Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

Baby schreien lassen

Hallo,

ich fühle mich gerade furchtbar.Meine Tochter ist 3 Monate alt und schreit, sobald ich sie in ihre Wippe/in den Laufstall/ihr Bettchen,..etc.lege,sie will immer herumgetragen werden, auch ein Tragetuch verwende ich schon,das hilft aber nur, wenn ich rumgehe.Ich stille die Kleine voll und da sie auch nachts in etwa alle 3 Stunden kommt,bin ich völligst müde. Unterstützung habe ich keine, da mein Mann nach der Arbeit andere Dinge tun will,er kuschelt zwar schon mit der Kleinen,aber für wickeln,baden,beruhigen,... bin ich zuständig.Hinzu kommt,dass meine Schwiegermutter ständig versucht,sich einzumischen und mir das Leben schwer macht...soviel zur Vorgeschichte...
Vor einer Stunde hat meine Tochter wieder gebrüllt wie am Spieß und ich habe neben ihr gerade gegessen.Ich hatte sie davor bereits gestillt,frisch gewickelt und 1 Stunde lang rumgetragen,nun wollte ich auch mal essen und da hab ich sie einfach schreien lassen, ich konnte einfach nicht mehr... Nach ca. 5Minuten habe ich mit ihr gesprochen und ihr Bein gestreichelt sie aber nicht wieder rumgetragen und nach einigen Minuten war sie ruhig, aber wirkte erschöpft und irgendwie "traurig" ich fühle mich jetzt elend,ich kann doch nicht einfach mein Kind schreien lassen,bin ich eine schlechte Mutter?Habt ihr Tipps gegen das Schreien?
liebe Grüße

von zuleyka am 20.07.2011, 14:30 Uhr

 

Antwort:

Baby schreien lassen

Liebe Zuleyka,

entspannen Sie sich! Sie sind weder eine schlechte Mutter noch nimmt Ihr Kind Schaden, wenn es neben Ihnen (gut versorgt) mal 5 Minuten warten muss!

Wenn Ihr Kind zu essen hatte, gewickelt und getragen ist, dann dürfen Sie sich getrost zurücklehnen und auch essen, lesen oder einfach nichts tun! Wichtig: Ihr Kind ist bei Ihnen (liegt z.B. neben Ihnen und Sie haben eine Hand auf seinem Bauch) und nicht irgendwo allein.

Zu Ihrer Schwiegermutter: bieten Sie Ihr an mit dem schreienden Säugling eine Stunde spazieren zu gehen. Ansonsten würde ich ihr freundlich, aber deutlich sagen: "Du hast Dir bei der Erziehung Deines Sohnes sicherlich nicht reinreden lassen. Deshalb tu es bei mir auch nicht. Das macht es für alle leichter. Wenn ich Fragen habe, dann komme ich gerne zu Dir!"

Notfalls diesen Text einfach ausdrucken und Ihrer Schwiegermutter geben.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 20.07.2011

Antwort:

Baby schreien lassen

Nein du bist keine schlechte Mutter sondern nur völlig erschöpft und das 5 Minuten schreien lassen hat ihr auch nicht geschadet. Du hast mal an dich gedacht und das war auch gut so. Warum hilft dir dein Mann nicht? Finde ich schade.

von Nijsseni am 20.07.2011

Antwort:

Baby schreien lassen

Hallo,

aller Anfang ist schwer. Mach dir keine Vorwürfe! Die Situtaion ist sehr anstrengend und eine riesengroße Umstellung.

Lieber lässt du sie Minuten schreien bevor du ausflipst und sie vielleicht mal schüttelst. Und das kann jeder Mama passieren!
Achte darauf, dass sie im Bett liegt und nicht irgendwo runterfallen kann. Geh kurz vor die Türe und atme mal tief durch! Das ist ok.

Gibt es bei euch in der Nähe vielleicht ein Wellcome Projekt? Da werden Frauen vermittel, die dir in der ersten Zeit helfen. Vielleicht 2-3 die Woche das Kind für 2-3 Stunden nehmen. Oder es spazieren fahren. Oder sie füttern die Kleine, während du kurz duschen kannst. Wenn du mir sagst wo du her kommst, schau ich auch gerne für dich.

Wenn deine Schwiegermutter sich einmischt, schalte einfach auf Durchzug. Erkläre doch, dass es deine Familie ist und du für Ratschläge dankbar bist, aber sie nicht umsetzten musst. Vielleicht möchte sie aber gerne mal die Kleine für ne Stunde spazieren schieben?

Das mit dem Tragetuch ist schon ne feine Sache. Habt ihr schon mal über eine Babyhängematte nachgedacht? Die fand ich ganz toll. Oder so einen Weidenkorb. Da liegt das Baby sicher und wird bewegt.

Die erste Zeit ist einfach anstrengend. Leg dich hin wenn dein Kind schläft. Die Wohnung muss nicht tip top sein! In erster Linie muss es dir gut gehen, sonst läuft gar nichts mehr!!!!
Ich wünsch dir alles Gute, die Zeit spielt für dich. Umso älter das Kind wird, umso leichter wird es.

von blauerVogel am 20.07.2011

Antwort:

Baby schreien lassen

Nein du bist keine schlechte Mutter! Gott, wie oft habe ich mit einer Hand, mit Kind aufm Arm oder an der Brust gegessen....aber solche Moment wie du sie erlebt ahst, kenne ich auch....Ich finde es sehr schade, das dein Mann nciht wirklich "mitmacht" und dich nicht so richtig unterstützt!

Ich finde, du machst alles "richtig". Aber rede mit deinem Mann!!! Sag ihm, dass das kuscheln mit der Kleinen nicht ausreicht! Glaub mir...ich weiss wie das ist! Dies ist einer der Gründe, warum ich mich von meinem Ex-Partner getrennt habe

Genauso wie die liebe Schwiegermutter. Stell`klar, das es dein Kind ist, sie ihre Chance hatte und nun du bzw ihr an der reihe seid....

von MaSchie26 am 20.07.2011

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Hebamme Martina Höfel

schreien lassen oder nicht

hallo, habe ein 4 wochen altes baby. seit ein paar tagen schreit sie immer sobald ich sie ins bett lege. ich bin auch sicher das es kein hunger oder blähungen oder sonst was hat. das schreien geht immer über 2-3 minuten und dann kommt eine etwas längere pause und dann ...

von gabri76 15.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schreien lassen

schreien lassen?

Hallo Frau Höfel, ich möchte mich gerne mit folgender Frage an Sie wenden. Irgendwie erscheint sie mir selber etwas blöde, aber ich will nichts falsch machen und meinem Kind nicht schaden. Es geht darum, dass meine Tochter (5 Monate) beim Autofahren ab und zu regelrechte ...

von kerstin158 02.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schreien lassen

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.