Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von mucki26 am 26.02.2019, 10:28 Uhr

Hochzeit....zweigeteilt

Hallöchen

Wir haben jm april eine hochzeit in der familie.
Aus familiären gründen wird diese standesamtlich sein. Für das nächste jahr ist die kirchliche Trauung geplant.
Jetzt ist die frage, wie händelt man es mit dem geldgeschenk.
Meine schwägerin und wir wolen ein geldgeschenk zusammen machen.
Ich hatte mit ihr noch nicht über den betrag gesprochen.
Es wird eine kleine feier, voelleicht ein umtru k oder essen geben. Genaueres weiss ich da noch nicht.

Im nächsten jahr zur kirchlichen Trauung und feier wird ja dann auch wieder was geschenkt.

Ich meine, wenn man zur grossen sause, wir sind 2 erwachsene und 1 kind (dann 7) 150/200 euro als geschenk macht...

Was macht man jetzt ?

Würdet ihr zum eigentlichen hochzeitstag zum standesamt eher mehr geben oder zu, grossen fest ?

Beide male 150 euro ?
Das wären dan 300

Der betrag wäre für mich jetzt in ordnung.
( ohne es vorab mit meinem mann besprochen zu haben. Es ist seine schwester )

Ich freue mich auf antworten.

LG

 
5 Antworten:

Re: Hochzeit....zweigeteilt

Antwort von stjerne am 26.02.2019, 11:08 Uhr

Bei uns lagen auch acht Monate zwischen Standesamt und Kirche.
Wir haben nach dem Standesamt nur klein gefeiert und allen gegenüber klar kommuniziert, dass wir da keine Geschenke möchten. Es kamen dann auch nur ein paar Kleinigkeiten.

Ich würde wohl jetzt etwas kleines persönliches schenken und dazu sagen, dass das dicke Geschenk später kommt. Das würde ich wohl meinen Mann auch mit seiner Schwester besprechen lassen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochzeit....zweigeteilt

Antwort von seerose1979 am 26.02.2019, 16:59 Uhr

Hallo,
ich würde zur standesamtlichen Hochzeit vielleicht einen guten Wein verschenken und einen Gutschein dranhängen, auf dem steht, dass ihr das Brautpaar mal zu Essen einladet o.ä.
und dann zu kirchlichen Hochzeit ein großes Geschenk oder Geldbetrag.
Lg Seerose

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochzeit....zweigeteilt

Antwort von Philo am 26.02.2019, 19:23 Uhr

Hallo,
wie viele Gäste kommen denn zum Standesamt? Vielleicht kann man als bzw. statt Geschenk ein Set Karten an die Gäste verteilen. Auf den Karten steht die Adresse des Brautpaares und das Datum, an dem die Karte weggeschickt werden muss - jede Woche eine Karte. So bekommt das Brautpaar bis zur kirchlichen Trauung jede Woche eine Karte von den Hochzeitsgästen.
Oder ein Gästebuch gestalten?
Ich glaube, mir wäre "nur" Geld zu unpersönlich...
LG, Philo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochzeit....zweigeteilt

Antwort von Maxikid am 27.02.2019, 8:00 Uhr

Entweder das Große zum Standesamt oder aufteilen. So würde ich das machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hochzeit....zweigeteilt

Antwort von sarahT am 27.02.2019, 13:38 Uhr

Frag die Brautleute!!!!

Ich würde dir raten, warte die Einladung ab. Vielleicht haben sie da schon was drauf stehen dazu oder sagen bis dahin was. Und falls nicht, fragt nach. Da es ja zwei Feiern geben wird ist die Frage doch legitim.

So wie du es schilderst würde ich aber sagen, ist die standesamtliche Trauung nicht "die" Hochzeit und damit würde ich da auch nicht das große Geschenk machen. Eher ne kleine Aufmerksamkeit. Zur kirchlichen könnt ihr dann auffahren und euch was nettes überlegen, zum großen Geldgeschenk dazu. ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.