Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von lissa1 am 14.01.2003, 10:44 Uhr

UUuups zu schnell... an Katja

Wissen wir, wieviel Fleisch von Tieren wir essen, die vielleicht auch schon einen Tumor haben oder eine sonstige Krankheit? Da geht auch nichts "über", und das sind nun wirklich Mengen, über die sich sprechen lässt.
Und "Arsenicum" gibt man ja auch ohne Bedenken.
Na ja, ich weiss auch nicht recht, denn wenn man von der Homöopathie überzeugt ist, dann hat jedes Mittel ja evtl. auch negative Auswirkungen, wenn es falsch gewählt wird. Ich bin immer noch skeptisch gegenüber den Wirkungen von solchen stark verdünnten Mitteln.

Noch was zunm Lesen: http://www.handrick-net.de/homoeopathie/homoeopathie.html

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.