kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
Video mit Prof. Abeck
 
Videos mit Prof. Abeck
* Geeignete Pflege
  für Babys Haut
Infobereich Allergien
Infobereich Neurodermitis
 
 
 
Special Mama, ich bin krank! Eucerin
 
  Prof. Dr. med. Dietrich Abeck - Expertenforum Hautfragen

Prof. Dr. med. Dietrich Abeck
Expertenforum Hautfragen

  Zurück

Phimose und Lichen sclerosus

Hallo Prof. Dr. Abeck,

ich hatte Sie bereits vor einigen Monaten wegen der Phimose-Behandlung bei meinem Sohn (8) um Rat gefragt. Sie vermuteten nach meiner Beschreibung als Ursache Lichen sclerosus.
Zwischenzeitlich hat sich die Phimose verschlimmert (ballonieren), trotz Cortisoncreme. Daher wurde er am 22.1. operiert (vollständige Beschneidung).
Während der OP hat sich eine "Verklebung" der Vorhaut an der Eichel gezeigt, die gelöst werden musste. Er hat nun dort noch eine Wunde mit einer gelblichen weichen Kruste. Die Nähte sehen schon sehr gut aus. Wir cremen ausgiebig, wie im Krankenhaus empfohlen, mit Bepanthen.
Die entfernte Vorhaut wurde untersucht und ein Lichen sclerosus wurde bestätigt.
Im Pathologie-Bericht heißt es "Chronische lymphozytäre Posthitis entsprechend einem Lichen sclerosus des Präputiums". Es ist die Rede von "einer fokalen subepithelialen bandförmigen Fibrose und Hyalinose" und "eine milde Orthokeratose".

Können Sie mir diese Fachbegriffe etwas erklären?

Welche Auswirkungen hat die Diagnose für uns? Worauf müssen wir zukünftig achten?

Wie lange kann die vollständige Abheilung der Eichel dauern?
Laut Ärztin im Krankenhaus sollen wir bis zum Abfallen aller Krusten konsequent mit Bepanthen cremen. Ist so ein Dauergebrauch (3-4 Mal täglich, mehrere Wochen) problemlos?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.


von KrümelsMami2009 am 02.02.2018

 
 
Frage beantworten

Antwort:

Re: Phimose und Lichen sclerosus

der histopathologische Befund beschreibt eine für den LS typische
Entzündungsreaktion;

bei Jungen ist nach der OP im Verlauf von einer
vollständigen Ausheilung auszugehen;

Bepanthen-Daueranwendung ist völlig unproblematisch.

Antwort von Prof. Dietrich Abeck am 02.02.2018
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Prof. Dr. Dietrich Abeck - Haut von Babys und Kindern

Schwellung im Intimbereich/ Lichen Sclerosus

Hallo Herr Dr. Abeck, bei meiner Tochter (12J) wurde 2010 Lichen Sclerosus in der Hautklinik diagnostiziert. Wir sind regelmäßig zu Kontroll-Terminen in der Kindergynäkologie. Seit unserem letzten Besuch im April traten immer wieder Rötungen und Entzündungen (mehr auf der ...

nm_lol   28.11.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Lichen sclerosus

Sehr geehrter Herr Dr Abeck, Ich hatte Ihnen schon geschrieben wg. meiner vierjährigen Tochter. Leider verweigert sie jegliche Untersuchung durch einen Mann weshalb wir nicht zu Ihnen in die Praxis kommen können. Wir waren in der Uni Erlangen dort hatte die Kindergynäkologin ...

tiggerbaer   01.09.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Lichen Sclerosus

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Abeck, da wir erst Mitte Oktober wieder einen Termin in der Uni Klinik haben, wende ich mich nochmal an Sie. Ich hätte noch einige Fragen wg. LS: 1) Meine Tochter hatte nur die weiße Acht und Risse, worauf zielt die 12 wöchige Behandlung mit ...

tiggerbaer   08.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Wie ist man sicher, ob dies ein ILVEN sei und nicht ein Lichen Striatus?

Sehr geehrter Dr. Beck, Bei meinem Junge (3,5 Jahre alt) wurde einen s.g. ILVEN (inflammatory linear verrucous epidermal naevus) diagnostiziert und dagegen Corticosteroid (0,1% Methylprednisolone aceponat) verschrieben. Die Ärztin meinte, man könne nicht viel machen, außer ...

cumicka   04.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Nochmal Lichen Sclerosus

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck, vielen Dank für die rasche Antwort. Ich habe im Ärzteblatt gelesen, dass die Dosierung deutlich geringer ausfallen soll als bei Erwachsenen. Die Anweisung, die wir in der Uni Klinik erhalten haben war 12 Wochen lang einmal täglich zu cremen. Ist ...

tiggerbaer   01.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Behandlung Lichen Sclerose

Sehr geehrter Herr Dr Abeck, beim meiner vierjährigen Tochter wurde Lichen Sclerosus diagnostiziert. Sie leidet seit Jahren unter Verstopfung, Risse treten immer mal wieder im anogenital Bereich auf, keine Entzündungen, selten Juckreiz, seit ca. 6 Wochen Auftreten der weißen ...

tiggerbaer   01.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Therapie zu Lichen sclerosus

Sehr geehrter Herr Dr. Abeck, bei meiner vierjährigen Tochter wurde Lichen sclerosus diagnostiziert und die erste Behandlung steht bevor. Da es wohl lt. Kinderarzt noch im Anfangsstadium ist, wurde mir eine je dreiwöchige Intervall-Therapie mit hochdosiertem Kortison ...

ac73   05.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Behandlung Lichen Sclerosus und verklebte Schamlippen

Guten Morgen, bei meiner Tochter 12. J. ist erneut Lichen sclerosus aufgetreten. Wir behandeln jetzt wieder mit Clobetasol. 1.) Was halten Sie für ratsam, 8 oder 12 Wochen Kortison? 2.) Anschliessend Umsteigen für 12 Wochen (richtig?) Protopic, 0,1 0der 0,03? 3.) Versuch ...

Stefanie1968   30.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Behandlungsplan bei Rückkehr lichen sclerosus mit verklebten Schamlippen

Guten Abend, bei meiner 12 jährigen Tochter wurde 2015 lichen sclerosus diagnostiziert. Nach anfänglicher Kortisonbehandlung (Clobetasol) sind wir umgestiegen auf 0,1 % Protopic dann auf 0,03 % Protopic und anschliessend, ca. 6 Monate auf eine komplett behandlungsfreie Zeit, ...

Stefanie1968   23.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
 

Nachtrag Therapie bei Lichen Sclerosus

Guten Tag Prof. Dr. Abeck, ich hatte ihnen letzte Woche einige Frage zur Therapie des Lichen sclerosus genitalis bei meiner Tochter (8) gestellt. Vielen Dank für den Tipp zur neuen Übersichtsarbeit. Sie sagten die Therapie mit Dermatop/Elidel sei zu schwach und die ...

Anabell75   03.06.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lichen
    Die letzten 10 Fragen an Prof. Dr. med. Dietrich Abeck  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia