Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

 
 
 
  Martina Höfel - Hebamme

Martina Höfel
Hebamme

  Zurück

Erstausstattung - trotz Wunsch zum Stillen Fläschchen kaufen?

Hallo,

meine Hebamme hat gesagt, man solle - auch wenn man stillen möchte - sicherheitshalber 1 oder 2 Fläschchen kaufen und Anfangsnahrung. Falls es mit dem stillen doch nicht klappen sollte, hat man die Sachen dann schon parat.

Wie sehen sie das? Ich habe auch keine Lust, die Sachen womöglich umsonst gekauft zu haben :-)

Eine weitere Frage: Braucht man überhaupt Babyöl zuhause, wenn man Feuchttücher benutzt?

Viele Grüße
Andrea


von Andrea B. am 17.09.2007

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antworten:

Re: spar dir das geld

Liebe Andrea B.,

die Geschäfte haben nur Sonntags nicht offen! Sonst fast rund um die Uhr! Da muss keine Vorratshaltung in Sachen Babymilch stattfinden!

Kaufen Sie stattdessen ein gutes Stillbuch!

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 18.09.2007

Veranlagung Aktion Allergien vorbeugen Sprechblase Gähn!
Nicht öde!
 

Re: Erstausstattung - trotz Wunsch zum Stillen Fläschchen kaufen?

Hallo Andrea,

ich stille auch. Habe mir beim ersten Kind 1 Flasche gekauft, die man später zur Lerntrinktasse "umbauen" kann. Würde für den Anfang reichen, wenn es nícht klappt. Milchnahrung hat ich damals nicht, und jetzt auch nicht. (hab es allerdings auch nicht gebraucht).

Das Babyöl benötige ich nur für den sogenannten Kopfgneist, zum Einweichen vorm auskämmen. (reicht auch erst eine kleine Probeflasche).

Grüß

Ela

Antwort von candamir1 am 17.09.2007

 

Re: Erstausstattung - trotz Wunsch zum Stillen Fläschchen kaufen?

Also, ich hatte mir weder Fläschchen noch Säuglingsnahrung zugelegt. Wozu den Teufel ins Haus holen. Das verführt nur zum Verfrühten aufgeben. Außerdem schmeckt das Zeuch Muttermilchbabies nicht und im Notfall wollen Brustkinder auch keine Flasche, weil es nicht die Brust ist sondern was ungewohntes.

Und die Geschäfte haben auch lange offen. Dann stell dir lieber Quark in Kühlschrank (für die Brüste zum Kühlen im Notfall). Der kann auch anderweitig verwendet werden (lecker Essen im Wochenbett).

Wir haben selbst eine Lerntasse nicht gebraucht. Meine Tochter trank gleich aus einer normalen Tasse.

Statt Babyöl kannst du Mandelöl nehmen, wenn du ein Öl kaufen willst. Damit kannst du neben deinem Baby eine schöne Massage geben, ins Babybad was rein machen, auch dich Massieren (lassen) ohne, dass du mach Baby riechst (ich finde den Geruch von den meisten Babyölen scheuslich, aber geschmackssache). Babys Popöchen muss echt nicht geölt werden. Auch nicht jedesmal eincremen. Nur wenn gerötet. Ohne ist gesünder für die Haut -und die Windel (Öl "verstopft die Poren der Windel und so wird die Flüssigkeit nicht oder schwer aufgesaugt)

Liebe Grüße

Suse

Antwort von nagchampa am 17.09.2007

 

Re: Erstausstattung - trotz Wunsch zum Stillen Fläschchen kaufen?

Hallo,

ich hab mir auch keine Flaschen gekauft. Wozu auch, ich wollte stillen! Und wenn es wirklich überhaupt nicht klappt, dann kannst immer noch welche besorgen (lassen).

Olivenöl funktioniert auch super für den Kopfgneis und fürs Badewasser.

Und eigentlich braucht man auch keine Feuchttücher. Leitungswasser und Waschlappen geht mindestens genauso gut. Für unterwegs sind Feuchttücher halt praktischer.

Viele Grüße
Sonja

Antwort von Sonne030281 am 18.09.2007

 

Re: Erstausstattung - trotz Wunsch zum Stillen Fläschchen kaufen?

nein, das solltest du nicht tn. denn dann ist die versuchung am anfang, wenn es auch mal probleme geben kann zu groß. kaufe nichts und gehe potiv ans stillen. lass es auf dich zukommen.

Antwort von emres am 18.09.2007

 

spar dir das geld

das stillen klappt bestimmt!
alles gute

Antwort von edina am 18.09.2007

 

Re: Erstausstattung - trotz Wunsch zum Stillen Fläschchen kaufen?

Hallo Andrea,

ich schließe mich den anderen an.
Es ist unnötig und verführt zum frühen Zufüttern.
Ich hatte ein Fläschchen zu Hause, war ein Geschenk, aber keine Nahrung.
Hab ich auch nicht gebraucht.
Es ist mega-unwahrscheinlich, dass du Sonntags oder mitten in der Nacht ganz dringend ein Fläschchen brauchst ;-)
Und an allen anderen Tagen ist das schnell gekauft.

Aber warum sollte das Stillen nicht klappen?


Babyöl braucht man nicht unbedingt.
Vielleicht für eine Baby-Massage.
Dann aber nicht das Penaten-Zeug, sondern ein schönes, natürliches Öl, zB von Weleda.
Für Kopfgneis kann man auch Olivenöl nehmen, wenn es ganz extrem ist.

Übrigens braucht man auch sonst keine Pflegeprodukte.
Badezusätze, Babylotions - alles unnötig!
Das einzige, was evtl. sinnvoll ist, wäre eine Creme mit Zinkoxid gegen wunden Po.
Auch Feuchttücher würde ich nur unterwegs benutzen.
Die Inhaltsstoffe reizen oft die zarte Babyhaut.
Waschlappen (zB kleingeschnittene Spültücher von Aldi) und warmes Wasser eignen sich am besten!

LG,

Silke

Antwort von SilkeJulia am 18.09.2007

    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia