*
Prof. Dr. med. Volker Wahn

Immunsystem von Babys und Kindern

Prof. Dr. med. Volker Wahn

   

 

Aphten

Sehr geehrter Herr Prof.Dr.Wahn,

unser Sohn ist heute genau 12 Wochen alt, er kam 3 Wochen früher.
Ich selbst leide leider gerade an einer Apthe und trage vorsichtshalber Mundschutz und desinfiziere mir die Hände.
Jetzt musste ich heute mit Erschrecken bei meiner Tochter feststellen, dass sie an der Innenseite der Unterlippe auch eine ganz kleine Aphthe besitzt. Sie hat nur die Hände des Bruders gestreichelt und ansonsten ist sie halt in unmittelbarer Nähe, kein direkter Kontakt, aber ich kann nicht sicher sagen, ob sie nicht doch mal ihn beim Sprechen angespuckt hat etc.
Es kann auch sein, dass sie sich einfach auf die Unterlippe gebissen hat und daher die Verletzung stammt. Genau weiß ich es nicht.
Ich mache mir solche Sorgen bezüglich einer HerpesinfektIon bei meinem Sohn.
Sehen Sie hier ein großes Risiko?
Was ist zu beachten?
Soll ich vorsorglich zum Arzt?
Aber das wird wohl nicht viel bringen....

Vielen Dank!

von linchen2017 am 18.01.2019, 11:00 Uhr

 

Antwort:

Aphten

Im Prinzip kann eine Aphthe auch mal durch Herpesviren ausgelöst werden. Sie haben da aber aus meiner Sicht gut reagiert. Die Viren werden durch direkten Kontakt übertragen, nicht durch die Luft wie andere Viren. Daher sehe ich auch bei der Tochter kein Risiko. Mutter und Tochter sollten das Baby für ein paar Tage nicht küssen, bis alles abgeheilt ist.

von Prof. Dr. Volker Wahn am 18.01.2019

Die letzten 10 Fragen zum Thema Immunsystem von Babys und Kindern
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.