Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 

von Pandora8890  am 25.12.2018, 12:46 Uhr

Minimalismus beim Heiratsantrag

Danke erstmal für die Antworten!

Wir haben gerade eben mal darüber geredet. Er sagt, er kann mich voll verstehen und hatte eigentlich auch mehr geplant, dann war er aber so nervös, dass er einfach drauf losgeplappert hat, worüber er sich selbst ärgert. Er selbst hätte das Thema auch angesprochen, wollte mir aber etwas Zeit und den Vortritt lassen.

Wir beide nehmen das Ganze sehr ähnlich wahr und haben also eben beschlossen, dass das Geschehen-das-nicht-genannt-werden-darf offiziell aus den Annalen gelöscht wird. :D
Auch der Gegenstand-der-nicht-genannt-werden-darf wurde zurückgegeben und einvernehmlich beschlossen, vom Nullpunkt aus zu starten. Wir beide fühlen uns besser damit.

Das Ganze hat mir gezeigt, dass wir einfach über alles reden können. Mir selbst fällt damit tatsächlich ein so großer Stein vom Herzen, dass ich jetzt schon ein klein wenig darüber schmunzeln kann.

Das, was mir so zu schaffen gemacht hat, war nämlich nicht der Antrag an sich, sondern die damit vermittelte Wertschätzung und Hingabe meines Freundes. Für mich liegt der Unterschied darin, ob er selbst damit zufrieden war oder selbst etwas "mehr" wollte.

Naja, in diesem Sinne ein frohes Fest der Liebe an alle!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.