Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Warum nachts ständig stillen?

Hallo meine Tochter 6 monate hat von klein auf durchgeschlafen seit 2-3 Monaten ist es so das sie ständig nachts wach wird hab vermutet das sie nicht mehr satt wird und deshalb mit abendbrei begonnen. Trotzdem keine Verbesserung wenn ich viel Glück habe schläft sie mal 4 stunden am Stück sonst eher so zwischen 1-3 stunden. Und ohne sie aus ihrem Bett zu nehmen und meistens anzulegen bekomm ich sie nicht beruhigt! Klar sie ist ein baby aber irgendwann muss sie doch mal länger schlafen langsam zieht es mich ziemlich runter! Wir haben auch schon vieles probiert, bei uns im zimmer wieder schlafen lassen, gepuckt, andersrum in ihr Bett gelegt (man weiß ja nie), dicker und mal dünner angezogen.. nix hilft gibt es einen Tipp oder muss ich halt einfach durchhalten? Wir haben jetzt auch entdeckt das der erste Zahn so ein bisschen durch kommt aber das zieht sich doch nicht über monate, oder? Tagsüber ist sie wie immer und ihren mittagsschlaf von 2 stunden schafft sie auch meist ohne Probleme.
Vielen dank und liebe grüße. ..

von Lele1611 am 26.05.2016, 10:17 Uhr

 

Antwort:

Warum nachts ständig stillen?

Liebe Lele,

Schlaf ist abhängig von der Gehirnreife. Allerdings müssen dafür viele Rädchen ineinandergreifen, bis das funktioniert. Fachmännisch ausgedrückt: Der Tag-Nachtrhythmus oder der circadiane Rhythmus wird im Gehirn festgelegt und zwar nach der individuellen Uhr im Nucleus suprachiasmaticus. Der bedient die Zirbeldrüse und löst dort die Ausschüttung von Melatonin aus. Und dann kann man schlafen. Dieses Schlafverhalten ändert sich häufig!

In diesem Alter muss ein Kind noch nicht durchschlafen.

Kinder werden nachts wach - manchmal bis weit ins zweite Lebensjahr hinein! Ob Sie es jetzt Hunger (nach Nahrung oder Körperkontakt) oder Nähebedürfnis (Überprüfen, ob kind sich in Sicherheit wiegen kann- DA hat Ihr Kinderarzt Recht!) nennen, ist dabei belanglos. Wichtig ist, dass Mama – oder Papa (mit Nahrung, Geruch, Stimme) da ist und Sicherheit vermittelt.

Es gibt KEINEN festen Zeitpunkt ab dem ein Baby durchschläft - auch wenn es schon so war und andere Mütter oder Bücher es immer verkaufen wollen!

"Studien und die Erfahrung von unzähligen Eltern haben eindeutig gezeigt, dass das nächtliche Aufwachen, das ab etwa vier bis sechs Monaten nachts wieder vermehrt auftritt, entwicklungsbedingt ist.

Die Kinder beginnen um diesen Zeitraum die Welt sehr konkret zu erleben. Sie müssen das am Tag Erlebte in der Nacht verarbeiten, sie lernen neue Fähigkeiten (umdrehen, robben, krabbeln, gezieltes Greifen ...), sie beginnen den Unterschied zwischen fremd und bekannt zu erkennen. All dies ist ungeheuer aufregend und auch anstrengend. Dazu kommt, dass sich die Zähne verstärkt bemerkbar machen (!), dass vielleicht die erste Erkältung kommt und, und, und ... Es gibt jedenfalls genügend Gründe dafür, dass das Kind unausgeglichen ist und nachts häufiger aufwacht.

Bleiben Sie gelassen und sorgen Sie zügig für Beruhigung/Nahrung - umso schneller schlafen alle wieder!

Lesen Sie bitte dazu das "Emotionale Bewusstsein" bei Dr. Posth hier bei RuB.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 26.05.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Stillen baby nachts

Ich lege meinen kleinen, 6 monate alt wird am 8.5. 7Monate, gegen 20 h schlafen davor bekommt er die Flasche, Stille aber noch, die Flasche bekommt er seit knapp 1 Woche abends. Ich kann die Uhr halten er steht dann genau nach 30 min. Auf und will an die Brust zieht vllt 1-2 ...

von dilek88 01.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Nachts stillen

Sehr geehrte Frau Höfel. mein Kind ist 3,5 Monate alt, voll gestillt. Seit 5 Wochen will sie nachts stündlich gestillt werden, seit 1 Woche zum Glück nur alle 2h. Sie schläft zwar von 20 bis 6 Uhr, aber das häufige Stillen bleibt, während sie tagsüber schon mal 5h durchhält ...

von Cissie 15.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

zu häufiges stillen nachts?

Hallo.mein Sohn 8 Monate bekommt mittags und abends brei. Tagsüber stille ich noch zusätzlich. Nachts ist er zur Zeit fast jede Stunde wach und schläft ohne gestillt zu werden nicht wieder ein.ich stille nachts bis zu sechs sieben mal.eben mindestens alle zwei Stunden. Haben ...

von Fantasiamia 31.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Säugling schläft nach dem Stillen nachts sehr schlecht wieder ein

Meine Tochter ist nun 3 Wochen alt,sie kam 2 Wochen zu früh. Ich stille sie. Wenn ich sie nachts stille bei gedämpften Licht im Bett und sie nach dem ausreichendem Stillen weglege dauert es meist ca 5 min und sie merkt dass sie in der Wiege liegt. sie wird dann unruhig und ...

von Pustewind 09.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Wie stillen nachts abgewöhnen?

Hallo :) Ich hätte mal wieder eine Frage ;) meine Kleine ist mittlerweile 12 Monate und sie wird immernoch abends in den Schlaf gestillt. Sie trinkt sich praktisch nach dem abendlichen Brei an der Brust satt. Beim Mittagsschlaf schläft sie aber problemlos ohne stillen ein. ...

von Würmli01 04.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Baby nachts immer stillen

Hallo Fr. Höfel, unsere Kleine ist ja jetzt 7 1/2 Monate (berichtig 6 Monate) und schläft schon seit einigen Monaten nachts nicht mehr durch und wird oft wach. Ich weiß dass das in diesem Alter normal sein kann oder ist, auch wenn es für Mama anstrengend ist :-). 3 Stunden ...

von Angel82 21.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Nachts stillen und nuckeln sollte ich mein kleinen tagsüber mehr anlegen?

Hallo, unser Kleiner ist jetzt 5 1/2 Monate alt. Er ist eigentlich immer gut gelaunt und wirkt ausgeglichen und zufrieden. Ich stille voll und nach Bedarf. Einen Schnuller hat er noch nie akzeptiert und so war ich in den ersten Monaten sein Schnuller, was für mich logisch ...

von Lialu57 07.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Nachtschlaf und Stillen

Hallo, meine Tochter ist gestern 9 Monate alt geworden und die Nächte die sie seit ihrer Geburt mehr als 5 Stunden am Stück geschlafen hat, kann ich an einer Hand abzählen. In guten Nächten kommt sie noch immer ein Mal und will an die Brust in weniger guten Nächten noch 2 bis ...

von mandolina14 15.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Rhytmus dahin - Nachts wieder 2mal stillen

Liebe Frau Höfel, mein kleiner ist nun 6 Monate alt. Wir hatten vom 3-5 Lebensmonat einen wunderbaren Rhytmus mit durchschlafen (also kein Stillen zwischen 20 und 7 Uhr). seid einem Monat ist alles dahin, ich dachte das ne Phase, aber er trinkt wirklich viel, er ist 70 ...

von Marrypoppin 27.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

nachts imliegen stillen

Hallo, meinen sohn 6 wochen alt stille ich nachts immer im liegen, meistens schlafe ich schon nach den ersten zügen vonn ihm wieder ein und wache irgendwann wieder auf oder der kleine weckt mich nach 3 stunden weil er wieder durst hat!!! nun meine Frage wenn ich aufwache ...

von Luni1012 08.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Stillen, nachts

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.