Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

 
 
 
  Martina Höfel - Hebamme

Martina Höfel
Hebamme

  Zurück

Kreissaal- wen mitnehmen.....

Hallo Frau Höfel,

Ich bin jetzt in 29+1. Der Termin rückt also immer näher. Neulich hatte ich ein Gespräch mit der Mutter des KV und mit Nachbarn. Sie fragten mich wenn ich den mit in den Kreissaal nehmen möchte. Ich sagte dass ich gerne meinen Freund, also den KV und meine Mutter mitnehmen möchte. Meine Mutter ist meine engste Vertraute und mein Freund ist ja schließlich der Vater und der Mann den ich liebe. Jedoch stieß ich bei den Beteiligten des Gesprächs auf Vollkommenes unverständnis. So ungefähr was mir denn einfiele, und warum ich nicht nur meinen Freund mitnehme und es wäre ja Unsinn zwei dabei zu haben.

Aber ich fühle mich mit zwei einfach sicherer. Wenn z.B meinem Freund schlecht wird oder mir zwei Leute zu viel werden, kann ich ja immer noch jemanden rausschicken oder?

Ist es überhaupt möglich zwei Personen mit in den Kreissaal zu nehmen?

Liebe Grüße und vielen Dank.

Balisto


von Balisto am 02.07.2008

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antworten:

Re: Kreissaal- wen mitnehmen.....

Liebe Balisto,

bei uns am Haus ist eine Begleitperson zugelassen, die aber wechseln kann. Das hat ganz einfache Gründe:
Geburtsarbeit ist wirklich Arbeit, bei der sich frau auf sich und ihre Wehen konzentrieren muss.
Gespräche zwischen den Betreuungspersonen (die natürlich aufgeregt sind, sich freuen oder vor Angst Finger kneten, manchmal sogar eifersüchtig aufeinander sind z.B. Mutter muss Schwiegersohn lassen und umgekehrt) stören da - anderswiderum kann man sie aber auch nicht zum Schweigen verdonnern.
Paare sprechen manchmal ewig lange nicht miteinander im Kreißsaal, sind ganz für sich, ganz intensiv.......... ! Und wenn dann noch jemand Drittes da ist, übernimmt die Frau oft die Aufgabe sich um beide gerecht verteilt zu kümmern....... - und wird damit von ihrer eigentlichen Aufgabe abgehalten.

Fragen Sie, wie es in Ihrer Klinik gehandhabt wird!

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 02.07.2008

Veranlagung Aktion Allergien vorbeugen Sprechblase Gähn!
Nicht öde!
 

Re: Kreissaal- wen mitnehmen.....

Hallo Balisto,

ich bin zwar keine Hebamme, aber was die Geburt angeht, finde ich, solltest Du nach Deinem eigenen Gefühl gehen. Und solange dein Freund und deine Mama beide damit einverstanden sind und sich gut verstehen steht dem doch nichts im Wege. Da wäre mir die Meinung von anderen völlig egal. Geh nach deinem Gefühl, was du möchtest ist das Richtige!!


Ich wünsche Dir jetzt schonmal alles Gute und eine wunderschöne Geburt!

Viele Grüsse
Andrea

Antwort von andrea76 am 02.07.2008

    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia