenn es augenscheinlich gesund ist , da es sich 2 Tage später genauso ansteckt. Langsam wird es mir in der Arbeit nämlich peinlich. Nützen dem Immunsystem 2 Tage mehr zu Hause wirklich? André Mütter machen das nach einem
Normalen Infekt so, dass nach 1 Tag Fieberfreiheit geschickt wird. Beim Geschwisterkind mach ich das auch, aber die ist auch stabil, wenngleich jünger!!!! Oder sollte man das Kind zu mehr Essen „zwingen“???
Vitamine und alle möglichen Darmbakterien und simbioflor etc habe ich schon durch! Es ist zum verzweifeln!

von Anna Lena 1981 am 11.02.2019, 17:42 Uhr

 

Antwort:

Nochmal

Ja ich verstehe Sie wirklich! Diesen Frust teilen Sie mit vielen 1000 Müttern und Vätern. Die schönste, aber auch gefährlichste Umgebung für Kleinkinder ist eine Kita im Herbst und Winter. Ihre Skepsis gegen die erwähnten Medikamente kann ich nur sehr unterstützen: Sie nutzen vor allem dem Hersteller.
Vertrauen Sie drauf, dass jedes kommende Jahr mit hoher Wahrscheinlichkeit für Ihre Tochter und auch für die Eltern einfacher wird. Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. Ulrich Wahn am 11.02.2019

Die letzten 10 Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.