Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Videos
mit unserer Hebamme
Stephanie Helsper
Videos Babymassage
Babymassage

Videos Babys baden
Babys baden

Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Hebammenhilfe
Hebammenhilfe

 
 
 
  Martina Höfel - Hebamme

Martina Höfel
Hebamme

  Zurück

Dammmassage trotz Pilzinfektion?

Hallo Frau Höfel,

ich bin in der 37. SSW und hatte seit ca. 1 Woche mit der regelmäßigen Dammmassage begonnen. Doch seit einigen Tagen habe ich einen starken Juckreiz in der Scheide, Brennen beim Wasserlassen und die Schamplippen sind sehr gerötet. Vermutlich habe ich mir wieder einen Pilz eingefangen (nun das 2. Mal während der SS). Bei der ersten Infektion hatte mir meine Ärztin ein Präparat verschrieben, welches ich mir nun erneut besorgt habe (ist nicht verschreibungs-, aber apothekenpflichtig). Das Präparat besteht aus einem Zäpfchen und einer Creme, die 2-3 Wochen angewendet werden soll.

Nun meine Frage: Soll ich die Dammmassage dennoch fortsetzen oder lieber unter-/abbrechen? Ich habe nämlich die Befürchtung mit der Massage den Pilz weiter auszubreiten oder tiefer in die Vagina einzuführen. Wenn eine Unterbrechung zu empfehlen ist, wie lange sollte diese dauern. Denn die Creme soll ich ja 2-3 Wochen noch anwenden, aber dann könnte die Dammmassage auch schon zu spät sein.

Vielen Dank für die Beratung.

Viele Grüße,
Alina


von Idi1980 am 05.09.2013

Frage beantworten
 
Frage stellen

Antwort:

Re: Dammmassage trotz Pilzinfektion?

Liebe Alina,

Brennen bei Wasserlassen kann auch von einer Harnwegsentzündung herrühren. Bitte einmal Morgenurin zum Hausarzt tragen.

Solange die Schamlippen gerötet sind und brennen, sollten Sie die Dammmassage aussetzen.

Liebe Grüße
Martina Höfel

Antwort von Martina Höfel am 05.09.2013

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel:

Verwendung Dammmassageöl

hallo frau höfel! wie auch schon bei meinem sohn, habe ich auch für die schwangerschaft mit meiner tochter für die letzten wochen das weleda-dammmassageöl gekauft. da sie aber dann zwei wochen früher zur welt kam, konnte ich es nicht wirklich ausgiebig verwenden :) schon bei ...

Isamami   23.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

37 SSW UND SEIT 6 WOCHEN PILZINFEKTION

MEHRERE MEDIS VOM ARZT BEKOMMEN NICHTS HAT GEHOLFEN ES KLINGT FUER EIN PAAR TGE AB UND DANN IST ES WIEDER DA WAS MACH ICH FALSCH BZW WIE WERDE ICH ES LOS HAB ANGST UM MEIN BABY HAB GELESEN DAS DAS BABY SICH BEI DER GEBURT ANSTECKEN KANN. BIN TOTAL VERZWEIFELT ...

MINOUSEINA   30.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Pilzinfektion
 

Lohnt sich noch ein Dammmassage?

Vielen Dank Frau Höfel, Aber die muendliche Pruefung ist nicht ueber die Verteidigung meiner M.A.-Arbeit... Und man hat normalerweise 2 Monate Zeit, um sich zu vorbereiten; ich habe dagegen nur 2 Wochen gehabt! Und es klappt nicht, wenn ich dazwischen oft Pause mache. Aber ich ...

Baby05   26.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

Muss man für die Dammmassage unbedingt Öl verwenden?

Hallo, habe eine Frage zur Damm-Massage. Bin jetzt in der 39.SSW. Hatte mir das Öl von Weleda gekauft, damit auch ein paarmal die Massage durchgeführt. Dann habe ich aber irgendwie einen AUsschlag an der Scheide bekommen. Ich hatte keinen Ausfluss und nix, war aber irgendwie ...

babymieze   10.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

dammmassageöl bei narbe nach dammschnitt ok?

Hallo Frau Höfel. Ich habe vor 11 Wochen meine Tochter geboren. Leider bin ich um einen kleinen Dammschnitt von 3 cm nicht herumgekommen. Die Wunde ist recht gut verheilt, jedoch spüre ich sie immer noch. Meine Hebamme hat mir alle Fäden gezogen und auch mein FA hat keine ...

elfchen   20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

Dammmassage

Guten Tag Frau Höfel, ich bin in der 39. Schwangerschaftswoche und habe leider das Weledaöl für die Dammmassage nicht vertragen. Ich habe immer wieder einen Scheidenpilz bekommen. Jetzt verwende ich Cuprum metallicum praeparatum 0,4% Salbe. Darf die Salbe nur äußerlich oder ...

martha_79   20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

Dammmassage

Hallo Fr. Höfel, bin nun Ende 36. SSW - komme morgen in die 37.SSW und sollte bereits mit der Dammmassage beginnen. Da ich aber die ganze Schwangerschaft über mit einer Pilzinfektion und auch anderen Infektionen zu kämpfen habe weiß ich nich ob ich nun auch mit der ...

bärchen   02.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

Welches dammmassageöl

Hallo! Welches Öl sollte man am besten zur Dammmassage nehmen, wenn man "unten rum" eher empfindlich ist? Ich habe das von Weled* zuhause, außerdem einen Rosenbalsam (sehr fettig, reichhaltig & auch auf Basis ätherischer Öle) - oder Olivenöl...was ist das ...

staybee   08.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

Schmerzen bei der Dammmassage

Liebe Frau Höfel, ich bin jetzt in der 36SSW und habe vor wenigen Tagen mit meinem Partner gemeinsam mit der Dammmassage begonnen. Die Dehnungen sind für mich in Ordnung, ich habe allerdings Schmerzen beim Massieren am Scheidenanfang innen. Weiter innen (so 3 cm) ist es ...

Babylino   05.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
 

Dammmassage

Liebe Frau Höfel Bei der ersten Geburt hatte ich vorher mit epino trainiert und Dammmassage gemacht. Unser Sohn wurde aber per Saugglocke geholt und deshalb mussten sie schneiden. Den Epino mag ich nicht mehr benutzen, aber ist eine Dammmassage noch sinnvoll, wenn man ...

buzzidil   07.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Dammmassage
    Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia