Chronisch kranke und behinderte Kinder

Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Julia01 am 19.02.2003, 12:06 Uhr

Auch ohne Eltern ein mensch

Ich habe doch auch gesagt das es unterschiedliche Grade der Behinderung gibt und ich habe auch nie bezweifelt das behinderte Menschen glücklich sind.
Ich wollte nur sagen,dass man Frauen die sich für eine Abtreibung in einem solchen Fall nicht verurteilen sollte.
Soll die Frau das Baby bekommen um es dann in ein Heim zu geben?
Nur um dem Kind das RECHT auf LEBEN zu erhalten?
Sicherlich kann man ein Kind nicht nur im Zusammenhang mit den Eltern sehen. Aber für die Entscheidung Abtreibung ja oder nein sind ja erstmal solche Fakten ausschlaggebend. Die Eltern überlegen doch dann ob sie es schaffen, was sich in ihrem Leben ändert usw.

Ich kann es nur tausendmal betonen:
ich bewundere die Kraft der Eltern die ein behindertes Kind großziehen, denn einfach ist es mit Sicherheit nicht!
Aber bitte verurteilt auch niemanden der nicht Eurer Meinung ist!

Gerade in diesem Forum liest man immer wieder wieviel manche Kinder durchmachen müssen und wie die Eltern mitleiden, kämpfen und hoffen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.