Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von LeRoHe  am 17.11.2010, 13:08 Uhr

Kater mit Knieschaden - 2. OP und dann???

Habe ja schon mehrfach geschrieben, dass es unserem EKH-Kater (8 Monate alt) die Kniescheibe an einem Bein "rausgehauen" hat und er auch vor drei Wochen schon einmal deswegen operiert wurde.

Ursprünglich dachten wir, er hätte sich beim Sprung vom Stockbett das Bein verdreht und die Kniescheibe wäre daher rausgesprungen.

Wie gesagt, die OP ist drei Wochen her, letzte Woche war ich zur Nachuntersuchung beim Tierarzt, der Kater humpelte noch, wir sollten nochmal Metacam geben für ein paar Tage, er könnte ja eine Entzündung haben.

Vorgestern waren wir wieder zur Nachkontrolle beim Tierarzt. Laut dessen Aussage, dürfte unser Katerkind nicht mal mehr humpeln. Er tut es aber, und das schlimmer als letzte Woche. Der TA schlug daraufhin die Behandlung mit Cortison vor, dieser solle aber die Tierklinik, in der die OP durchgeführt wurde, zustimmen.

Wir gestern abend in der Tierklinik: Kater aus seiner Box geholt, geht der nur noch geduckt. Der Klinik-Arzt ihn also untersucht, bischen hier massiert, bischen dort langgezogen, an beiden Hinterbeinen. Stellt ihn wieder auf den Boden und sagt: Bei dem Kater rutschen nun auf beiden Seiten die Kniescheiben raus.

Will heissen, die erste OP des linken HInterbeins hat nix gebracht. Wir müssen ihn nochmal operieren lassen, das andere Bein sollen wir so lassen.

Und: es war nicht das Stockbett. Es ist ein angeborener sehr seltener Fehler, dank schlechter "Zucht". Haben normalerweise nur kleine Hunde (lt. Dr.)

Wir beiden Erwachsenen saßen gestern im Wohnzimmer auf der Couch und haben bitterlich geweint um unseren Teppichtiger. Was passiert, wenn die Klinik uns nicht entgegenkommt und die OP wieder 1000 EUR kostet?? Die haben wir nicht mehr, so sehr wir unser Katerkind auch lieben, es geht nicht mehr... Ich könnt schon wieder heulen.

Wir haben uns nun aber dafür entschieden, sollte die Klinik uns entgegen kommen und die OP für 300 EUR nochmal machen (Dr. muss sich mit seinen anderen Dren. beraten, ob überhaupt eine andere Methode erfolgreich wäre und was dann der Kostenfaktor wäre) würden wir ihn nocheinmal operieren lassen. Was wir machen müssen, sollte es nicht funktionieren, wir wollen nicht darüber nachdenken im Moment. Aber so hat das Tierchen keine Lebensqualität, liegt am Boden mit seinen 8 Monaten, spielt kaum noch, schläft und "jammert". Seinen Kratzbaum benutzt er nicht mehr, selbst auf die Couch kommt er nur noch, in dem er seine Krallen reinschlägt und den Körper nachzieht, springen geht nicht mehr... alles scheisse zur Zeit.

Zum ersten Mal in meinem Leben ist da eine Katze, die wirklich verdammt symphatisch ist, lieb, kratzt und beisst selbst bei all den Untersuchungen nicht, neugierig, bis zur raussprung total verspielt...

Ich gehe jetzt mal nicht in der Annahme, dass es hier User gibt, die genau einen solchen Leidensweg mit ihrer Katze durchhaben??!!!! Wenn doch, ich würde mich über eine aufbauende Antwort freuen.

LeRoHe

 
3 Antworten:

Re: Kater mit Knieschaden - 2. OP und dann???

Antwort von Melli130 am 17.11.2010, 14:27 Uhr

Ich kann dir leider überhaupt nicht weiterhelfen.
Es tut mir sehr leid, ich weiß, wie sehr man seine Stubentiger liebt.

Ich hoffe sehr, dass euch die Tierklinik entgegenkommt, wenn nicht, dann redet nochmal mit ihnen, verhandelt und vereinbart Ratenzahlung. Vielleicht gibt es einen Weg. Ich hoffe es sehr und drücke eurem Teppichtiger ganz fest die Daumen, dass die OP stattfindet und den gewünschten Erfolg erzielt.

LG Melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kater mit Knieschaden - 2. OP und dann???

Antwort von Pamo am 17.11.2010, 16:41 Uhr

Eine schwierige Situation.

Ich wuerde mit dem Tierarzt detailliert diskutieren, wie die Erfolgschancen und wie die Kosten der weiteren Behandlung sind. Dann so nuechtern wie moeglich abwaegen, was ihr euch leisten koennt und wie die Lebensqualitaet des Kaetzchens damit sein wird.

Ich habe vor zwei Wochen aus aehnlichen Gruenden einen Hund einschlaefern lassen muessen. Sehr schwierige Entscheidung, aber ich denke es war die richtige Entscheidung unter den Gegebenheiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kater mit Knieschaden - 2. OP und dann???

Antwort von Pamo am 19.11.2010, 15:51 Uhr

Gibt es etwas Neues?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

habt ihr eine Hundekrankenversicherung - ich habe ein OPVers. gemacht

Hallo! Habt ihr eine Tierversicherung? Ich habe bei der Agila eine OP-Versicherung (15,90) für Pedro abgeschlossen, weil man doch immer wieder hört, dass etwas sein kann und das sehr teuer wird. Könnte angeblich leicht 1.000 Euro und mehr ausmachen angeblich. Ich habe die ...

von mini99 21.10.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: OP

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.