Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HeidelbergerMama am 24.04.2004, 10:18 Uhr

Kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

mehr fassen.

Hallo!

Also Luca ist schon wieder krank. Er hatte ja gestern Geburtstag. Da ging es ihm super. Heut Nacht hat er Fieber bekommen um halb neun auf 40. Ich hab ihm Benuron gegeben und das hat überhaupt nicht angeschlagen. Um sechs dann Fiebersaft und das Fieber ging runter. Seit dem schläft er wie ein Toter. Ich arbeite ja seit Februar in einer Kindergruppe (Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr) Seit dem ist LUca krank (seit Februar). Er war 12 Wochen krank. Zwei Wochen gesund und genau in den zwei Wochen habe ich ihn nicht mitgenommen. Da war er beim Opa oder der Tante. UNd am Mittwoch und Donnerstag war er jetzt wieder dabei und schon wieder ist er krank. Beim Arzt hatte sich vor ein paar Wochen rausgestellt, dass er einen Wert im Immunsystem hat, der zu niedrig ist. Wann der sich "verwächst" (so der Arzt) weiß der Arzt nicht. Er hat da nur gemeint, wenn er jetzt nochmal krank wird soll ich mit ihm in die kinderklinik und das Immunsystem genau durch checken lassen. Das werde ich jetzt natürlich auch gleich am Montag tun. Aber zur eigentlichen Frage.
Ich bin nun am Überlegen, ob ich die Stelle kündigen soll. Wir brauchen zwar das Geld und es gefällt mir dort sehr gut und ich verdiene in 12 Stunden so viel wie in 24 als Tagesmutter. Aber deshalb möchte ich natürlich nicht, dass mein Kind dauerkrank ist. Was soll ich machen? Waswürdet ihr machen? wie gesagt wir brauchen das Geld und ich könnte zwar als Tagesmutter arbeiten weiß aber natürlich nicht wann ich wieder was finde.

?????????????


LG Elke

 
6 Antworten:

Re: Kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Antwort von Ellert am 24.04.2004, 12:39 Uhr

Hallo Elke

also bei meinen Kindern war es so, dass sie ab dem tag immer krank waren
da sie mit Kindern Kontakt hatten.
Bie Wiebke das erste jahr nach Kindergartenantritt
bei den anderen viel früher, da sie die Keime der Geschwister ganz früh abbekamen.
Immer um ein jahr und danach aber kaum was.

bei Ellert war es leider das erste Jahr daheim
nur als er wohl alle Keimsorten durchgemacht hatte
war es schlagartig besser
und so vermute ich es dann auch bei Euch
Kinder müssen da durch, die einen früher, die anderen Später
ja nach Kontaktbeginn zu Kindern eben.

Bei Ellert war es auch am schlimmsten,
ob durch die extreme frühgeburt und das nicht sooo extrem lange Stillen,
meine Mädels sind Langstillkinder und haben alles fast nebenbei weggesteckt

dagmar

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Antwort von Michael am 24.04.2004, 13:41 Uhr

Hallo Elke,

ich verstehe dein schlechtes Gewissen, mit dem Arbeiten gehen. Mir ging es anfangs genauso. Aber meiner Meinung nach solltet ihr erst mal klären, ob das ständige Kranksein nicht doch organischer Natur ist, bevor du dich entscheidest den Job aufzugeben. Denn es kann ja sein, dass zwischen dem ständigen Kranksein und deinem Job gar keine Verbindung besteht, wie du ja auch schon mit dem Immunsystem beschrieben hast. Ich kenne das, man weiß nicht, was man tun, oder wie man sich entscheiden soll, aber ich würde mal die Ergebnisse der nächsten Untersuchungen noch abwarten und versuchen einen kühlen Kopf zu bewahren. (Leicht gesagt!)Denn kannst du sicher sein, dass wenn du den Job aufgibst, die Krankheiten deines Sohnes verschwinden oder seltener werden? Bitte überstürze deine Entscheidung jetzt nicht.
Ich wünsch euch alles gute, wäre nett, wenn du dich wieder melden würdest, wenn ihr in der Klinik ward und näheres wisst.

LG
Lucia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Antwort von krissie am 24.04.2004, 13:42 Uhr

Hallo Elke,

ich kenne das auch aus dem ersten Winter, als mein Sohn bei der Tagesmutter war. Ein Infekt nach dem anderen, auch schlimme INfekte wie Bronchitis, Lungenentzündung, MOE,... Im Sommer war es dann schon viel besser und in diesem Winter nur noch "normale" Erkältungen.
Unser Sohn hat auch oft Antibiotika bekommen, was das Immunsystem vermutlich weiter geschwächt hat, nachdem der sich davon mal eine ganze Weile erholen konnte, war alles okay.
Sehr ungewöhnlich ist das wahrscheinlich nicht, was Dein Sohn jetzt durchmacht, aber vielleicht kommt ja bei einer eingehenden Untersuchung noch etwas Erhellendes bei raus.

LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Antwort von Silkekind am 24.04.2004, 15:18 Uhr

Hallo,
ich sehe das ähnlich, wie meine Vorschreiberinnen... was ist, wenn du "brave" Mama zu hause bleibst, und jedes mal, wenn er Kontakt zu Kindern hat, geht es wieder los??? Die Stelle wäre weg. Ich habe nicht mitbekommen, wie alt Dein Kind ist.. aber ich habe im Umfeld auch die Erfahrung gemacht, daß Kinder in den ersten ein, zwei jahren Kiga uder Kita oder so dauernd krank sind, und dann das Immunsystem aufgebuat ist....
Meine Tochter nimmt komischerweise kaum was mit, der Arzt meint, sooo toll ist das nicht, weil sie ja die Abwehr gut brauchen könnte.
Aber wieder zu Dir. Hast du denn die Chance, weiterhin Opa oder tante oder so in anspruch zu nehmen und mcht es Deinem Sohn was aus? Denn wenn das so klappt, bist Du für vier Stunden Abwesenheit keine rabenmutter, hast noch viel Zeit fürs Kind UND das Geld! Und bist eine ausgeglichene Mutter, denn eine frustrierte mama vom kranken Kind ist ja auch nicht der Hit!
Natürlich würde ich auch den Klinik check machen lassen, evtl. eine zweite Doc.-Meinung anhören, denn auch manche Ärzte sind der Meinung, eine "gute" Mutter müsse IMMER fürs Kind da sein... Oder Euch hilft eine Kur??
Laß dich nicht unterkriegen!!!

silke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Kommen grade aus der Klinik heim.

Antwort von HeidelbergerMama am 24.04.2004, 21:22 Uhr

Vier Stunden saßen wir dort. Sind um halb vier losgefahren, weil Luca 40 Fieber hatte und der Fiebersaft es nach einer Stunde nicht gesenkt hatte. Er hat eine Mittelohrentzündung und muss wieder Antibiotika bekommen. Außerdem drei verschiedene Medikamente gegen das Fieber. Nächste Woche müssen wir am Monatg zum Kinderarzt, ein Tag in die Kinderklinik, da wird das Immunsystem ausgetestet und zum Ohrenarzt. )-: Bin total am Ende und meine Stelle werde ich wohl aufgeben. )-: Kommt auf das Ergebnis der Kinderklinik an. Luca ist gestern zwei geworden. Ich habe nicht die Möglichkeit ihn bei Opa und Tante dauerhaft zu lassen. mein Vater arbeitet Schicht und kann nur jede zweite Woche und meine Schwägerin muss wohl ab Monatg wiedr arbeiten. Der Bluthochdruck in ihrer Schwangerschaft hat sich gebessert.
ICh danke euch!

LG Elke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kann keinen klaren Gedanken mehr fassen.

Antwort von manuelliebling2 am 24.04.2004, 22:03 Uhr

Hallo!


Also ganz ehrlich, ich würde auf das (mehr) Geld verzichten. Die Gesundheit meines Kindes wäre mir wichtiger. Vor allem ist es ja auch gar nicht machbar, ständig daheim zu bleiben, weil das Kind krank ist. Da erübrigt sich eigentlich die Frage von ganz alleine.

Ich würde ihn mal gründlich untersuchen lassen und vermutlich braucht er auch nur mal eine richtige Erholungsphase. Arbeiten kannst Du ja dann auch wieder im Kindergarten, wenn Dein Sohn älter ist und das Schlimmste hinter sich hat. So klein (2 Jahre), da ist das Immunsystem noch ziemlich schwach und die vielen, vielen Infekte können zwar das Immunsystem trainieren, bei manchen aber können sie auch genau das Gegenteil bewirken und es wird dem Immunsystem zuviel.

Deshalb, mach Dich nicht verrückt, verzichte auf die paar Euros mehr und gib Deinem Kind mal eine lange Erholungsphase!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.