Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 

von zwergchen84  am 30.12.2018, 0:49 Uhr

Minimalismus beim Heiratsantrag

Die "Kniefall und sooooo süssen Anträge" Verheirateten in meiner Umgebung sind bereits alle geschieden bzw. mittlerweile getrennt.
Meine Schwägerin bekam ihren "Antrag" beim Frühstück. Zwischen zweimal abbeissen des Brötchens stellte ihr Mann DIE Frage. Und die Ehe hält jetzt seit 18 Jahren. Mein Mann fragte mich beim Fernsehen auf der Couch. In Frauentausch reingezappt, die Dame da bekam einen Antrag mit allem "Tamtam". Ich sagte ihm, sowas will ich eher nicht. Darauf fragte er ganz ironisch, ob ich ihn heiraten will. Und ich sagte ganz ironisch ja.
"Zack", da war ich verlobt. Ohne Ringe, die suchten wir gemeinsam aus.
Meine Schwester bekam etwas vorher einen Antrag. Kerzen, Rosen, Kniefall, Ring... Wir machten eine doppelt Hochzeit draus und sie ist mittlerweile getrennt.
Meine andere Schwägerin bekam ebenfalls einen unglaublich tollen Antrag: getrennt. Ein Freund machte seiner Ex Frau einen sehr romantischen Antrag: Ring im Sekt, Kerzen und Rosenblätter überall verteilt... Und nun geschieden.
Die Liste ließ sich wirklich unendlich weiterführen.
Witziger Weise halten hier die Ehen, die kein riesen Aufhebens zwecks Antrag gemacht haben ^^

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.