Hochzeit Hochzeit
Geschrieben von Zwerg1511 am 18.05.2017, 8:34 Uhr zurück

Re: Junggesellinnenabschied

Klar soll die Braut einen schönen Abend bekommen, aber ich finde die Anspruchshaltung schon sehr hoch.

Ich kenne es so, dass die Freundinnen die Braut überraschen und nicht, dass die Braut vorgibt, was gemacht wird. Also bei uns wird gefragt, auf was die Braut Lust hat und noch viel wichtiger was sie keinesfalls möchte. Der Rest wird aber dann von den Freundinnen organisiert und die Braut hat keinen Einfluss mehr darauf. Und bis jetzt sind immer tolle Abende dabei rausgekommen. Es ist doch gerade schön, dass sich die Freundinnen die Mühe machen, etwas zu organisieren.

Für mich hat das eher der Charakter "meine Freundinnen erfüllen mir meinen letzten Wunsch nicht". Die Braut heiratet und stirbt nicht. Essen, Tanzen und Cocktails sind nun nicht das Wichtigste an so einem Abend, sondern das gemeinsame Erlebnis mit Freundinnen.

 

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hochzeit
Mobile Ansicht