Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

hallo

tochter ist knapp 8 monate wiegt ca 6600 gramm. kinderarzt meinte zwar immer könnte mehr sein aber sieht super aus und wir schauen da nicht so drauf.
jetzt wollte ich abendbrei anfgangen und danach stillen. mittags bekommt sie kürbis. wollte kartoffeln hinzufügen.
habe bei der milupa mütterberatung angerufen da ich grießbrei machen wollte und eine frage hatte.

dann hat sie mehr gefragt und sie meitne oh gott sie wiegt zu wenig da läuten ihre alarmglocken. sie braucht dringend fleisch im brei und abend kohlenhydrate. sprich milchbrei am besten mit folgemilch drin den man mit wasser zubereitet.

und ich solle doch los machen da sie sich wegen des gewichts sorgen machen würde.

nun bin ich völlig schockiert und hin und her gerissen.

erst hatte ich gelesen dass mit dem eisenmangel nach 6 monaten stillen stimmt absolut nicht, sie sagt doch daher fleisch füttern.

was stimmt da denn nun? auf der einen seite sagen leute die auch bücher raus bringen babybrei selber kochen etc. die kinder holen sich das was sie brauchen man ist beruhigt und stillt weiter. jetzt habe ich panik nach der aussage sie braucht mehr gewicht etc. kein wunder dass sie nachts nicht durchschläft sie hat zu wenig gewicht etc.

ich habe gleich versucht ihr einen grießbrei rein zu schieben allerdings ein löffel dann kein interesse und nachdem ich etwas ungeduldiger wurde und versuchte doch noch was rein zu schieben sah es so aus als würde sie würgen. zunge raus und würgereiz.

schmeckt das zeug so schlimm? es war normaler grieß aber süß halt. letztens habe ich sie von einem banane pfirsich apfel gläschen kosten lassen. da war genau dasselbe. ein löffel und dann würgen mit zunge raus.

kann mri das nicht erklären dachte sie stehen auf das süße zeug.

wie soll ich jetzt abend einen brei füttern wenn sie das süße zeug nicht will?

lieben gruß anja

von anjaschl am 25.10.2011, 20:24 Uhr

 

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

Liebe Anja,

Ihr Kind ist tatsächlich unter der Minimallinie.

Aber da Ihr KInderarzt das Kind die ganzen Monate für leicht, aber proportional entwickelt findet, besteht jetzt kein Grund zur Panik.

Ihr Kind darf Beikost - mehrmals am Tag - am besten als Fingerfood (gekochtes Gemüse, gekochte Kartoffeln, Bananenstücke, trockenes Brötchen). Manche Kinder mögen keinen Brei und überspringen diese Phase!

Pro Mahlzeit wird Ihr KInd mal am Essen lutschen, drauf kauen, aber wenig runterschlucken! Das ist okay. Es geht um den Kontakt mit den Allergenen. Also: immer anbieten - und gut.

Wichtig ist, dass Sie weiter stillen, denn das schützt den Darm!

Liebe GRüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 26.10.2011

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

Du fragst dich allen ernstes was für Aussagen stimmen?

Wer ist gleich noch der Arbeitgeber dieser Hotline?? Ach jaaa... eine Babynahrungsfirma... ja dann!

von Gina84 am 25.10.2011

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

ps

geburtsgewicht war 3880 gramm

von anjaschl am 25.10.2011

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

hallo gina

ja ist mein erstes kind und ja man wird so schnell verunsichert das kannst du dir nicht vorstellen. auf einer seite steht so lange stillen wie möglich und fleisch nicht unbedingt vor dem 3. Lj. dann wiederum die Aussagen über den Eisenmangel. und dann die Ausssagen über das Gewicht etc. dann überlegt man das andere KInder von bekannten in dem alter fast 9 kg hatten. und ich pendel da mit nicht mal 7 rum.
gina ganz ehrlich da verliert man seinen Glauben doch schon mal ab und zu.

wie mit der Milch. in meinem Buch steht drin vor dem 1 LJ wenns geht keine kuhmilch. daher wollte ich einen brei ohne milch dai ch nicht abpumpe sonder mit Wasser. habe ich ihr so erklärt etc aber sie um gottes willen das baby braucht kohlenhydrate. ein wasser getreidebrei ist sinnlos.

entschuldige aber kriege ich schon das Fragen, vor allem weil das Gewicht laut Kinderärztin etwas mehr sein könnte.

das verunsichert mich schon. auch wenn man einen Plan hatte und sich nicht verunsichern lassen wollte und sagte. Jawohl ich stille weiter wenn mein Kind das möchte .

lieben gruß

von anjaschl am 25.10.2011

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

Laß dich doch nicht so verunsichern.
Wem glaubst du eher? Dem Arzt der sich mit Kindern auskennt, oder einer Tante die ihre Produkte verkaufen möchte?

Wenn dein Kind das Zeug wieder ausspuckt, dann ist sie halt noch nicht so weit. Vielleicht nimmst du euch einfach den Streß raus und drückst ihr beim nächsten Essen ein Stück Bannane in die Hand. Es nennt sich ja Beikost und nicht Ersatzkost. Es reicht völlig, wenn sie ein paar Löffel ist. Das steigert sich erst langsam.
Ich hab mein Kind 2 Jahre gestillt, ein 3/ 4 Jahr davon voll und hab dann mit Ernährung direkt vom Tisch angefangen. Wir essen überhaupt kein Fleisch und torztdem hat er keinen Eisenmangel.....

Laß dich nicht verunsichern, du machst alles richtig...

von blauerVogel am 25.10.2011

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

hallo,

vielleicht tröstet es dich, wenn ich dir schreibe, das unsere tochter (8,5 monate) auch so ein kleiner leichter floh ist? denke die motte wiegt knapp 7 kilo :-). ich stille früh, mittags, abends und nachts. essenstechnisch möchte die kleine vom familientisch haben und das bekommt sie auch. ich habe die breisorten hoch und runter probiert und selber gekocht, alles für die katz. nun bekommt sie vom familientisch (und da probiert sie wirklich fast (!) alles) und gut ist. komischerweise mag sie am liebsten bratwurst (liegt wohl an den genen). aber da sie das nicht kiloweise isst, nehme ich es locker. verdauungsprobleme gibt´s auch keine :-). das einzige was unsere aus dem glas mag ist der gob und früchtebrei :-). mach dir keine sorgen. du kannst nur immer mal anbieten und gut. und es heißt ja auch beikost, von daher. und da deine kleine nach einem löffel dicht macht, ist das ja ein zeichen ihrerseits.
im übrigen meint unsere ärztin wegen dem gewicht: alles ok. also stress ich mich nicht mehr. obwohl das umfeld gerne gut gemeinte ratschläge wegen dem essen und dem stillen gibt *lol*.

lg

claudia & familie

von claudia2406 am 25.10.2011

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

hallo ihr ;)

ja also das beruhigt doch mich wieder sehr. also muss ich mir merken nicht bei der milupa mütterberatung an rufen!!! gan wichtig!

fragen sie bei der hebamme ihres vertrauens oder hier ;)

dann versuche ich es wieder lockerer zu sehen mich zu beruhigen weiter in ruhe zu stillen und ab und zu vllt mal nen abendbrei zu probieren. weil interesse hat sie schon ;)

nur scheint nicht das richtige dabei zu sein für sie ;)
immerhin den mitagsbrei kürbis schaufelt sie rein. muss eben noch kartoffeln dazu machen und mit dem fleisch bin ich mir noch sehr unschlüssig ob ich das mache oder eher nicht ;)

lieben gruß und danke an euch

von anjaschl am 25.10.2011

Antwort:

baby wiegt zu wenig ???? ernährungsirrtümer?

Hallo,

Ich verstehe deine Sorgen vollkommen,denn wir befinden uns in einer ähnlichen Situation wie die deine.
Meine Tochter ist 8,5 Monate alt und wird auch noch voll gestillt und irgendwie kommt man sich vor wie ein Exot:-)
Alle Babys aus unserem Bekanntenkreis werden schon ordentlich zugefüttert und haben wesentlich mehr Gewicht als meine Maus.Sie ist auch recht zierlich und hat kaum Babyspeck und dadurch das sie jetzt ziemlig mobil wird,wirkt meine Kleine sogar noch schmaler,denn sie setzt nun kaum noch etwas an.
Von jedem wird man kritisch beäugt und am liebsten würde ihr alle etwas in den Mund schieben,weil sie ja so zart ist...aber nix da...meine Kleine liebt die Muttermilch und ich stille sie so lange wie sie möchte.
Ich habe festgestellt das meine Tochter die Fertigkost von Hipp und Co.überhaupt nicht möchte und mittlerweile lasse ich es gänzlich sein.Sie bekommt von uns immer ein paar Häppchen bis sie nicht mehr möchte und meistens isst meine Maus auch nur Minimengen.
Ich verstehe,das es dir Sorgen macht denn jeder gibt andere Empfehlungen ab und man weiß gar nicht mehr was richtig oder falsch ist.Versuche dich auf dein Bauchgefühl und die Signale deiner Tochter zu verlassen,denn das entspannt die ganze Situation erheblich.Lass das Essen nicht zum Zwang werden,denn das setzt dich und deine Tochter nur noch mehr unter Druck.
Meine Hebamme hat mir gesagt,das es laut WHO sogar normal ist,wenn ein Baby ein volles Jahr ausschließlich nur gestillt wird.Also haben wir ja noch etwas Zeit;-)

Liebe Grüße,
Kati

von Kati84 am 25.10.2011

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.