Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Schiefhals

Hallo,

meine Tochter 14 Wochen, hat bei der U4 ein Rezept bekommen für KG. Sie hat eine Lieblingsseite auf die sie sieht, mittlerweile sieht mans auch am Hinterkopf und in der Bauchlage sieht mans auch ganz schön. Jetzt hab ich das ganze mal gegoogelt - erstens liest sich der text auf dem Rezept schrecklich Zn1a - also als so arg schlimm hätt ichs jetzt nicht empfunden. Außerdem hab ich mal ZNS Bobath Vojta gegoogelt. Jetzt ist mir ganz anders und ich hab ein bisschen Angst, was da mit meiner kleinen Maus gemacht wird. Kann ich selbst irgendwas tun um ihr zu helfen? Oder können sie mir meine bedenken nehmen? Die KiA meinte auch, dass die kleine so niemals krabbeln lernen würde und es wäre höchste Zeit. Aber wie gesagt, soooooo schief find ich meine maus nicht. :-(

Liebe Grüße
Monchen

von Monchen87 am 15.05.2017, 11:39 Uhr

 

Antwort:

Schiefhals

Liebe Monchen,

zuerst sollte abgeklärt werden, ob das Kind einen Schiefhals oder ein KISS-Syndrom hat!

Beim Kiss-Syndrom besteht eine Symetriestörung des Kopfgelenks und von daher eine völlig verschobene Haltung bis hin zur Schonhaltung. Wenn Ihnen eine Wirbel blockiert ist, dann bewegen Sie sich auch nur so weit wie möglich.

Manchmal müssen einfach diese Blockaden behoben werden (danach 4 Wochen keine KG!).

Bei einem Schiefhals liegt meist eine Verkürzung des Kopfnickermuskels zugrunde. Als Folge kippt der Kopf zur betroffenen Seite und ist außerdem zur gesunden Seite gedreht. Durch die Schiefstellung ist außerdem die Beweglichkeit der Halswirbelsäule vermindert. Häufig taucht der Schiefhals in Verbindung mit einer Hüftdysplasie und/oder einem Klumpfuss auf.

Die FRage ist: Blockade der Wirbel oder Muskelproblem. Bitte eine gute Abklärung (Röntgen!) vorher!

Behandelt werden muss das eine wie das andere, denn es hat Konsequenzen für den Rest des Lebens!

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 15.05.2017

Antwort:

Schiefhals

Hi,

Hier bei uns gibt es einen kinderchiropraktiker in der Kinderklinik der Blockaden löst. Guck mal ob du sowas auch bei dir findest. Dann die Krankengymnastik nach bobath ist ok. Nach voijta würde ich persönlich nicht machen lassen da ich es auch schrecklich finde.
Such dir eine Krankengymnastik die auf Babys spezialisiert ist. Das ist wichtig.

Mein kleiner hat sich bei der kg nur weg geschrieen und nie mitgemacht.

Habe ihm dann die Blockaden lösen lassen knd zu Hause spielerisch mit ihm das drehen geübt und ihm immer Anreize auf die andre Seite gelegt. Und ich hatte ein lagerungskissen für den Kopf damit dieser dich nicht platt liegt.

Das hat uns sehr geholfen.

Alles gute.

von Myfairlady11 am 15.05.2017

Antwort:

Schiefhals

Hi :)

Mein Sohn hatte auch einen schiefhals, ganz schlimm sogar, sein halber kopf war linksseitig abgeflacht. Wir haben auch Krankengymnastik nach vojta gemacht, es sieht schlimmer aus als es ist. Mein kleiner hat auch jedes mal schrecklich geweint. Aber nicht vor schmerzen sondern weil er es einfach nicht mochte. Es wird den kleinen wirklich nicht weh getan. Und ich kann dir sagen es hat super geholfen, nach nur 3 Behandlungen hat er den kopf in beide Richtungen gedreht. Jetzt ist er fast 14 Monate und man sieht am kopf fast nichts mehr.
Und was dein kinderarzt sagt stimmt sogar ohne Behandlung wirkt sich die ganze asymmetrie auf den Körper auf. Das hab ich bei meinem kleinen gemerkt er hat sehr lange eine links Neigung mit dem Körper gehabt, egal ob beim sitzen oder beim robben. Wir machen jetzt immer noch Krankengymnastik und das krabbeln und alles funktioniert jetzt zum glück symmetrisch. Lies nicht zu viel im Internet und probier es einfach aus. Natürlich muss die Therapeuten auch einfühlsam sein bei uns war unsere ein paar mal krank, deswegen hat ihre Chefin dann die Therapie übernommen die frau war der horror, sie war so grob.. das geht natürlich gar nicht. Aber du solltest auf deinen Arzt hören. Bei meinem sohn war es schon so schlimm das er eigentlich einen helm bekommen hat, den hab ich aber nie aufgesetzt und trotzdem hat es sich verwachsen. Leg deine maus tagsüber immer auf den bauch, und besorg dir diesen kissen. Das habe ich aber auch nur tagsüber benutzt im Kinderwagen und im laufstall. Nachts hatte ich da ein wenig angst. Vielleicht hast du ja Glück und deine kleine wird eine bauchschläferin wenn sie sich drehen kann. Ab da wurde es bei meinem immer besser.

von Miaa1234 am 15.05.2017

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.