Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SelinaMama am 10.01.2019, 17:29 Uhr

Hochzeitsgeschenk

Hallo,
Wir sind im Mai auf eine Hochzeit eingeladen, mein Patenkind heiratet. 
Jetzt weiss ich nicht, was/wieviel wir schenken sollen, da wir aufgrund das wir im Ausland leben, doch recht hohe Anreisekosten haben.
Ich liste mal auf, welche Ausgaben die Hochzeit für uns mit sich bringt:

450 km Autofahrt zum Flughafen Hamburg plus 4z0 km Rückfahrt nach DK. Benzinkosten somit ca 80-100 €. 
(Wir leben in DK und der Flug nach Stuttgart ist am HH für uns erheblich günstiger, trotz der Anfahrt und Parkgebühren) 
Parkgebühren 40 €
Flug für 3 Personen 260 € (bereits gebucht)
Hund in die Hundepension für insgesamt 5 Tage ca 50 €
150 € für 1 Übernachtung für uns 3 in dem Hotel wo gefeiert wird

So und jetzt sollten wir ja noch was schenken und hier weiss ich nicht weiter. 
Ich möchte nicht unbedingt Geld schenken, da ich ihr gerne eine bleibende Erinnerung geben möchte. Wir hab trotz der Entfernung eine enge Beziehung, sie ist auch die Patin meiner Tochter. Ihre Mama, meine Schwester ist vor 2 Jahren an Krebs gestorben.

Ich dachte an etwas dänisches. Hier gibt es wunderschöne Sachen aus dänischem Design, die auch ihren Preis haben und man damit locker auf 100-150€ kommt. Aufgrund der höheren Preise hier in DK sieht man den Produkten vielleicht nicht unbedingt den Preis an, obwohl es hochwertig, zum teil Handarbeit ist.

In Anbetracht der oben aufgelisteten Ausgaben, was bzw wieviel würdet ihr geben?
Danke für euren Input.

LgCarmen

 
16 Antworten:

Re: Hochzeitsgeschenk

Antwort von Streuselchen am 10.01.2019, 19:33 Uhr

Hallo,
also die Braut ist nicht "nur" deine Patentochter, sondern auch noch deine leibliche Nichte. UND sie ist jetzt auch noch die Patin deines Kindes.
Ihr seid also wohl wahrscheinlich für den Rest eures Lebens oder aber noch viele, viele Jahre eng miteinander verbandelt.

Da kannst du nicht auf den Euro schauen und knausern.
Ansonsten solltest du dir überlegen, ob ihr überhaupt fahren wollt ... und vielleicht stattdessen nur ein Geschenk an sie schickt.

Dafür, dass ihr in DK wohnt, kann ja deine Nichte nichts. Sie möchte dich und deine Familie gerne dabei haben, weil du ihr wohl wichtig bist. Du schreibst ja, ihr hättet eine enge Beziehung zueinander.

NIcht böse sein, aber deine Ausgabenliste hinterlässt bei mir persönlich ein eher ungutes, unangenehmes Gefühl.

LG
Streuselchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochzeitsgeschenk

Antwort von Philo am 10.01.2019, 20:12 Uhr

Wichtiger als ein Geschenk finde ich die persönliche Teilnahme an der Hochzeit!
Bei allen meinen Geschwistern habe ich beispielsweise die Hochzeitstorten (aufwändige Motivtorten) gebacken, mit Kindern Lieder einstudiert, ein Fotobuch persönlich mit Beiträgen von allen Hochzeitsgästen gestaltet etc. - Ich habe bei keinem meiner Geschwister ein Stehrümchen gekauft, sondern viel Zeit und Liebe in etwas Persönliches investiert. Vielleicht ist das für Dich eine Alternative?
Meine Patenkinder bekommen z.B. (wenn sie irgendwann heiraten) ein Fotoalbum mit gemeinsamen Erlebnissen mit mir. Da bin ich nach jedem Besuch am Basteln.
LG, Philo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das sehe ich aber anders!

Antwort von stjerne am 11.01.2019, 8:35 Uhr

Mir wäre es an Stelle der Braut wichtiger, dass meine Gäste kommen, als das wir ein dickes Geschenk bekommen.
Ich kenne zwar auch die Regel "Man schenkt in etwa in Höhe der Kosten, die man verfuttert", aber die gilt in meinen Augen nur da, wo der Gast sich das auch leisten kann.

Einer unserer Gäste hat uns damals nur 15€ geschenkt, damit war er wirklich der sparsamste, aber er war jedenfalls da. Das war uns am wichtigsten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochzeitsgeschenk

Antwort von stjerne am 11.01.2019, 8:43 Uhr

Ich liebe dänisches Design, mich würdest Du mit einer Suppenterrine glücklich machen. Ob das nun auch für Deine Nichte gilt, weiß ich natürlich nicht.

Hast Du vielleicht noch ein schönes Schmuckstück von ihrer Mutter oder ihrer Oma? So etwas persönliches wiegt etliche Kosten auf. Du könntest auch ein Fotobuch gestalten. Natürlich darf es auch nicht damit enden, dass die Braut in Tränen ausbricht, es wird schwer genug sein, ohne die Mutter zu heiraten.

Aber ich denke, statt noch tiefer in die Tasche zu greifen, als Ihr es wegen der Entfernung ohnehin schon tun müsst, würde ich etwas schenken, was wirklich nur Du schenken kannst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von Maxikid am 11.01.2019, 9:00 Uhr

aber, die 15 Euro sind im Kopf geblieben. Man merkt sich wohl doch solche Dinge ?

Ich kann solche Gedanken verstehen, wenn man mehrere Hochzeiten im Jahr hat....könntet ihr noch etwas zusammen sparen? Ich kann Deinen Zwiespalt abr sehr gut verstehen.
Uns steht in 10 Tagen eine Taufe an. Wie viel Geld schenken? Freunde und Geschäftspartner zu gleich. Wenn man so viel/wenig schenkt wie bei normalen Freunden/Familien, denken die doch gleich, man steht vor der Pleite...aber anders, warum sollte man deswegen mehr schenken...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von stjerne am 11.01.2019, 9:11 Uhr

Ich bin nicht zu 100% sicher, dass es 15€ waren, aber es war tatsächlich sehr wenig.
Ja, das ist in Erinnerung geblieben, aber nicht als "der Knauser hat so wenig geschenkt", sondern als "schön, dass er wenigstens da war".
Was wirklich negativ hängen geblieben ist, ist die Tatsache, dass sein Partner nicht mitgekommen ist. Den hätten wir nämlich sehr gerne kennengelernt, aber umgekehrt war das offenbar nicht der Fall.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von Maxikid am 11.01.2019, 9:14 Uhr

Mein Mann geht auch sehr oft ohne mich auf Hochzeiten....evtl. ist der Partner noch ganz frische gewesen? Schüchtern?
Ich weiß noch, wenn wir auf den großen dänischen Feiern waren, oft Geburtstage, saß immer jemand am Gabentisch und hat alles akribisch aufgeschrieben, wer was wieviel gegeben hat....fand/finde ich immer beklemmend.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von Maxikid am 11.01.2019, 9:21 Uhr

Warst Du schon mal auf einer türkischen oder arabischen Hochzeit? Da wird der Betrag laut angesagt, den man verschenkt.....oder eben wieviel Gold.....sehr unangenehm....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von stjerne am 11.01.2019, 9:22 Uhr

Nein, unser Kumpel hat offen zugegeben, dass der einfach keinen Bock hatte, uns kennenzulernen. Hätte vorher schon Gelegenheiten gegeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von stjerne am 11.01.2019, 9:24 Uhr

Nein, das kenne ich nicht und fände es sehr seltsam
Ich kenne es bei Geldgeschenken so, dass man sie im stillen Kämmerchen allein öffnet, Sachgeschenke hingegen in großer Runde bewundert.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von Maxikid am 11.01.2019, 9:27 Uhr

so ist das dort aber Brauch....da kann man nicht mit 20 Euro ankommen. Mein Mann ist öfter eingeladen, aber dann eben geschäftlich.
Das mit dem Freund ist doof...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von Maxikid am 11.01.2019, 9:29 Uhr

Da gibt es dann einen extra Redner mit Mikrofon und der sagt dann: Und 300 Euro von Herrn Schulze....das Brautpaar freut sich oder 20 goldene Armreifen von Tante Leila...und dann applaudieren alle. Die Gästezahl beträgt dann auch oft über 200

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von stjerne am 11.01.2019, 9:37 Uhr

Gut zu wissen, falls man mal zu so einer Gelegenheit eingeladen wird. "20€ und ein Tauchsieder von stjerne" kommt dann vermutlich nicht so gut.

Nein, derartig würde ich natürlich sowieso nicht schenken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Das sehe ich aber anders!

Antwort von Maxikid am 11.01.2019, 9:40 Uhr

Wer weiß, was die dann mit dem Tauchsieder machen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochzeitsgeschenk

Antwort von Ellert am 11.01.2019, 19:24 Uhr

huhu

ich hatte drüben schon geantwortet...

Wichtig ist sicher dem Patenkind dass Ihr alle kommt und zusammen feiert,
weniger das Geschenk.

Bei uns in der Ecke schenkt man mindestens das was man isst und trinkt aufgerundet,
aber eben im Normalfall, wenn jemand kommt der es nicht so dicke hat dann schenkt der weiniger, soll der sich verschulden ?
Und Du hast die hohen Anreisekosten, da ist ggf nicht viel übrig
such was Schönes liebevoll aus und feiert zusammen.
Das ist mehr wert als 300.- im Umschlag!

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Aber Teilnahme ist doch wichtiger als ein dickes Geschenk!?

Antwort von Sille74 am 12.01.2019, 18:41 Uhr

Ich jedenfalls fände es sehr seltsam, wenn eingeladene, mir wichtige Personen nicht kommen würden, mit der Begründung, es sei so weit weg und die Anfahrt und der Aufenthalt so teuer und statt der Gäste käme ein teures Geschenk oder ein Brief mit Geld per Post ...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.