Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Doreen 72 am 24.06.2004, 11:00 Uhr

Nach zwei Jahre haben wir sehr gute Erfolge

erzielt.

Julian konnte bis vor zwei Jahrennur ich verstehen. Aussenstehende hatte arge Probleme un dich war immer der DOlmetscher.

EIne Sprachtherapie beginnt man meistens mit 4. Lebensjahr vorher hat e snicht viel Sinn.

Auch hier, wird mit Sprachspielen gearbeitet, so ist es zumindest bei uns. Julian findest das sehr gut.

Die Kosten übernimmt die Krankenkasse, wenn du ne Verordnung hast.

Du brauchst dir keine SOrgen machen, das dein Kind da das sture Buchstabennachsprechen lernen soll. Also sowas mussten wir in den ganzen zwei Jahren noch nicht einmal.

Sind schon komische Methoden, aber bei uns hats gefruchtet. Vom unverständlichen bis jetzt auf nur noch geringe Defizite mit gr, kr und s, sch, sp, st und sowas.

LG und viel Erfolg

Doreen

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.