kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Video mit Prof. Abeck
 
Videos mit Prof. Abeck
* Geeignete Pflege
  für Babys Haut
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
 
  Prof. Dr. med. Dietrich Abeck - Expertenforum Hautfragen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck
Expertenforum Hautfragen

  Zurück

Sonnenschutz Italien

Guten Tag,
ich habe auch eine Frage zum Thema Sonnenschutz für meinen 16monate
alten (noch sehr hellhäutig und hellhaarigen) Sohn.

Wir leben z.Zt. in Süditalien. Aktuell sieht die UV-Skala laut
Wettervorhersage ungefähr folgendermaßen aus:
9:00: Stufe 2
10:00: Stufe 4
11:00: Stufe 6
12-14:00 Stufe 7-8
15:00 Stufe 5
16:00: Stufe 3-4
ab 17:00 Stufe< 2

Ich mache mir nun Gedanken, wie wir einen Kompromiss zwischen dem positiven Effekt der Sonne auf
der Haut und der Vorbeugung von Hautschädigungen gestalten können.
(Ich habe selber von ein paar Jahren ein Basaliom auf der Nase gehabt
und mein Mann hat Neurodermitis. Ich mache mir natürlich Sorgen, dass
mein Sohn auch ein erhöhtes Risiko für Hautprobleme hat...)

1) Bis wann können wir ohne Crme an die Sonne? Wie viel Sonne "braucht"
die Kinderhaut (auch in Hinblick auf Vitamin D...)

2) Wie hoch sollte der Schutz sein? Auch schon früh gleich 50er?
Ich habe die 50er Creme von Ladival (für Neurodermitis geeignet). Ist
diese Creme empfehlenswert? Gibt es sinnvollere?
Wie können wir den Sonnenschutz im Sommer, bei entsprechend höherer
Strahlung gestalten? Letztes Jahr war die UV-Strahlung tagsüber bei
Stufe 8-9....
Wir haben natürlich auch einen Sonnenhut und UV-Hemden. Aber im Sommer
wird es hier damit ziemlich heiß...

3) Kann mein Sohn in diesem Alter einen hauteigenen Schutz aufbauen?
Wäre es dann sinnvoll, ihn etwas bräunen zu lassen? Ich dachte
eigentlich immer, dass kleinen Kinder dies nicht können, aber hier sehe
ich so viele braungebrannte Babys....

4) Haben Sie noch weitere Empfehlungen?

Das sind jetzt einige Fragen, ich mache mir sehr viele Sorgen und würde
mich freuen, wenn Sie mir beim Finden einer geeigneten "Lösung" helfen
könnten.

Vielen Dank im Voraus!


Juchuu


von juchuu am 05.04.2011

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Sonnenschutz Italien

Problemloser Aufenthalt bis 10 Uhr und ab 16 Uhr;
dazwischen ist die Applikation eines Lichtschutzes sinnvoll;

LSF 30 reicht natürlich aus, wenn die Schichtdicke auch wie notwendig erreicht wird (am besten: 1. Applikation und die 2. nach 15 Minuten, dan kann tatsächlich von einem LSF 30 auf der Haut ausgegangen werden!!!)

Probleme mit Calcium-Haushalt sehe ich nicht, wenn 1xpro Woche eine kurzzeitige UV-Exposition , z.B. zwischen 10 und 10.30 Uhr stattfindend;

der hauteigene UV - Schutz wird auch unter obigem Vorgehen aufgebaut!

Antwort von Prof. Dietrich Abeck am 06.04.2011
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Täglicher Sonnenschutz beim aktuellen Wetter?

Guten Tag, mein Sohn, 18 Monate, besucht seit kurzem die Kita und ist vormittags mindestens eine Std. auf dem Spielplatz in der direkten Sonne. Um den Sonnenschutz kümmert man sich in der Einrichtung erst bei richtig heißen Temperaturen. Die Kopfbedeckung wird meist auch ...

sunshine2009   01.04.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz
 

Sonnenschutz

Hallo Dr. Abeck, für meinen damals 1-jährigen (sehr hellhäutigen) Sohn hatten wir das Ladival Sonnenschutzmittel für Kinder benutzt. Darauf hat er mit Hautausschlag reagiert. In der Apotheke sagte man uns, für Kinder würde es kein ölfreies Sonnenschutzmittel geben. Also haben ...

Fabiola   22.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz
 

Sonnenschutz bei Albinismus

Sehr geehrter Professor Abeck, unsere Tochter (2) hat Albinismus und ist daher sehr empfindlich was Sonnenstrahlung betrifft. Bisher verwendeten wir "Avene mineralische Sonnencreme 50+", aber die ist sooooo zäh und läßt sich abends nur stark rubbelnd und mit Waschgel ...

silra   01.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz
 

Sonnenschutz

Guten Tag, wir werden im Sommer an die Ostsee verreisen. Meine Tochter ist zu diesem Zeitpunkt ein knappes Jahr. Ich überlege ihr, einen UV-Schutzanzug zu kaufen, da wir auch zu Hause öfters mal am See sind. Wäre das übertrieben? Zudem würde ich auch eine Kindersonnenmilch mit ...

pflaume79   18.02.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sonnenschutz
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Dietrich Abeck  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia