Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Blähungen und Schreiphase

Hallo liebe Frau Höfel

Meine Kleine heute fast 8 Wochen alt weint seit 2 Wochen jeden Abend und morgen manchmal ein paar Std und lässt sich durch kaum was beruhigen sie pupst und drückt und hat einen roten Kopf und schreit beim trinken ( Flaschenbaby). Bigaiatropfen bekommt sie auch.

Wir haben alles versucht Sab Simplex Kümmelöl Bauchmassage Fliegergriff etc
Nun meinte meine Hebamme wir sollten zwischen die Mahlzeiten einfach etwas Tee anbieten ( sie will immer trinken aber wenn fie Flasche im Mund ist weint sie) und mind. 2 Std Abstand halten.

Wie finden Sie das?
Ich gebe ihr etwas Fenchel Kümmel Anistee.

Zudem will ich wissen ob man auch nach Tee ein Bäuerchen machen muss?

Sie macht schwer Bäuerchen. Da müssen wir oft lange warten.

Ist das diese 6-8 Wochen Schreiphase die nach dem Schub besser wird?

von Mausmuc81 am 24.06.2014, 08:54 Uhr

 

Antwort:

Blähungen und Schreiphase

Liebe Mausmuc,

Tee ist nicht das richtige Mittel. Ihr Kind darf ja Nahrung haben.

Die Idee mit dem Osteopathen wäre auch meine Idee. Häufig haben die KInder Verspannungen im Wirbelsäulenbereich. Sind diese gelöst, kann das Verdauungssystem auch wieder frei arbeiten.

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 25.06.2014

Antwort:

Blähungen und Schreiphase

ich hoffe ich darf meine erfahrung schildern, auch wenn ich nicht frau höfel bin ;-) denn wir hatten bis vor 14 tagen das gleiche drama, und zwar täglich. was sehr geholfen hat war ein besuch beim kinderosteopathen (war nur ein besuch nötig, danach waren die blähungen wie weggeblasen) und eine 3 tägige homöopathische behandlung, die hat aber eine erfahrene hebamme durchgeführt, dh wir haben nicht irgendein mittel gegeben. bei uns hat übrigens sab, kümmelöl etc auch nichts geholfen. ich wünsch euch gute baldige besserung und viel kraft!!! es geht vorbei, bestimmt!

von agilele am 25.06.2014

Antwort:

Blähungen und Schreiphase

Danke. Wie alt ist deine Maus und was hat der Ostheopath gemacht?

von Mausmuc81 am 25.06.2014

Antwort:

Blähungen und Schreiphase

sorry dass ich deine frage erst jetzt beantworte..mit 2 kindern kommt frau nicht so oft vor den pc ;-) meine maus ist jetzt genau 9 wochen und 4 tage alt. die ersten 2 wochen seines lebens waren gut, danach hat das krampfartige bauchweh begonnen, er war echt arm und schrie bis zu 5 stunden am tag!!! der osteopath hat ihn "bahandelt" ;-) was genau er da gemacht hat weiss ich auch nicht. halt den körper sehr vorsichtig und sanft gestreckt, gedreht usw. die globulis haben aber auch sehr gut geholfen! ich hoffe bei euch hat sich das thema inzwischen in luft aufgelöst und alle sind entspannt, vor allem das baby!
lg agilele

von agilele am 02.07.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

Gehen Blähungen der Mutter direkt aufs Baby über?

Hallo Frau Höfel, ich habe nach einem Kaiserschnitt (5 Wochen her) selber starke Blähungen. Dies steht nicht im Zusammenhang mit der Ernährung, ich esse nichts was bläht weil ich meine Tochter (Frühchen, SSW 35, wog nur 1870g) teilweise stille bzw. zustille. Teilweise heißt, ...

von Sikaho 17.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Krampfartige Blähungen /Verstopfung

Hallo zusammen, Ich bin jetzt in der 33.Ssw (32+2). Ich hatte schon vor der Schwangerschaft immer wieder Probleme mit Koliken, Blähungen, Verstopfung. Bisher lief es in der Schwangerschaft mal so- mal so. Ich habe immer drauf geachtet, viel zu trinken, Ballaststoffe zu mir zu ...

von Nana24 27.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

gibts globoli gegen blähungen und bauchweh?

meine kleine ist jetz 3 wochen fast. von tee bis sab und lefax usw haben wir schon alles probiert.. nuja sie pupst im sekundentakt.. und drückt und drückt.. ich stille nicht. hab die nahrung schon einmal geändert... aber irgendwie wirds nicht.. was gibt es noch.. um das zu ...

von nutellababe28 17.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen oder was ernsteres? Ratlos

Hallo, meine Tochter ist drei Monate alt und wird voll gestillt. Sie ist ein total ausgeglichenes Kind und weint oder schreit nur wenn es Hunger hat oder Bauchweh. Sie macht momentan sehr viele Entwicklungsschritte und sie ist so konzentriert und interessiert dass es ihr ...

von schnuffeline2012 16.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen - besser vertragliche pre-Nahrung?

Sehr geehrte Frau Höfel, Meine Tochter ist jetzt fast 7 Wochen alt. Mit fünf Wochen habe ich sie abgestillt, es hat leider trotz vieler Maßnahmen und einer wirklich hilfreiche Hebamme nicht richtig geklappt. Wir füttern auch von Anfang an zu. Seit ca. 2,5 Wochen ist ...

von Tinchen_83 11.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Säugling Blähungen und Nachtschlaf

Guten Tag Frau Höfel, eine Frage zur Dreimonatskolik: Mein Sohn (9Wochen) leidet mitunter stark unter Blähungen. Ich stille voll. Nachts ist es so: Abend: 20h-20.30h trinkt er, Schlaf ab 21h. 1h Stillen (er wacht auf und will trinken) 3.40h Stillen (er wacht auf und ...

von MinieMinie 29.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen und Verstopfung

Hallo, ich habe seit der Geburt meines 2.Sohnes vor 4 Monaten starke Blähungen und Verstopfung. Ich trinke viel und ess auch viele Ballaststoffe. Sonst trau ich mich nichts zu nehmen da ich voll stille. Ist das normal? Hört das irgendwann auf oder muss ich zum Arzt? Vielen ...

von SannyW30 22.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Fencheltee bei Blähungen

Hallo Frau Höfel, mein 3 Wochen alter Sohn hat seit Tagen vermehrt Blähungen während und nach dem Stillen. Das ist nicht nur am Abend der Fall, sondern zieht sich über den ganzen Tag. Ich massiere, nehme Windsalbe, Lefax.... Er kann kaum noch trinken ohne sich die ganze ...

von losgehts79 28.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen nach der Geburt

Hallo Frau Höfel, ich leider seit der spontanen Geburt meiner Tochter vor 11 Wochen des öfteren unter Blähungen, nicht schmerzhaft, aber unangenehm, da ich diese auch nicht kontrollieren kann. Dachte anfangs erst es liegt an der Geburt, nach der Geburt wurde mir operativ ...

von babylu_13 06.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Blähungen - auf Milchprodukte verzichten ?

Meine kleine hat öfters Blähungen. Jetzt wurde mir geraten komplett auf Milchprodute zu verzichten. Aber das kann doch auch nicht gesund sein oder? Ich esse so gerne Käse, trinke Milch im Kaffee und pur, esse gerne Butter und auch mal ein Stück Schokolade. Haben ...

von JEW 27.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Blähungen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.