Hochzeit

Hochzeit

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von AnLiMa am 16.01.2021, 7:42 Uhr

Er will MICH nicht heiraten :-(

Hallo ihr,

ich bin Mama von drei Kindern (9J, 6J und 8 Monate)
Die große stammt aus einer früheren Beziehung, die "beiden Kleinen" aus der Beziehung mit meinem jetzigen Partner.
Wir kennen uns schon seit der Oberschule, ich konnte ihn zu diesem Zeitpunkt aber nicht ausstehen
Eine lange Zeit verging und wir trafen uns bei einem Klassentreffen wieder und dann wars um mich geschehen, zu dem Zeitpunkt war ich aber in einer anderen Beziehung. Also wurde daraus nichts. Ein paar Jahre später trafen wir uns erneut, da gab es dann schon meine große und ich war aber wieder in einer Beziehung, da war sie ca. 2 Jahre alt. Ich merkte dass ich immernoch Gefühle hatte und trennte mich diesmal von meinem Freund um mit meinem jetzigen Partner zusammen sein zu können.
Also 7 Jahre später sind wir noch immer da, 2 Kinder reicher und ein bisschen mehr im Alltag angekommen aber grundsätzlich glücklich.
Seit ein paar Jahren spreche ich immer mal wieder das Thema "hochzeit" an, da von ihm nix kommt, er sagt dann immer er will nicht heiraten, er sieht darin keinen größeren Nutzen, ausserdem sei es teuer und eine Scheidung ...
Gestern kam das Thema wieder auf, denn ich würde ihn wirklich gerne heiraten. Und er sagte dann wieder nee und ich solle ihn in Ruhe lassen. Ich bestand dann auf ein Gespräch indem er mir rational erklären sollte, wieso er nicht heiraten will mit Begründungen die ich verstehen kann (denn die anderen hatte ich ausser Kraft gesetzt bzw das mit der Scheidung ist doch Unsinn...)
Und er meinte dann direkt du... du... du und ich sagte dann er solle doch bitte Gründe nennen und keine Vorwürfe machen, was in unserer Beziehung mal falsch gelaufen wäre und dann kam der Knaller... ich wäre zu zickig und würde ständig meckern und das Gesamtpaket würde eben dagegensprechen
Ich war wie vor den Kopf gestoßen.

Ja, ich bin ein sehr temperamentvolle Mensch und ja, ich mecker schnell los, beruhigen mich dann aber auch sehr schnell wieder, innerhalb weniger Minuten. Und klar haben wir Streit, wir sind Menschen in einer Beziehung mit Kindern
Ich sagte dann, denn so hatte ich es verstanden ok du willst nicht NICHT heiraten, du willst nur MICH nicht heiraten! Und er sagte dann erstmal nix und nach einer Weile versuchte er dann mit einem Satz "da raus zu kommen"
Ich weiß nicht was ich machen soll
Ich liebe ihn und er behauptet er liebt mich auch, aber wenn ich als Gesamtpaket doch nicht das wahre bin, wieso ist er dann mit mir zusammen? Wieso haben wir noch ein Baby bekommen? Ich habe das Gefühl in ner Lüge festzustecken und es bis gestern nicht mal gewusst zu haben.
Wir sind finanziell etwas voneinander abhängig wegen laufender Kredite, aber kann das der Grund sein? Ich will mich nicht trennen, aber ich will auch nicht mit jemandem Zusammensein, der eigentlich gar nicht mit mir zusammen sein will.
Interpretiere ich da zu viel rein?
Ich bin total verletzt deswegen

 
12 Antworten:

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von NeleTwins2003 am 16.01.2021, 18:48 Uhr

"... ich wäre zu zickig und würde ständig meckern und das Gesamtpaket würde eben dagegensprechen
Ich war wie vor den Kopf gestoßen.

Ja, ich bin ein sehr temperamentvolle Mensch und ja, ich mecker schnell los, beruhigen mich dann aber auch sehr schnell wieder, innerhalb weniger Minuten."

Man muss ja nicht unbedingt heiraten, um miteinander glücklich zu sein und vielleicht ist es auch gerade jetzt nicht der richtige Zeitpunkt, um über dieses Thema zu sprechen. Ihr hab ein Baby und im Augenblick möglicherweise etwas mehr Stress + Streit, so dass du, wie du selbst schreibst, öfters zickig bist oder meckerst, was ihm verständlicherweise ordentlich auf die Nerven geht..Und dann fragst du ihn, ob er das bis zum Lebensende (im besten Fall ) via Heiratsurkunde besiegeln möchte??? Er liebt dich ganz bestimmt, sonst wärt ihr nicht zusammen und hättet keine 2 Kinder, aber aktuell empfindet er dich evtl als etwas anstrengend mit dem ständigen Genörgel und heiraten ist daher kein Thema...Ich verstehe, dass du verunsichert/verletzt bist, weil er auf Nachfrage Klartext gesprochen hat, was ihn stört und du ja selbst so siehst , Aber das ist doch schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Redet miteinander über eure Gefühle, was euch stört, reflektiert eure Beziehung und lass das Thema Hochzeit erstmal ruhen. Vielleicht könnt ihr beide an euch arbeiten (du das Zicken und Meckern reduzieren/ er dich weniger dazu provozieren - falls er Auslöser sein sollte) und etwas mehr Harmonie in die Beziehung bringen, dann kommt der Rest von ganz allein und bestenfalls überrascht er dich ja irgendwann mit einem Antrag

Ehrlich gesagt, bin ich was Heiraten angeht, etwas altmodisch und der Schritt (Antrag) sollte bei mir vom Mann ausgehen und Männer, die man gerade bei diesem Thema unter Druck setzt, machen dann eher dicht als freudig das Aufgebot zu bestellen

Also nicht traurig sein, eure Liebe genießen, kommunizieren, nicht wegen jeder Kleinigkeit streiten und abwarten, das wird schon

PS: Ich bin seit 1997 mit meinem Mann zusammen und seit 2001 verheiratet. Wir haben seit 2003 Zwillingsjungs und sind immer noch sehr glücklich miteinander, aber das war und ist halt auch Arbeit - ohne reden, streiten, Respekt, Ehrlichkeit,Kompromisse, viel Humor und Selbstreflektion und natürlich Liebe funktioniert es halt nicht...

Alles Liebe!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von Ellert am 17.01.2021, 8:09 Uhr

Hallo zurück,

ich weiss auch nicht wie ich diese Aussage aufnehmen würde aber
wenn er noch nie heiraten wollte und Du unbedingt hättet Ihr Kinder und Schulden niemals zusammen haben sollen weil das noch mehr bindet als ein Ring am Finger.
Er hat es Dir ja auch nie in Aussicht gestellt, dennoch hast Du Dein Leben umgekrempelt und Dich für ihn entschieden
natürlich wäre ich verletzt aber würde den Traum von der Hochzeit aufgeben.

Mich würde auch mehr verletzen dass er MICH nicht als Dauerlebenspartner möchte
nicht dass er einfach nicht heiraten will.
Daran solltet Ihr arbeiten bis er eines Tages doch sagt
Du bist die mit der ich alt werden will
aber ggf eben auch ohne Ehe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von 12Mami am 17.01.2021, 8:49 Uhr

Die anderen zwei haben eigentlich schon soweit viel gesagt. Nur eine Sache noch...

xxx
Ich sagte dann, denn so hatte ich es verstanden ok du willst nicht NICHT heiraten, du willst nur MICH nicht heiraten! Und er sagte dann erstmal nix und nach einer Weile versuchte er dann mit einem Satz "da raus zu kommen"
xxx

Das ist deine Sicht, er hat sich dazu ja garnicht richtig geäußert sondern du hast ihn das quasi “aufgedrängt” - und sicherlich wollte er es nicht noch schlimmer machen und hat sich dann versucht rauszureden...

Vielleicht will er ja tatsächlich nicht heiraten?!

Ich will es auch nicht obwohl ich mein Freund über alles Liebe, wir ein Kind haben, wir noch mehr Kinder wollen und ich mit ihn bis ans Ende meines Lebens zusammen bleiben will. Aber wenn ich ans Thema Heirat denke schnürt es mir die Kehle zu. Für mich ergibt sich da auch kein großer Sinn dahinter. Klar es ist sicherlich schön den gleichen Namen zu tragen und hier und da könnte man Steuern sparen (wobei das sicherlich nicht immer der Fall ist) aber ansonsten sehe ich kein großen Mehrwert. Denn andere Sachen kann man auch schriftlich beim Notar festhalten und sollte es doch mal zur Trennung kommen, kann eine Scheidung schon echt fies sein. Abgesehen von diesen Sachen würde ich mich persönlich zu eingeengt fühlen, nicht mehr wirklich frei und an jemanden gebunden. Klar kommt dann meisten das Argument, du bist doch immer noch selbstständig und kannst dich immer noch scheiden lassen wenn es nicht läuft...aber nein, für mich ist das keine Option. So wie manche es schön finden für immer verbunden zu sein, gibt es auch Leute die es nicht schön finden und das hat 0 was mit den Gefühlen zum Partner zu tun.
Deswegen waren Männer für mich die unbedingt heiraten wollten damals auch gleich ein Ausschlusskriterium...

Ich finde man sollte es akzeptieren wenn jemand nicht heiraten will und wenn du es ständig ansprichst wird er noch mehr genervt sein und immer weiter abblocken, könnte ich mir vorstellen. Nichts desto trotz müsst ihr trotzdem irgendwie darüber reden. Wenn heiraten dein Lebenstraum ist werdet ihr so nicht glücklich werden und außerdem will man ja eigentlich auch niemanden heiraten den man dazu zwingen musste...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von bellis123 am 17.01.2021, 9:45 Uhr

Um ehrlich zu sein, klingt es für mich so, dass er dich verlassen würde, wenn er noch "was besseres" findet (wegen dem Spruch mit der Scheidung). Du solltest das Thema erstmal lassen und den Fokus eher darauf legen, eure Beziehung zu stabilisieren. Dazu gehört dass du an dir selbst arbeitest (meckern, zickig), aber bestimmt gibt es auch was, was dein Freund verbessern kann. Darüber solltet ihr mal offen reden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von Philo am 17.01.2021, 13:39 Uhr

so einfach ist das in meinen Augen nicht.
In einer Klinik könnte ich bei meinem MANN Auskunft über den Gesundheitszustand bekommen, könnte mitbestimmen, ob ggf. Therapien verlängert werden oder ähnliches. Auch im Erbfall habe ich als EHEfrau andere Freibeträge als wenn ich nicht verheiratet wäre.
Das waren nicht die Gründe für uns zu heiraten, ich sehe es aber dennoch als wichtig an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von 12Mami am 17.01.2021, 14:59 Uhr

Könnte ich alles auch notariell festlegen wenn ich das wollte. Also von daher wäre das für mich kein ausschlaggebender Grund zu heiraten...

Wie gesagt jeder Mensch ist anders...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von Philo am 17.01.2021, 17:05 Uhr

den Steuerfreibetrag im Erbfall kann man nicht notariell regeln. Ein Ehepartner hat 500'000€ frei, ein Freund nichts...
Und da kommt so einiges zusammen, falls er erben sollte (im Falle einer gemeinsamen Immobilie).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von Ellert am 17.01.2021, 20:47 Uhr

Gut, dann erbt den Teil das Kind und der
Eheverweigerer hat halt das Nachsenen...
oer auch der arme Partner die heiraten wollte und nicht geheiratet wurde

ich hätte niemals bewusst Kinder gewollt ohne Ehe und im Leben keine Schulden zusammen gemacht

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von 12Mami am 18.01.2021, 5:56 Uhr

Auch wenn es heutzutage so scheint, nicht jeder hat Immobilien oder Massen an Geld auf dem Konto und Kinder kann man auch ohne Ehe großziehen...

An sich kommt ja auch vieles auf die Lebensumstände an...

Naja ich wollt jetzt hier auch keine Diskussion darüber starten welche Vorteile eine Ehe hat, ich wollte eigentlich nur damit sagen, dass es durchaus Menschen gibt die nicht heiraten wollen obwohl sie den Partner über alles Lieben...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von Ichx4 am 18.01.2021, 9:43 Uhr

Er hatte seine Meinung. (zu teuer und kein Nutzen). Die lässt DU nicht gelten und die nächste Meinung passt Dir auch nicht.
Egal was er sagt, es passt Dir nicht.
Und ihm passt die Hochzeit nicht.
Und ja, Du bist zickig.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von Ellert am 18.01.2021, 11:04 Uhr

Ich meinte ja nur

eine Ehe kann man scheiden
ein Haus mit Schulden ist schiwerig wenn beide im Kreditvertrag stehen
Kinder binden einen lebenslang

Klar mus snicht jeder heiraten,
nur Probleme gibt es eben wenn einer will und der andere nicht.
Das ist wie mit Paaren bei denen einer keine Kinder will aber der andere
ob das dauerhaft gutgeht ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Er will MICH nicht heiraten :-(

Antwort von Ruto am 25.01.2021, 11:36 Uhr

Dass er dich nicht, andere schon heiraten würde, ist deine Interpretation. Dass er nicht mehr erwidert hat, liegt am Ende daran, dass er keinen Sinn mehr in der Diskussion gesehen hat. Eigentlich hat er seinen Standpunkt von Anfang an deutlich gemacht: Für ihn teuer und sinnlos.
Es gibt Leute, die wollen einfach nicht heiraten. Dann gibt es Leute, die es unbedingt wollen. Steckt da noch mehr dahinter?
Wichtig ist, dass ihr auf einen gemeinsamen Nenner kommt. Aber das muss ja nicht sofort sein. Ihr habt bereits zwei gemeinsame Kinder, der "Druck" (den andere oft haben, um von Anfang an gleiche Rechte zu haben, etc.) fehlt also.
Er hat zudem gesagt, ihm passt das Gesamtpaket nicht. Da würde ich eher erstmal ansetzen und dran arbeiten (als am Thema Hochzeit). Schaut lieber, wie ihr an eurer Partnerschaft arbeiten könnt. Wenn ihr (er?) da wieder zufriedener seid, kannst du das Thema Hochzeit nochmal angehen. Allerdings umgekehrt: Nicht er soll erklären wieso nicht, sondern du, welche Vorteile du darin siehst.
In Übrigen: Wenn es dir "nur" um das Formale gehen würde, könnte eine Hochzeit im Standesamt ohne groß Gäste völlig reichen. Die Gebühren liegen bei vielleicht 80 Euro.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.