*
Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Ist das ein Bindungsproblem?

Liebe Frau Höfel,

Ich bin mir zurzeit nicht sicher ob die Bindung zwischen meiner Tochter und mir so normal ist. Sie ist jetzt 10 Monate alt und bislang war ich mit ihr in Elternzeit zu Hause. Ich spiele viel mit ihr, lese vor und geh mit ihr spazieren. Tagsüber schläft Sie bei mir im Arm ein und sie kuschelt auch gern mit mir, gibt so eine Art Küsschen. Sie ist ein sehr aufgewecktes und fröhliches Kind. Zu ihrem Vater und ihren beiden Großeltern hat sie ein tolles Verhältnis und wir können sie daher auch gut mal bei Oma und Opa lassen.

Naja jetzt ist es aber so, dass Sie eigentlich nie weint wenn ich das Haus verlasse oder sich besonders freut wenn ich wieder komme. Beim Gehen winkt sie und guckt ernst wenn ich die Tür schließe. Klar heult sie auch mal wenn wir allein sind und ich den Raum verlasse und kommt hinterher. Aber wenn ihr Papa von der Arbeit kommt freut sie sich immer so. Letztens kam ich vom Einkauf und sie war bei meinem Schwiegervater auf dem Arm. Kein Interesse an mir. Gestern war mein Mann mit ihr unterwegs und als sie mich sah hat sie immerhin mal ihre Hände direkt nach mir ausgestreckt.

Irgendwie ist das doch aber unnormal wie sie sich mir gegenüber verhält oder? Müsste sie nicht mehr an mir hängen oder sich ausgeprägt freuen mich wieder zu sehen? Oder ist sie daran gewöhnt dass ich ja eh wieder komme?
LG
Estepona

von Estepona am 07.02.2018, 22:45 Uhr

 

Antwort:

Ist das ein Bindungsproblem?

Liebe Estepona,

Ihr Kind verhält sich völlig normal.

Und dass Sie ein wenig eifersüchtig sind (weil Ihr Kind mit den anderen so gut kann), das ist auch völlig in Ordnung.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 08.02.2018

Antwort:

Ist das ein Bindungsproblem?

Liebe Estepona,
Will Dir bloß mal erzählen, wie es bei mir war: in dem Alter genauso - Mama mal außer Haus, gut, kein Problem...immer viel geschmust und gestillt, aber keine Abschiedsszenen...das änderte sich schlagartig um den ersten Geburtstag...schon wenn ich mir jetzt die Jacke anziehe oder zur Sporttasche greife, weint er und die Freude ist riesig, wenn ich wieder da bin, da ist Papa erst mal abgemeldet und er will nur von mir auf dem Arm gehalten werden...glaub, die kleinen Mäuse brauchen ein gewisses Alter um zu realisieren, aha, Mama geht weg und Mama gerade nicht da! Das kommt noch keine Sorge!
Alles Gute

von Ann-Kristin am 07.02.2018

Antwort:

Ist das ein Bindungsproblem?

Das ist völlig normal und bei meiner Tochter (fast 10 Monate) genauso. Es liegt einfach daran, dass wir Mütter immer da sind. Das Urvertrauen, dass wir wiederkommen, ist gegeben, was auf eine sichere Bindung hindeutet. Und dadurch, dass wir immer da sind, sind wir natürlich auch ein bisschen langweilig. Da ist es ganz klar, dass die Freude groß ist, wenn z.B. der Papa heimkommt, denn der kann das Baby mal hochwerfen und macht generell andere Dinge als die Mama. Alles ganz verständlich; wir freuen uns ja auch über Abwechslung. Mach dir also keine Sorgen, deine Tochter verhält sich völlig normal dir gegenüber. Alles Liebe!

von Anniquita83 am 08.02.2018

Antwort:

Ist das ein Bindungsproblem?

Ich bedanke mich für eure aufmunternden und ehrlichen Antworten. Wenn ich so andere Mamas höre denk ich immer bei uns läuft es falsch. Schön zu lesen dass ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt.

Liebe Frau Höfel
Ihnen danke ich natürlich auch. Dann schäme ich mich auch nicht für meine kleine Eifersucht. Auf der anderen Seite finde ich es ja super dass Papa und die Großeltern ebenso toll für sie sind!

von Estepona am 09.02.2018

Antwort:

Ist das ein Bindungsproblem?

Liebe Estepona,

dafür muss man sich auch nicht schämen. Das sind ganz normale Regungen. Wenn man das weiß, kann frau meistens damit umgehen.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 09.02.2018

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.