Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Zombibi am 27.08.2010, 9:43 Uhr

Schon wieder Hundefragen ;)

Guten Morgen!
Da bin ich schon wieder mit einer Hundefrage ;)
Eigentlich sogar 2. Also:
Wie überzeugt ihr euren Hund baden zu gehen?
Ich hab gestern versucht sie mal zu baden, aber sie war nicht davon überzeugt. Nicht panisch, aber hat trotzdem ganz schnell die Duschtasse verlassen (und dann im Handtuch auf dem Schoss gekuschelt). Ich will sie auch nicht traumatisieren.
Und: Wie lange nach dem essen sollte sie mit dem toben warten?
Ich geb ihr was zu essen (noch 4 kleine Portionen am Tag) geh dann mit ihr raus und wenn sie dann "leer" ist und wir wieder drin sind gibt sie richtig Gas und rast wie besessen durch die Wohnung. Aber ich kann ihr das ja nicht verbieten. Ich animiere sie zwar nicht zum spielen, aber brauche ich auch gar nicht.
Danke für die Antworten
Liebe Grüße

 
6 Antworten:

Re: Schon wieder Hundefragen ;)

Antwort von dhana am 27.08.2010, 9:52 Uhr

Hallo,

vom Baden überzeugen, kann man warscheinlich nur Hund die Wasser mögen. Gewöhnen dran, das Baden manchmal sein muss geht sehr wohl.
Einfach immer wieder machen, ruhig und bestimmt, so das wird jetzt gemacht. Kein großes Trara draus machen, nicht bemitleiden oder sonst wie reagieren (sonst steigern sich die Hund da rein) einfach neutral durchziehen, loben wenn was gut klappt. Bei uns gibts hinterher immer ein Leckerchen (getrockneter Pansen oder sowas).
Genauso wie du deinen Hund daran gewöhnen solltest täglich die Ohren, Zähne und Pfoten zu kontrollieren - jeden Morgen kurz durchschauen. Ein Hund der das als normal kennt, findet es auch nicht tragisch wenn wirklich mal was gemacht werden muss (sei es Ohren saubermachen oder auch beim Tierarzt)

Und die "spinnerten" 5 Minuten, wo die Hunde rumspringen, rennen, ect. die hat jeder Hund mal. Lach nicht drüber, sonst animierst du den Hund immer mehr. Wenn du es ignorierst wird es irgendwann weniger. Dann lernt sie schon, Spielen und Toben ist draussen - in der Wohnung ist Ruhe angesagt.

LG Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schon wieder Hundefragen ;)

Antwort von Tinasilie am 27.08.2010, 10:01 Uhr

Hallo!
Würde auf jeden Fall nach dem Spaziergang füttern. Dann hat sie erstmal Zeit sich etwas auszuruhen und das Futter zu verdauen. Man soll so 1 1/2 Std. nach dem füttern warten mit dem nächsten Spaziergang. Wichtig ist auf jeden Fall nicht toben. Da ist das Risiko einer Magendrehung schon sehr groß. Meine Hündin hatte mal am Strand irgendwas gefressen. Habe es leider nicht mitbekommen und dann hatte sie plötzlich alle Symtome eine Magendrehung. Zum Glück war meine TÄ da und sie wurde sofort ärztlich versorgt. War zum Glück keine Magendrehung. Habe jetzt natürlich besonders Angst und passe wirklich doll auf das die Zeiten eingehalten werden.
LG
Tinasilie

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Tinasilie

Antwort von Zombibi am 27.08.2010, 11:41 Uhr

Wenn ich vor dem Füttern raus gehe macht sie in die Wohung :(
Sie ist ja noch nicht wirklich Stubenrein...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Magendrehung

Antwort von dhana am 27.08.2010, 13:50 Uhr

Hallo,

mach dir bei der Größe deines Hundes mal keine Gedanken über eine Magendrehung - das ist vorallem ein Problem von den großen Rassen.
Ein Welpe muss nach dem Fressen raus - und bei 4 Mahlzeiten am Tag sind die Portionen ja recht klein.

Wenn du später mal nur 1x oder 2x fütterst und der Hund stubenrein ist, kann man das mit der Ruhepause nach dem Fressen ja einführen.

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Magendrehung

Antwort von Caruso1980 am 27.08.2010, 22:24 Uhr

Bin der gleichen Meinung wie Dhana,

bei Babys passier es suuuuper selten mit der Magendrehung und bei anderen Hunden auch meist nur wenn:
1. direkt nach dem Füttern getobt wird.
2. es Hunde sind die extrem schnell "gross" geworden sind. (Damit meine ich wachstums Schübe von grossen Hunderassen) da sollte man 1 Std. nach dem Füttern abwarten.

Du könntest trotzdem versuchen erst mit dem Süssen zu toben bis er müde ist dann füttern, dann schnell pipi machen gehen und dann kuscheln und schlafen. Meist brauchen die Kleinen ein bisschen Zeit um sich an den Rhytmus zu gewöhnen aber wenn man immer weiter macht gewöhnen sie ich schnell daran.

Alles Gute
Lg Caruso

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Magendrehung

Antwort von Zombibi am 28.08.2010, 14:21 Uhr

Danke, ich werde gucken wie ich es hin bekomme

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.