Hebamme Martina Höfel

Hebamme

Martina Höfel

   

 

ab wann auch Obstbrei?

Unser 4 Monate alter Sohn bekommt seit Montag Möhrenbrei, er verträgt ihn gut (den Selbstgekochten besser als den aus dem Glas), Verdauung hat er regelmäßig und mittlerweile auch ohne größere Probleme.

Ab wann darf ich ihm auch Obstbrei geben, den einige Obstsorten (Apfel) sind ja auch stuhlregeneriernd?????

Danke für die ANtwort.

LG Bine75

von bine75 am 11.02.2006, 15:51 Uhr

 

Antwort:

ab wann auch Obstbrei?

Liebe bine,

sind Sie sicher, dass Ihr Kind wirklich "beikostreif" ist?
Es ist nicht immer einfach, reine Neugier von echtem Interesse an der Beikost zu unterscheiden. Für den Beginn der Beikost sollte immer das Kind und nicht nur der Kalender angeschaut werden, doch vier Monate ist sehr früh.

Mit der Einführung der Beikost sollte begonnen werden, wenn das Kind zu erkennen gibt `Jetzt bin ich soweitA. Das lässt sich an den folgenden Anzeichen erkennen:

• es ist in der Lage alleine aufrecht zu sitzen,
• der Zungenstoßreflex, durch den das Baby feste Nahrung automatisch wieder aus dem Mund herausschiebt, hat sich abgeschwächt,
• es zeigt Bereitschaft zum Kauen,
• es kann selbstständig Nahrung aufnehmen und in den Mund stecken,
• es zeigt ein gesteigertes Stillbedürfnis, das sich nicht mit einer Erkrankung, dem Zahnen oder einer Veränderung in seiner Umgebung oder in seinem Tagesablauf in Verbindung bringen lässt.

Dies ist bei einem gesunden, voll ausgetragenen Baby etwa mit sechs Monaten der Fall, bei wenigen Kindern früher, bei gar nicht so wenigen später. Ehe diese Zeichen nicht zu erkennen sind, sollte noch keine Beikost eingeführt werden. Eine zu frühe Einführung der Beikost ist nicht sinnvoll, da dadurch der Organismus des Kindes überfordert werden kann, vor allen der Darm und die Nieren des Kindes können überlastet werden und außerdem erhöht eine zu frühe Einführung der Beikost das Allergierisiko. (Biggi Welter)

Als Obst können Apfel oder Birne eingeführt werden.

Liebe Grüße
Martina Höfel

von Martina Höfel am 14.02.2006

Antwort:

ab wann auch Obstbrei?

Hallo Bine,

ich würde dem Kleinen jetzt erstmal solange bei dem Gemüsebrei halten, bis er eine komplette Mahlzeit isst.

Wahrscheinlich fütterst Du den Möhrenbrei ja erstmal nur Löffelweise... wenn der Kleine dann eine komplette Milchmahlzeit durch Gemüsebrei ersetzt hat, kannst Du mit der nächsten Mahlzeit beginnen - dem Obstbrei.

Da würde ich allerdings erstmal auf Birne setzen, statt Apfel, weil diese meist viel milder ist. Besonders die Williams Christ Birne. Ich habe den Obstmus selbst gemacht und die kleine hat ihn super vertragen.

Guten Hunger :-)

Mira

von Ayana&Mira am 13.02.2006

Antwort:

ab wann auch Obstbrei?

Ich denke schon, dass er Spass daran hat und es klappt eigentlich auch ganz gut, klar hat er mal nicht so Appetit und nimmt dann mehr aus der Flasche, aber das mit dem Löffel essen klappte von Anfang an sehr gut.

Außerdem gehen bei diesem Thema die Meinungen auseinander. Unser Kinderarzt meinte bei der letzten VU, dass ich durchaus nach dem 4. Monat mit dem Brei beginnen könnte und auch meine Hebi hatte nchts dagegen einzuwenden.

Ich denke, jedes Kind ist verschieden und es muss individuell entschieden werden, ob es "reif" für die Beikost ist.

Bei unserem Sohnemann, der, wie mir von eingen Seiten gesagt wurde, in seiner gesamten Entwicklung sehr reif ist, mach ich mir da weniger Sorgen.

Leider wurde meine eigentliche Frage nicht beantwortet. Schade!

von bine75 am 15.02.2006

Antwort:

ab wann auch Obstbrei?

Liebe Bine,

darf ich fragen, wie es deinem Kind geschmeckt hat? Hat er es gut vertragen?
Ab wann hast du Obst eingeführt?

Hat er nun Allergien?
Heute wird es zunehmender empfohlen, ab dem 5. Monat zu beginnen.

Liebe Grüße Melanie

von M_M_V am 02.05.2017

Die letzten 10 Fragen an Hebamme Martina Höfel
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.