Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schnecke2007 am 01.06.2010, 20:45 Uhr

Hunde sollen draussen leben....

Hallo,

ich
hab mal eine Frage..und zwar haben wir einen Mischling und einen Labrador... nun ist es so, das unser Labrador arg stinkt und von keinem Tümpel vernzuhalten ist :-( daher sicher auch der GEruch.... da er auch Hautprobleme hat, kann ich ihn nicht ständig baden.... ! Mein Mann hasst es, das es im Haus so nach Hund stinkt und meckert ständig...sein Wunsch war es nun das Ben draussen bleibt..Tag und Nacht... da ich absolut kein Nerv mehr auf streit habe, hab ich dem zugestimmt , aber nur wenn wir einen zweiten Hund holen.... gesagt getan....! ABER ich kann mich mit dem Gedanken nicht anfreunden...! Ich liebe meine Hunde und es stört mich arg das sie immer draussen sind! Mein Mann will aber nicht das sie ins Haus kommen :-( Nun überlege ich, wie ich Ben´s Geruch wegbekomme...!! Habt ihr Tips??? Ich denke wenn mein Mann seine Meinung nicht ändert, werde ich Ben abgeben müssen...denn so will ich meinen dicken nicht halten...! Es tut mir in der Seele weh, wenn er am Abend vorm Wohnzimmerfenster liegt und rein möchte!!

Ach ja, Ben ist 6 Jahre und Kira 9 Wochen.

VlG

 
23 Antworten:

Re: Hunde sollen draussen leben....

Antwort von streepie am 01.06.2010, 20:49 Uhr

Es gibt spezielle Hundeshampoos, die sich auch des Geruches annehmen - wir haben gute Erfahrungen mit Teebaumoelshampoo gemacht. Der Geruch kann auch von einer Hauterkrankung kommen - da hilft dann z.B. ein Teershampoo.

Nur weil ein Hund gerne ins Wasser geht, muss er nicht stinken - unsere Labbis schwimmen gerne, und mueffeln auch manchmal, wenn sie feucht sind, aber nicht so, dass sie aus dem Haus verbannt werden muessten.

Sprich auch mal mit deinem TA

LG
Connie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hunde sollen draussen leben....

Antwort von nicosmama am 01.06.2010, 20:52 Uhr

Es tut mir in der Seele weh, wenn er am Abend vorm Wohnzimmerfenster liegt und rein möchte!!

bei dieser aussage könnte ich auch heulen.
du überlegst wirklcih ihn deswegen abzugeben weil er stinkt?stinkt er denn erst jetzt mit 6?
ich würde auch mal hundeshampoo probieren und den tierarzt fragen....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@nicosmama

Antwort von Schnecke2007 am 01.06.2010, 20:55 Uhr

Hallo,

nein ich möchte ihn nicht abgeben weil er stinkt, nur wenn mein Mann ihn nicht im Haus haben möchte...kann ich ihn besser abgeben, wie allein draussen leben zu lassen!

Er roch schon immer nach Hund und Besucher haben schon immer gesagt, bei euch riecht es nach Hund ....! Aber nun wohnen wir seit 1 Jahr in unserem Neuen Haus und naja, mein Mann ist etwas empfindlich!

Er stinkt seit Monaten schon so... denke es liegt am schwimmen in diesem Bubblewasser hier!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @nicosmama

Antwort von nicosmama am 01.06.2010, 21:05 Uhr

tut mir leid,aber das würde ich nicht mitmachen...
ein hund riecht nunmal,das wusste dein mann doch sicher auch...
was ist das denn für ein wasser?unser labbi springt auch in jeden ekligen bach aber wenn er gebadet und trocken ist riecht er wieder normal,nach hund eben!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @nicosmama

Antwort von Sonja85 am 01.06.2010, 21:07 Uhr

Der Gestank kann auch vom Futter kommen. Nochdazu wenn du schreibst er hätte einen Hautauschlag, würd ich mal über Futterwechsel nachdenken... Es gibt extra Futtersorten die den Eigengeruch von Hunden so gut wie entfernen.
Was fütterst du denn??

Unser Labbi geht täglich in der Naab schwimmen und stinkt nicht. Auch unser Haus riecht nicht nach Hund...

Wenns denn wirklich am "Blubberwasser" liegt würde ich ihn zu Hause kurz abbrausen (ohne Shampoo!!). Das reicht vollkommen aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @nicosmama

Antwort von Schnecke2007 am 01.06.2010, 21:11 Uhr

Wir haben hier hinterm Haus einen Kanal der sehr stinkt...!!! Futter gibt es zZt vom Aldi...! Welches Futtert mindert denn den Eigengeruch??

Nur mit Wasser abspülen hilft auch? Wie habt ihr das mit dem Fell? Ben hat sehr viel Fell...!! Und haart sehr viel...!! Zu seinen Hautproblemen er hat so eine Art Neurodermitis...aber schon seit ca 4 Jahren!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kenne Mera Dog

Antwort von mariecarma am 01.06.2010, 21:15 Uhr

Da steht es drauf, Odor Stop

http://www.meradog.com/appc/content_manager/page.php?ID=196756&edbc_modul=prodkatalog&edbc_view=detail_prodkatalog&edbc_parent=196736&edbc_ID=202247&dbc=9d1274f26c50982ad8aa2784a95d503f

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @nicosmama

Antwort von Sonja85 am 01.06.2010, 21:27 Uhr

Das mit der Neurodermitis kann wirklich eine Futterunverträglichkeit sein. Unser Hund hatte immer Schuppen bis wir getreidefreies Futter gekauft haben.
Es ist natürlich auch ein unterschied ob du Trocken- oder Nassfutter fütterst und was du als Leckerlie bzw. Zahnreinigung hernimmst, da einiges hiervon auch sehr viel Körpergeruch entwickeln kann (am schlimmsten denke ich sind Rinderpansen).

Der Labbi hat doch ein besonderes Fell. Den braucht man wirklich nur mit Wasser abspülen und max. 2x im Jahr mit Shampoo waschen, da sonst die besondere Felleigenschaft (Wasserabweisendes Deckhaar) kaputt geht. Selbst als unserer mal in einer Jauchegrube war reichte das sofortige abspülen aus um den Geruch zu entfernen.

Seitdem wir das neue Futter haben, stinkt unser hund nicht mehr, haart nur 2 mal im Jahr und glänzt wie Seide. Bürsten muss ich ihn wirklich nur beim Haarwechsel. Ansonsten benötigt er keine Fellpflege.
Futter:
Bestes Futter Fellow Banane (www.bestesfutter.de)
Gut, das Futter ist nicht gerade billig bei 40€ für 14kg aber das ist er mir wert und bei dem Ergebnis ist es mir auch egal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sonja Du hast PN

Antwort von Celine2 am 01.06.2010, 21:31 Uhr

:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@celine2

Antwort von Sonja85 am 01.06.2010, 21:38 Uhr

du auch :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @nicosmama

Antwort von mama von Joshua am 01.06.2010, 22:40 Uhr

***Gut, das Futter ist nicht gerade billig bei 40€ für 14kg aber das ist er mir wert und bei dem Ergebnis ist es mir auch egal.****

Das ist ja wohl hoffentlich ironisch gemeint, oder ?
40 Euro für 14 kg ergibt einen Kilopreis von 2.85 Euro. Das ist mehr als billig.


Schnecke:
Ich würd das Futter wechseln und zwar auf Barf oder hochwertiges Nass/Trockenfutter, dann stinkt der Kerl auch nicht so. Wenn er eine Unverträglichkeit auf irgendwas hat, kann man ja per Ausschlussdiät oder Allergietest feststellen auf was der Hund reagiert und das ensprechende Allergen meiden. Beim TA gibts für solche Problemfälle VETConcept, beruht auf einer Protein- und einer Kohlenhydratquelle.

Daß der Hund vom Billigfutter müffelt, ist eine uralte Tatsache und somit nichts Neues. Man kann eben von einem Futter, das pro Kilo nur wenige Cent kostet nicht erwarten, daß hochwertige Zutaten verarbeitet werden, zumal beim Aldifutter die Deklaration meiner Meinung nach sehr unzureichend ist. Ausserdem ist da viel zu viel Zeug drin, das in eine gesunde Hundeernährung nicht reingehört.

Unser Langhaarhund nimmt jede Pfütze und jedes Schlammloch mit und geht auch in den See zum schwimmen. Wird täglich mit Wasser abgebraust und riecht überhaupt nicht. Wir füttern Acana und Orijen.

Preis für 7 kg Trockenfutter rund 37 Euro und ist eines der besten Futtersorten überhaupt.

Inhaltsstoffe von Orijen
Frisches Hühnchenfleisch, Hühnertrockenfleisch (aschearm), Truthahntrockenfleisch, gedünstete Rotkartoffeln, fangfrischer Fisch (Coregonus clupeaformis), Hühnerfett, frische Volleier, Lachsmehl, Lachs- und Sardellenöle, Tapioka, Hühnerbrühe, Sonnenblumenöl, Flachssamen, Atlantischer Seetang, gedünstete Karotten, Spinat, Erbsen und Tomaten, sonnengetrocknete Alfalfa, Apfelfaser, Psylliumsamen, Rosmarinextrakt, Wegwarte, Kletten- und Eibischwurzel (FOS), Hefeextrakte (MOS), Glukosamin HCl, Cranberries, schwarze Johannisbeeren, Hagebutten, Brennnessel, Ringelblumenblüten, L-Carnitin, Fenchelsamen, Kamillenblüten, Mariendistel, Vogelmiere, Bohnenkraut, Chondroitin-Sulfat, gemischte Tocopherole (Vitamin E), Cholin-Chlorid, Vitamin A, Vitamin D3, Niacin (Vitamin B3), Riboflavin (Vitamin B2), Thiamin-Mononitrat (Vitamin B1), Vitamin K2, Vitamin B12, Folsäure (Vitamin B9), Biotin (Vitamin B7), Pyridoxin (Vitamin B6), Eisenproteinat, Zinkproteinat, Natrium-Selenit, Manganproteinat, Kupferproteinat, Lactobacillus acidophilus, Lactobacillus casei, Bifidobacterium (B. bifidus), Hefepilz (S. boulardii)

Alternativ hat Belcando auch getreidefreie Sorten im Sortiment.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Schnecke2007

Antwort von Himbaer am 02.06.2010, 6:49 Uhr

Ich kann dir auch nur zur Futterumstellung raten.

Unser Hund wird gebarft, das ist gar nicht so kompliziert wie es immer klingt, er stinkt nicht- selbst nass nicht.
Ich kenne keinen gebarften, stinkenden Hund.

Und für Allergien ist es allemal gut, da du genau weißt was du fütterst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

DANKE

Antwort von Schnecke2007 am 02.06.2010, 8:20 Uhr

...guten Morgen..

DANKE für eure guten Antworten.... ich habe gestern ewig mit meinem Mann diskutiert und es ist nun so, das beide Hunde im Haus bleiben.... ich werde am WE, wenn ich wieder ein Auto habe erstmal zur Zoohandlung fahren und Hochwertiges Futter holen... hat er die ersten JAhre immer bekommen... ist dann irgendwie eingeschlafen.... total doof , ich weiß

Wie geht denn das mit dem Barfen? Das interessiert mich schon sehr!

Da Ben und Kira eh bald zum impfen müssen, werd ich den TA gleich drauf ansprechen... aber wegen seinem Fell sind wir oft in Behandlung, da ist noch kein TA auf´s Futter gekommen.... sie sagen, das ist so..wir bekommen Fett und Cortisoncreme..Fertig!!

VlG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Himbaer am 02.06.2010, 8:31 Uhr

Hallo,

freut mich sehr das zu lesen.

Einen Tierarzt brauchst du auf Ernährung nicht anzusprechen. Die lernen im Studium nur das, was ihnen Effem (größter Tierfutterhersteller) erzählt.

Schau einfach mal auf http://dubarfst.eu/forum/
Ich kenne 3 Hundebesitzer die Hautprobleme/ Allergien damit in den Griff bekommen haben, d.h. der Hund ist beschwerdefrei!
Kostenpunkt fürs Barfen bei einem 30 Kilo Hund liegt im Monat bei ca. 30€, also auch absolut nicht teuer.

Ich kann dir gerne später per PN noch mehr schreiben wenn du magst, muß jetzt aber los zur Arbeit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von mama von Joshua am 02.06.2010, 8:44 Uhr

Wirklich hochwertiges Futter wirst du im Zoohandel leider nicht finden.

Und Eukanuba, Royal Canin und was es sonst so an namhaften Herstellern gibt, kannst du vergessen.

Fellprobleme, Juckreiz etc. kommen sehr oft vom Futter. Wenn mir mein TA erzählen würde, daß das einfach so ist und ich irgendne Salbe schmieren soll, würde ich schleunigst zu einem anderen TA wechseln, der sich auch bemüht und sich auskennt.

Unser Hund hatte kurz nachdem wir ihn bekommen hatten, massiven Durchfall. Und das erste was unser TA vermutet hat, war eine Futtermittelunverträglichkeit. Per Ausschlussdiät konnte festgestellt werden, daß er auf Mais/ Maiskleber reagiert. Seit wir das Futter umgestellt haben, gibts keine Probleme mehr.
Der Hund unserer Nachbarin reagiert mit Neurodermitis (also extrem trockene, schuppige Haut) und Juckreiz aufgrund dessen auf Hühnchen. Auch sie hat das Futter umgestellt und hat seitdem einen beschwerdefreien Hund.

Barfen ist eigentlich ganz einfach.
Was füttere ich?
Rind: Muskelfleisch, Herz, grünen Pansen, Blättermagen, Kopffleisch, Zunge, Leber – bis auf Leber alles roh!
Lamm und Schaf: Muskelfleisch, Herz, Pansen – alles roh!
Wild: Muskelfleisch roh!
Geflügel: Muskelfleisch, Herz – roh! Keine Mägen, keine Leber und Mägen(zuviel Antibiotika drin).
Knochen: Kalbsgelenkknochen, Kalbfleischknochen, Ochsenschwanz, Rindersandknochen.
Gemüse: Alle Salatsorten, Gurke, Karotte, Knollensellerie, Kürbis, Schwarzwurzeln, Spinat, Staudensellerie, Zucchini, Brokkoli, Blumenkohl. Tomaten nur sehr reif, Paprika keine grünen und gelb und rot in Maßen. Alles pürieren.
Obst: Apfel, Banane, Melone, Kiwi, Ananas, Mandarine, Pfirsich, Aprikose, Birne, Erdbeeren, Nektarinen. Alles pürieren.
Getreide: Haferflocken, Weizenflocken, Dinkelflocken, Roggenflocken.
Glutenfreies Getreide – Hirse, Mais, Amaranth, Buchweizen, Quinoa, Reis.
Die Getreideflocken müssen eingeweicht werden, das glutenfreie Getreide muss gekocht werden.
Milchprodukte: Hüttenkäse, Buttermilch, Joghurt, Quark, Dickmilch, Kefir. Möglichst nicht mit Fleisch, sondern mit Obst-Gemüse-Mix oder Getreide vermischen.
Nüsse, Samen, Kerne: Haselnüsse, Erdnüsse, Kokosnuss, Pekanüsse, Walnüsse, Mandeln, Cashewkerne, Kürbiskerne, Sesam. Muss alles in einer Kaffeemühle oder Mixer zerkleinert werden.
Öle: Leinöl, Rapsöl, Lachsöl, Dorschöl, Walnussöl, Hanföl – alles kalt gepresst.
Kalzium: Knochenfütterung – oder gemahlene Eierschalen – oder cdVet MicroMineral oder Knochenmehl von Grau.
Andere Zusätze: Aloe Vera, Apfelessig, Bierhefe, Blütenpollen, Grünlippmuschelextrakt,
Heilerde, Honig, Knoblauchgranulat, Spirulina Algen
Öl täglich – Apfelessig 1x wöchentlich – Bierhefe 3 x wöchentlich – Heilerde 2 Wochen als Kur – Honig in die Getreidemahlzeit 1 x wöchentlich – Blütenpollen 3 Wochen als Kur – Spirulina als Kur – Eidotter 2-3-mal die Woche.
Fleischmahlzeit: Fleisch roh, ebenso Gemüse-Obst-Mix. Leber sollte nur einmal in der Woche gefüttert werden und dann auch nur in kleiner Menge dem anderen Futter beifügen.
Getreide-Mahlzeit einmal die Woche ohne Fleisch oder als eigenständige Mahlzeit am Abend: Als Hauptmahlzeit Flocken in Buttermilch, Möhrensaft oder Wasser einweichen. Dazu Obst-Gemüse-Mix, ein Eigelb, Honig, Hüttenkäse oder Joghurt oder Kefir oder Dickmilch oder Quark. Als kleine Abendmahlzeit die Flocken wie oben einweichen und Milchprodukte untermischen.
Die Futtermenge: 2-3% vom Körpergewicht (bei Junghunden 3-4%), davon 70% Fleisch und 30% Obst-Gemüse-Mix und wenn Getreide, dann ebenfalls 30%.
Zwei Mahlzeiten täglich füttern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Caipiranha am 02.06.2010, 10:44 Uhr

Wie barfst Du denn einen 30 kg Hund für 30 € im Monat????

Ich komme da auf eine Tagesration von 600 g Futter pro Tag, davon rund 70 % Fleisch... Wo kaufst Du das so günstig???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von dhana am 02.06.2010, 13:00 Uhr

Hallo,

ich kaufe dass Fleisch beim das-tierhotel.de - ist von der Qualität her ok und auch vom Preis.
Wird gefroren geliefert, man braucht halt ne 2. Gefriertruhe. Ich kauf immer gleich 28kg auf einmal.

Preislich kommst du nicht ganz hin mit 1 Euro/Tag - aber das kg Fleisch unter 2 Euro ist schon drin. Rind etwas teuerer als Geflügel.
Gemüse gibts bei uns was gerade im Garten wächst oder sonst zuhause ist... als Notreserve hab ich auch mal so Pellets aus Karotten da - aber die brauch ich nur sehr selten.

Futterkosten bei einem 18kg Hund habe ich mit Barf und Trockenfutter (arcana) unter 1 euro am Tag - wobei ich aber nur ca. 250g Fleisch pro Tag brauche - Gemüse rechne ich nicht und 100g Trockenfutter. Und dazu kommen noch Knabbereien - wie mal ein Fellstreifen, Trockenfisch oder ein Rinderohr getrocknet,....

Lg Dhana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Himbaer am 02.06.2010, 13:50 Uhr

Hallo,

unserer bekommt auch 500g Fleisch pro Tag plus eben Obst/Gemüse Mansche.
Das Fleisch bestelle ich bei McDoggy.de, das teuerste was ich bestelle sind Lefzen (das Kilo 2,20), ansonsten kommen wir mit ca. 1,50€ fürs Kilo weg, aber Lefzen gibt es auch nicht täglich.
Die Qualität ist super.

Vorher habe ich das Fleisch beim Pansenexpress bzw. Fressen auf Rädern bestellt, aber die sind doppelt so teuer und ich mußte haargenau wegen der Bestellung aufpassen, da sie immer nur alle 2 Wochen an einem Tag bei uns ausgeliefert hat.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Caipiranha am 02.06.2010, 13:53 Uhr

Und wie lange hält das im Kühlschrank?

Klar, nicht ewig, aber auftgetaut schon noch so 2/3 tage, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Himbaer am 02.06.2010, 14:01 Uhr

Also der Vorrat kommt in den Tiefkühler und aufgetaut wird bei uns immer nur ein Kilo, und das hält sich dann schon 2 Tage im Kühlschrank, mehr muß es ja nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Sissy2005 am 02.06.2010, 16:56 Uhr

also unsere bulldoge bekommt auch von pansenexpress ihr pansenmix und wir sind sehr zufrieden dazufüttern wir noch karottenpellets die sind gut fürs fell und in der zoohandlung erhältlich.auch nudeln, milchreis,griesbrei,hüttenkäse,fetakäse kannst du füttern.
unser hund riecht nicht ..... und stinkt auch nicht aus dem maul oder so

wünsche dir viel erfolg!!!!

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: DANKE

Antwort von Schnecke2007 am 02.06.2010, 21:06 Uhr

So..ich hab mir das Barfen gespeichert und lese mich nun nochmal richtig schlau... denke das es eine gute alternative für Ben ist!!

Lieben Dank nochmal für eure tollen Antworten!!

VlG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Probier mal Futter mit EINER Eiweißquelle, z.B. james wellbeloved, josera o.ä. ot

Antwort von eva+kids am 04.06.2010, 19:12 Uhr

www.hecrileans.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

Brauchen Hunde Hundekontakte ?

hallo, wir hätten gerne in absehbarer Zeit einen Hund, unser jüngstes Kind ist Schulkind. Am liebsten hätten wir ein erwachsenes Tier aus dem Ausland oder Tierschutz. Daß so ein Hund in Punkto Sauberkeit, Grundkommandos usw viel lernen muss ist mir klar, da habe ich ...

von nuba 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Hundeleckerlies selbst backen...Frage dazu...

Hallo zusammen, ich habe folgendes Rezept gefunden und wollte mal wissen,welchen Käse man da am Besten für nehmen kann? Normalen Gouda Raspelkäse, oder besser fettarmen? Habt ihr bestimmte Rezepte, welche ihr gerne wieder macht? Freu ...

von caju 27.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Hunde mögen sich nicht...wie kann man das ändern?

Hallo, wir haben ja einen schwarzen relativ großen und schweren Labrador (Rüde)...er ist mit fast allen Hunden verträglich , ausser mit großen schwarzen...da wird er schnell biestig, da er als Welpe von einem recht heftig gebissen wurde! Unsere Nachbarn haben einen ...

von Schnecke2007 21.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Hundebox groß für Auto

Hallo, wer kann mir eine gute und preisgünstige Transportbox für einen großen Hund empfehlen, die quer in den Wagen gestellt werden kann (max. 100 cm breit, 70 cm hoch) und die Öffnung auf der Seite hat. Sowas ähnliches wie die Trixie Traveller, bzw. ...

von Celine2 18.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Hundefrage

Eigentlich bin ich eher ein Katzenmensch (haben auch zwei). Seit einiger Zeit gehe ich öfters mit den Kids ins Tierheim zum Gassigehen. Ich finde es schon toll mit Hund. Aber Hunde sind ja um einiges pflegeintensiver als Katzen. Unseren beiden Katzen macht es nichts aus, wenn ...

von celmin 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Welche Hunderasse habt ihr?

Diese Frage würde mich wirklich mal interessieren, da wir am überlegen sind einen Hund zu holen, aber noch nicht so genau wissen welche Rassewir nehmen sollen. Im Moment tendieren wir zu einem Golden Retriever, aber sicher sind wir uns noch überhaupt nicht. Unsere Kinder ...

von sunnybaby09 17.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

2 Hunde

Ist hier jemand der 2 Hunde hat? Ich hätte soo gern noch eine kleine Hundedame für unsere Leika. Natürlich hab ich da auch schon das passende Hündchen im Auge ;o) Wie seid ihr auf den 2. Hund gekommen? Jetzt sagte bitte bitte, zwei Hunde machen nicht mehr Arbeit als ...

von Charly80 10.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Braucht hier jemand eine Trnsportbox für Hunde oder Katzen?

Hätte eine abzugeben, haben sie nicht oft benutzt, unser Hund zu schnell daraus gewachsen... Maße: 60,5 x 40,5 x 39 cm Sie ist grau/weiß. http://www.lamp-post.co.uk/proddetail.php?prod=CH8835 So sieht sie aus, aber ich mache bei Interesse noch ...

von caju 10.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Tipps von Hundeerfahrende bitte!

Ist nicht der erste Hund, aber der erste eigene, da ist es ja sowieso etwas anderes. Er hat "nur" zwei relativ harmlose Macken. Aber erstmal seine Vorgeschichte: Unser Hund ist 4 Jahre jung, seit 3 Monaten bei uns. Davor hatte er bereits 5(!) verschiedene Familien(wir sind ...

von zwergchen84 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Getreidefreies Hundefutter

Guten Morgen Ich nochmal wegen Hundefutter Wenn ich meinen Hund getreidefrei ernähren möchte, dann darf er ja folgendes nicht bekommen: Nudeln Reis Brot fällt euch noch was ein?? Danke!!! Ich hab jetz getreidefreies ...

von Charly80 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hunde

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.