Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Schlafen & Trinken nachts

Hallo Martina,

unser Sohnemann ist nun gut 5 Monate alt (24 Wochen) und hat von Anfang an nachts gut geschlafen. 19-20 h war Einschlafzeit nach Stillmahlzeit, dann kam er so zwischen 1 / 2 Uhr nachts und dann wieder gegen 5 oder halb 6 und wir standen dann auf. Das war PRIMA!!!

Nun ist es so, daß er seit gut 2 Wochen nachts alle 30-90 Minuten (!!) aufwacht und trinken will oder kuscheln, und nur schwer wieder einschläft. Er weint nicht, er knöttert, meckert, dreht sich hin und her, brabbelt,... wenn ich ihn nicht hochnehme, weint er ganz doll und brauch tlange, bis er sich beruhigt. Lege ich ihn an, trinkt er gut und schläft dann ein,...

Aber so oft zu trinken kann ja eigentlich nicht sein - so oft kann man doch keinen Hunger haben, oder?

Tagsüber stille ich nach Bedarf (so alle 3-4 Stunden) und Mittags gibt es inzwischen ca. 50 g Pastinake mit Kartoffel und danach noch Milch,...

Er schläft tagsüber vormittags im Kinderwagen ca. 45 Min. und nachmittags (14 Uhr) nochmals 30 Minuten und das war es,....

Woran kann es liegen, daß er nachts so oft wach ist,...

2 Zähnchen hat er ohne Probleme bekommen,... ohne weinen o.ä.

Bin mir ratlos und ganz schön müde:-(

LG
Puw

PS. rituale haben wir alle beibehalten und geregelten Tagesablauf ohne viel Action:-)

von PuW am 10.03.2011, 16:06 Uhr

 

Antwort:

Schlafen & Trinken nachts

Liebe PuW,

das Verhalten Ihres Sohnes ist völlig normal - und die Müdigkeit leider auch!

Kinder werden nachts wach - manchmal bis weit ins zweite Lebensjahr hinein! Ob Sie es jetzt Hunger (nach Nahrung oder Körperkontakt) oder Nähebedürfnis (Überprüfen, ob kind sich in Sicherheit wiegen kannn) nennen, ist dabei belanglos. Wichtig ist, dass Mama (mit Brust, Geruch, Stimme) da ist und Sicherheit vermittelt.

Es gibt KEINEN festen Zeitpunkt ab wann ein Baby durchschläft - auch wenn es schon so war und andere Mütter oder Bücher es immer verkaufen wollen (lassen Sie sich nichts einreden!)!

"Studien und die Erfahrung von unzähligen Eltern haben eindeutig gezeigt, dass das nächtliche Aufwachen, das ab etwa vier bis sechs Monaten nachts wieder vermehrt auftritt, entwicklungsbedingt ist.

Die Kinder beginnen um diesen Zeitraum die Welt sehr konkret zu erleben, sie müssen das am Tag Erlebte in der Nacht verarbeiten, sie lernen neue Fähigkeiten (umdrehen, robben, krabbeln, gezieltes Greifen ...), sie beginnen den Unterschied zwischen fremd und bekannt zu erkennen. All dies ist ungeheuer aufregend und auch anstrengend. Dazu kommt, dass sich die Zähne verstärkt bemerkbar machen, dass vielleicht die erste Erkältung kommt und, und, und ... Es gibt jedenfalls genügend Gründe dafür, dass das Kind unausgeglichen ist und nachts häufiger aufwacht.

Für die Mütter ist es meist schwer, diesen „Rückschritt" zu akzeptieren. Doch in Wirklichkeit ist es ein Fortschritt, denn Ihr Kind hat wichtige neue Entwicklungsschritte gemeistert und ist dabei noch weitere anzugehen."

Haben Sie ein wenig Geduld mit sich und Ihrem Kind und versuchen Sie sich den Alltag so einfach wie möglich zu machen, damit Sie genügend Ruhe für sich bekommen.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 10.03.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

schlafen + trinken nachts

ich hätte mal eine frage zum thema schlafen und trinken nachts: mein sohn ist jetzt 3 monate alt und wird voll gestillt. er schläft inzwischen abends recht gut ein - meist zwischen 20:30 und 21:00 uhr. in den letzten wochen hatte sich als ziemlich fester rhytmus eingependelt, ...

von frauherr 24.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: nachts trinken, schlafen

Darf er in Bauchlage schlafen?

Danke für Ihre Antwort. Ja, wenn ich ihn nun so müde "mache", dass er fast einschläft, dauert das Schreitheater weniger lange oder er schläft wieder beim stillen ein. Ist halt etwas anstrengend, da er natürlich quengelt, wenn er schon müde ist, aber eben noch nicht genug ...

von Cahuita 04.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Was kann kann ich machen damit ich besser schlafen kann?

Hallo, ich bin in der 33. Woche mit meinem 4. Kind schwanger u. kenne das jetzige Problem nicht von den anderen SSen. Mir tut seit Wochen mind. im Schlaf das Gesäss weh, meist links, aber manchmal tun mir auch beide Hüftseiten total weh, da ich ja überwiegen in Seitenlage ...

von Tabeasmama 19.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Gibt es Bachblüten zum besseren schlafen?

Hallo, meine kleine (gerade 3 monate) hat einen sehr unruhigen schlaf und wacht sehr oft auf in der nacht und/oder wirft den kopf immer hin und her oder zappelt etwas. nun habe ich gehört, dass man bachblüten als tropfen oder globuli geben kann, damit sie besser einschläft und ...

von Sinchem 16.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Kann mein Kind auch mal bei mir auf dem Bauch schlafen?

Liebe Frau Höfel Kleine Babys sollten ja nur in Wachphasen auf dem Bauch sein. Wie ist es wenn das Baby bei uns auf dem Bauch einschläft. Habe es aus Angst vor dem Kindstod immer bald weggenommen. Ist das schon richtig so oder dürfte es ruhig dort schlafen bleiben? Vielen ...

von buzzidil 11.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlechtes Schlafen was soll ich nur tun?

Hallo, mein zweiter Sohn (9 Monate) schläft schon von Geburt an sehr unruhig und schreit nachts sehr oft auf (6-7mal die Nacht). Tagsüber schläft er vormittags und mittags nie länger als ne halbe Stunde. Wir waren deswegen bei einer Schlafberatung und die meinten, ich wäre zu ...

von Peggy81 08.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Kann mein Baby im Maxi Cosi schlafen?

Hallo Frau Höfel, meine Kleine ist gerne und ständig bei mir. Wenn ich arbeite, sitzt sie gerne in ihrem Maxi Cosi und beobachtet mich schläft dort gerne auch ein.Nehme ich sie heraus und lege sie ins Bett oder auf eine Decke, wird sie wach und fängt an zu schreien. Sie ist ...

von yazzabelle 25.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Traumschwinger von Mira Art geeignet zum Schlafen?

Hallo, mein Baby kommt im Februar auf die Welt. Habe eine Babyhängewiege Traumschwinger von Mira Art. Nun bin ich unsicher, ob diese Hängewiege wirklich zum stundenlangen Schlafen für ein Neugeborenes geeignet ist. Es gibt die Möglichkeit es ohne Fouton reinzulegen und aber ...

von mondstein5 20.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Sind die Schlafenszeiten in Ordnung?

Hallo Frau Höfel, ich hätte eine Frage zu den Schlafenszeiten am Abend. Meine Kleine ist 4mon alt. Sie hat eigentlich einen festen Rhytmus. Aber nachdem ich jetzt schon so oft gelesen hab, dass viele Babys schon um 19 Uhr ins Bett gehen, bin ich etwas verunsichert. Meine ...

von carmen.sta 20.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Wie lerne ich meinen Kind das schlafen im Bett?

Hallo, ich möchte meiner kleinen beibringen in ihrem Bettchen zu schlafen, da sie momentan nur auf meinem Arm (tagsüber) oder nachts auf mir schläft. Wie stelle ich dies am besten an. Ich werde neben ihrem Bettchen schlafen in der ersten Zeit (auch wegen plötzlichen ...

von pietschi-baby 19.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.