*
Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

Immunsystem von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Ulrich Wahn

   

 

Herzmuskelentzündung

Sehr geehrter Herr Dr. Wahn,
ich mache mir gerade große Sorgen und hoffe Sie können mich etwas beruhigen.
Mein Sohn hatte vor einundhalb Wochen von Do. auf Fr. Halsschmerzen, leicht Husten und Schnupfen. Da ich in der 18 SSW bin, ging ich Fr. mit ihm zum Arzt. Er war etwas platt hatte aber kein Fieber. Die Ärztin stellte mit einem Test eine Streptokkokeninfektion fest. Wir haben Infektobicilin für 10 Tage bekommen und es ging ihm am selben Tag schon richtig gut. Leider war mir nicht bewusst, dass man zu der Zeit keinen Sport treiben darf. Mein Sohn war am Dienstag 1 Stunde in der Sport AG. Do., Fr. Und Samstag jeweils beim Fussball. Sonst waren Zeugnisferien und da konnte er sich gut ausruhen. Meine Sorge ist, dass der Sport seinem Herzen geschadet haben kann. Hab leider zu viel gegoogelt.
Entschuldigen Sie bitte den langen Text aber meine Fragen hierzu:

1. Durch das Antibiotikum waren doch nach 4 Tagen die Bakterien tot und können doch nicht mehr das Herz angreifen oder?

2. War das schon zu viel Sport? Er war topfit.

3. Wie lange nach einem Infekt/Krankheit besteht die Gefahr für eine Herzmuskelentzündung? Wann kann ich das abhacken?

Vielen Dank für Ihre Zeit und Antwort.

von maggie79 am 04.02.2019, 09:37 Uhr

 

Antwort:

Herzmuskelentzündung

Ich denke in der Tat, dass Ihre Sorgen unbegründet sind, zumal Ihr Sohn korrekt behandelt wurde.
Sicherheitshalber kann der Kinderarzt in 2-3 Wochen noch einmal das Herz abhören. Ich gehe aber davon aus dass Ihr Sohn vollständig gesund werden wird. Gruß, Ulrich Wahn

von Prof. Dr. Ulrich Wahn am 04.02.2019

Die letzten 10 Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.