Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Julie am 25.12.2018, 12:52 Uhr

Minimalismus beim Heiratsantrag

Mal abgesehen davon, dass man von der Qualität des Antrages oder der Mühe, die sich ein Partner beim Antrag gemacht, definitiv nicht auf die Qualität und Dauer der Beziehung schließen kann.
Wahrscheinlich kennt dein Freund deine überzogenen romantischen Erwartungen und wusste, dass er es dir eh nicht recht machen konnte.
Es gibt übrigens eine nette Kurzgeschichte zu dem Thema (ich weiß aber nicht mehr, von wem und kann sie auch nur in groben Zügen wiedergeben).
Auf jeden Fall ist der tatsächliche Antrag auch seeehr unromantisch (als das Paar gerade dabei war, sich für eine Feierlichkeit fertig zu machen, sie im Bad steht und sich schminkt und er sich die Krawatte bindet, sagt er zu ihr "es wäre steuerlich günstig, wenn wir dieses Jahr noch heiraten" - so ungefähr jedenfalls). Sie schreibt dann, dass sie (um den Glauben ihrer Kinder an die "große Liebe" nicht zu enttäuschen), ihren Kindern in romantischer Verklärung erzählt hat, dass der Antrag auf einem gemeinsamen Bootsausflug bei Sonnenuntergang war. Will sagen, keiner weiß, wie "toll" der Antrag deiner Freundin wirklich war.

Ich finde, dass dein Freund sich Mühe gegeben hat. Er hat deine Ringgröße in Erfahrung gebracht, auch wenn du es "ungeschickt" fandest. Er hat dich gefragt,
ob du ihn heiraten willst.
Und du hast - als wenn es sich um eine Generalprobe für ein Theaterstück gehandelt hat - ihm Regieanweisungen gegeben und die "Szene" wiederholen lassen, damit sie deinen überzogenen Ansprüchen genügt. Das finde ich viel unromantischer.

Wie du mit dieser Situation umgehen sollst? Wenn du der Meinung bist, dass er trotz des "verpatzten" Antrages der richtige Mann an deiner Seite ist, dann heirate ihn.
Wenn du nicht sicher bist oder dir der "richtige" Antrag so viel wichtiger ist als der richtige Partner, dann heirate ihn nicht und warte weiter auf den Disney-Prinzen mit dem richtigen Antrag.
Ich kann mich gar nicht mehr an den Antrag erinnern (bzw. ob es überhaupt einen echten Antrag gab), aber diese Ehe hält schon über 20 Jahre - und das ist, was zählt.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.