Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

wehentaetigkeit & geburt/KS

Sehr geehrte Frau Hoefel,
ich bin z.Zt. in der 36. SSW mit meiner zweiten Schwangerschaft.
Meine erste Schwangerschaft (2009) verlief komplikationslos, allerdings war die Geburt ein wenig schwierig, 48h Kreissaal/Wehen mit Wehentropf und allem was so geht, dann KS wegen Geburtsstillstand, da der MM nie weiter als 2cm aufging. Meine Tochter kam dann genau am Termin mit 3800gr gesund zur Welt.
Seit der 33. SSW habe ich jetzt Wehen, und auch relativ regelmaessig. War in der 33. SSW in stationaerer Behandlung, mit Wehenhemmern und Lungenreife & co, und nach 2 Tagen hatte sich alles wieder soweit beruhigt, dass ich nach Hause konnte. MM allerdings verkürzt. Zu dem Zeitpunkt ist auch schon der Schleimpropf abgegangen, mit ein klein wenig Blut. Seitdem habe ich im Prinzip Wehen und Ausfluss/Zeichnen (Infektion wurde ausgeschlossen) In der 35. SSW ging es wieder los, diesmal auch ziemlich schmerzhaft, alle 5min - wieder KH, MM 2cm auf. Die Aerzte waren der Meinung, es geht jetzt los, und dann hat es sich nachts wieder so beruhigt, dass ich mich quasi am naechsten Tag wieder entlassen habe. Ich habe nach wie vor Wehen, und kann kaum laufen oder sitzen oder stehen - es zieht&drückt sehr nach unten. Liege eigentlich nur auf dem Sofa und trinke Magnesium...
Das Koepfchen ist wohl schon tief im Becken, und ich habe doch oft ziemliche Schmerzen im unteren Bauchbereich...Bin mir unsicher, was da noch normal ist, zB. wenn der Kopf gegen die Blase stoesst usw., oder ab wann es z.B. auch die KS Narbe sein koennte, oder ob alles durch diese Wehentaetigkeit schon ziemlich gereizt ist.
Koennen ggf. Senkwehen auch so stark ausfallen und derart 'muttermundwirksam" sein?
Hatte eigentlich evtl. vor, es auf natürlichem Wege zu probieren, frage mich aber nun, ob ich/mein Koerper nur schwache Wehen produziert, ohne dass es so richtig los geht. (Ich bin ja natürlich froh, dass das Baby noch drin ist, so ist es nicht!..), ...und ich mich unnoetig wochenlang mit Wehen quaele, bevor es sowieso wieder zum KS kommt. Gibt es da Erfahrungswerte/Frauen, die so veranlagt sind? Einleiten usw. ist ja anscheinend nicht so gut nach vorangegangenem KS...
Bin ein wenig ratlos, ob ich nicht doch eher auf einen geplanten KS umschwenken soll (die Aerzte sehen keinen wirklichen grund für einen zweiten KS), da ich mir doch Gedanken mache, ob evtl. etwas schief geht (Ruptur), und ob diese staendigen Wehen nicht auch das Baby schwaechen, oder ich irgendwann auch soweit bin, dass ich nicht mehr kann - ist ja auch ein bisschen anstrengend auf Dauer...
Kann man z.B. auch noch im KH ab der 37. SSW spontan sagen, dass man doch eher einen KS moechte (falls mein Bauchgefühl mir das dann sagen sollte), auch wenn die 40. SSW nicht erreicht ist? (Ich halte natürlich solange aus, wie moeglich...)
Vielen Dank

von bookhagen79 am 16.04.2012, 09:27 Uhr

 
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Schwangerschaft und Geburt nach KS -sehr lang-

Guten Morgen, ich weiß diese Frage wurde nun schon des Öfteren gestellt, aber ich würde ganz gern trotzdem ihre Meinung dazu wissen. Ich habe am 12.06.2010 meinen Sohn nach ziemlich langem hin und her endlich bekommen. Der Termin war am 01.06.2010 und wegen überfälligkeit ...

von Shinory 03.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KS, Geburt

Ist eine normale Geburt nach 2 KS möglich?

Sehr geehrte Fr. Höfel, ich habe 2005 meine erste Tochter mit einem geplanten KS zur Welt gebracht. Grund dafür war eine BEL. 2007 kam meine kleine Tochter auf die Welt, auch per KS nach erfolgloser EInleitung. Nun würde ich gerne versuchen spontan zu entbinden. ...

von lestate 23.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KS, Geburt

KS oder Normal Geburt? HPV high & low risk / Pap 3d

Hallo :) Hab da mal ne Frage.. Hab diesen HPV Virus / Pap 3D und jeweils High Risk und Low Risk Viren.. Kann ich damit normal entbinden oder muss es unbedingt ein KS sein? Mein erster FA sagte mir das es dann wohl nen KS wird, meine jetzige FÄ sagte mir damit kann ich ...

von josylany 23.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KS, Geburt

Risikoabschätzung Uterusruptur bei vag. Geburt nach KS

Ist es üblich, dass für eine gewünschte SPontangeburt nach KS die DIcke der Narbe gemessen und in die EMpfehlung ob erneuter KS oder nicht mit einbezogen wird? Ich habe gehört die Grenze einer "belastbaren" Narbe sei 3mm. Meine wurde auf knapp drüber gemessen, der KS ist fast 4 ...

von Geisterfinger 21.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KS, Geburt

Spontane Geburt nach 2 KS

Hallo! Ich habe bereits zweimal per KS entbunden. Das erste Mal eine Woche vor ET wg. BEL (50 cm, 3570g, 36cm KU). Beim zweiten Kind gut 3 Jahre später habe ich eine spontane Geburt versucht. Nach weit über 20 Stunden Wehen und 4,5 Std. Presswehen (am Wehentropf) musste er ...

von Fafa 20.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KS, Geburt

Risiko spontane Geburt nach KS.

Hallo, ich habe 2 Kinder. Meine große Tochter war eine spontane Geburt 2002 und meine kleine Tochter war ein KS 2006. Nun bin ich in der 15.ten Woche schwanger und soll zu Januar 2009 mein 3.tes Kind bekommen. Mein Bindegewebe ist nicht das beste und mein Bauch - nun ja, so ...

von ms+3 06.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KS, Geburt

spontan geburt nach ks

hallo, mein erstes kind kam vor zwei jahren per not-kaiserschnitt zur welt.keine wehen, kind hat sich nicht gesenkt.. an für sich war sonst aber alles ok. die narbe ist dann auch gut verheilt und ich habe bis jetzt keine probleme. bin jetzt in der 33.sw möchte gerne das zweite, ...

von pati 30.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: KS, Geburt

Schmerzmittel bei der Geburt

Hallo Frau Höfel, Ich habe am 1.7. ET für mein zweites Kind. Bei meiner ersten Geburt bekam ich die PDA gelegt, als der Muttermund bereits komplett geöffnet war (es hat keiner damit gerechnet, dass die letzten 5 cm plötzlich in 25 Minuten, statt wie zuvor in 17 Stunden ...

von Wunschkind2008 12.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Geburt

Hallo! Ich bin jetzt Anfang der 39ssw und mein baby ist zum Glück immernoch im bauch!hatte ja schon seid der 20woche wehen die bislang nie was gemacht haben!jetzt hab ich das Gefühl der bauch wird immer ruhiger hatte seid der 25ssw alle paar min kontraktionen jetzt hab ich auch ...

von linsey 11.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

steht die geburt bevor?

hallo frau höfel und frohe ostern! ich weiß das sie nicht hellsehen können :-) aber ich möchte trotzdem gerne eine meinung von ihnen. ich bin ab morgen 35+0 ich war am mittwoch schon im kh weil ich alle 6 min wehen hatte und ich dachte es geht los. dort wurde ctg gemacht u ...

von unknowen 09.04.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Geburt

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.