Haustiere

Haustiere - Forum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von smokey81 am 08.05.2010, 20:52 Uhr

hund in europapark

ich weis, dass man hund emit in den europapark nehmen kann.
dürfen die überall hin ( ausser auf die bahnen ) und gibt es da irgend eine pflicht zbs. maulkorb? und gibt es rassen welche verboten sind??
wer weis da mehr?

 
33 Antworten:

Re: hund in europapark

Antwort von stella_die_erste am 08.05.2010, 21:00 Uhr

Keine Ahnung, ich würde nie auf die Idee kommen, meine Tiere diesem Stress und diesen Menschenmassen auszusetzen.

Wo sollen die Hunde ihr Geschäft erledigen? Was ist mit kleinen Kindern oder generell Menschen, die vielleicht Angst vor Hunden haben? Das ist ein Freizeitpark, kein Hundeparadies.
Ehrlich gesagt finde ich, Hunde haben Freizeitparks NICHTS verloren, sofern es sich nicht um Blindenhunde etc. handelt.

Was bringt euch das, wenn ihr euren Hund mitnehmt? Habt ihr denn niemanden, der darauf aufpassen kann?

Geht gar nicht, auch wenn Du das nicht hören wolltest.

Stella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von smokey81 am 08.05.2010, 21:07 Uhr

warum ist es dann erlaubt?
natürlich werden wir nicht in der hochsaison gehen wann auch viel los ist.
eher mal an einem tag wie am donnerstag.
nein wir haben niemanden der auf den hund aufpassen kann.
und der hund gehört zur familie also ist er auch immer dabei genau so wie die kinder!
werden ja sicher so hundewc haben wo sie dan mal pipimachen kann und sonst muss man halt mal kurz raus!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von stella_die_erste am 08.05.2010, 21:26 Uhr

Meine Güte, es ist auf dieser Welt alles mögliche "erlaubt".

Ob es gut ist, steht auf einem anderen Blatt..

Ich verstehe nicht, daß Du Dich unten aufregst, wenn Leute ihren Hund über Nacht im Kennel lassen und Du schleppst Deinen in einen Freizeitpark..naja.

Und was ist mit den Leuten, die Angst vor Hunden haben? Die mit ihren Kleinkindern dort herumlaufen und das letzte, was sie in einem Freizeitpark erwarten, ist ein HUND?

Ich finde das unnötig und ja: rücksichtslos. Nicht nur dem Hund gegenüber.

Unsere Hunde gehören auch zur Familie. Das heißt aber nicht, daß sich sie überall mit hin nehme.

Gibt`s dort keine Tierpension? Nachbarn? Großeltern? Züchter? Tierheim? Hundesitter? Bleibt ihr mehrere Tage dort? Was macht ihr sonst im Urlaub?

Sorry, verstehe ich nicht. Muß ich aber auch nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von Schnecke2007 am 08.05.2010, 21:39 Uhr

Hallo,

also wenn ihr euren Hund mitnehmt, würde ich auf jeden Fall Kotbeutel mitnehmen, für den Notfall und ansonsten eben Wasser und was leckeres :-) Und zwischendurch mal eine Pause machen...!

Unser Hund wäre auch glücklicher mit uns im Park, als allein zu hause...aber ich denke mir wäre das zu anstrengend...und es müßte ja immer jemand beim Hund bleiben...!

@ stella...: also was du schreibst find ich irgendwie total doof..... wenn wer angst hat...dann darf man seinen Hund ja gar nicht mit raus nehmen....! Wir haben einen Labi...groß schwarz und viele haben Angst und respekt...dennoch geht er mit uns in den Wald...zum schwimmen an den See....in die Stadt...! Schließlich laufen sie ja nicht frei rum!

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von smokey81 am 08.05.2010, 21:43 Uhr

doch wir gehen in den urlaub aber der hund ist immer dabei!
nein wir geben unseren hund in keine hundepension und auch an keinen hundesitter. als wir unseren letzten hund in fremde obhut gegeben haben mussten wir ihn am schluss einschläfen!
und hundepension ist auch nicht gratis!
ja im park hätte er wenigstens auslauf aber in der box nicht!
unser hund steht in der nacht auch mal auf und geht schauen ob alles ok ist oder trinkt mal. ein hund in der box kann das nicht.
und für was hat man einen hund?
auch als beschützer, dass kann de hund in der box garantiert nicht!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@smokey81

Antwort von Schnecke2007 am 08.05.2010, 21:54 Uhr

Hallo,

das Hunde Nachts in einer Box schlafen find ich auch doof...aber ich möchte auch nicht, das unser überall stöbert, wenn er weiß, das keiner guckt... ;-) und das macht er auf jeden Fall....er weiß, das er nicht ins Wohnzimmer darf...aber als ich vor einigen Tagen nach hause kam... lag er schlafend auf dem Sofa...
Unser schläft also Nachts in einem extra Raum... dort ist Platz und er hat eine kuschelige Matratze...! Er muss sich den Raum zwar mit unseren zZt 9 Katzen teilen :-) aber das stört ihn nicht, so hat er genug zum kuscheln.

Und als wir im Urlaub waren (als wir nich ihne Kinder waren) waren unsere Hunde ( hatten da noch 2) beide mit im Urlaub... wir haben zusammen im Zelt geschlafen...waren gemeinsam im Park, essen, schwimmen usw!

Für mich ist unser Hund ein ständiger Begleiter :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von Tinasilie am 08.05.2010, 21:56 Uhr

Wir nehmen unsere Golden Hündin auch überall mit hin. Würden nicht in einen Freizeitpark fahren wenn es total voll oder super heiß ist. Habe immer Beutel dabei, falls sie mal ihr Geschäft machen muß. Bisher hat es alles immer super geklappt.
Und wir gehen auch nicht alle gleichzeitig in ein Fahrgeschäft. Wegen den Kindern bleibt immer jemand draussen und passt dann auf den Hund mit auf.
Wir haben gute Erfahrungen bisher gemacht!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Schnecke2007

Antwort von smokey81 am 08.05.2010, 21:58 Uhr

ja wir machen auch immer campingferien mit kinder und hund.
das ist für beide ein paradies.
auch waren wir schon am meer mir ihr aber das ist nicht das richtige für den hund.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Tinasilie

Antwort von smokey81 am 08.05.2010, 22:00 Uhr

ok super danke für deine nette antwort.
auch wir gehen sicher nicht wenn der park voll ist.
da mein mann eh nicht auf die schnellen bahnen geht ist er dann bei ihm.
und kotbeutel gehören bei uns in die tasche wie nastücher ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von Caipiranha am 08.05.2010, 22:01 Uhr

Ihr verwechselt Hunde mit Menschen.

Was Ihr "doof" findet oder nicht ist das eine, was ein Hund "doof" findet das andere.

Durch einen Freizeitpark geschleppt zu werden ist für jeden Hund definitiv weitaus größerer Streß, als die Nacht in einem Kennel zu verbringen.

Abgesehen davon, daß vor den Bedürfnissen des Hundes immer noch die des Menschen stehen und der Hund sich diesen bisweilen schlichtweg unterzuordnen hat.

Mein Hund springt übrigens freiwillig in seine Box, so "doof" findet er sie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Schnecke2007

Antwort von Schnecke2007 am 08.05.2010, 22:02 Uhr

Wir waren an der Ostsee und unser Campingplatz lag genau gegenüber vom Hundestrand..war super und unsere Hunde sind Wasserratten ohne Ende...!

Wir wohnen hier am Kanal und sobald etwas SOnne da ist, zischt unser Labi ab in den Kanal zum abkühlen!

Würde auch keinen Urlaub ohne Hund machen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Caipiranha

Antwort von Schnecke2007 am 08.05.2010, 22:05 Uhr

Hallo,

es ist ja für euch wohl in Ordnung einen Hund in eine Box zu sperren...ich finde ein angemessenes Zimmer einfach besser! Da ist er auch eingesperrt, aber hat eine Menge Platz!

Und ich denke schon, das ich sagen kann, das unser Hund lieber bei uns ist, als den ganzen Tag allein zu hause oder über längere Zeit unter Fremden!

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Caipiranha

Antwort von Caipiranha am 08.05.2010, 22:10 Uhr

Im unten genannten Fall ist der Platz aber nun einmal nicht da, also muß eine Lösung her, die ja wohl nicht sein kann, daß der Hund mit im Bett schlafen muß. "Besser" finde ich auch etwas anderes, aber es gibt auch schlimmeres.

Hunde haben für mich schlichtweg dort, wo Menschenansammlungen sind aus Rücksicht auf andere nichts zu suchen und mein Hund ist durchaus in der Lage mehrere Stunden allein zu bleiben. Erziehungssache.

Der nächste schleppt seine Boa mit, weil die lieber bei ihrer Familie ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Caipiranha

Antwort von Schnecke2007 am 08.05.2010, 22:15 Uhr

Naja mein Hund kann auch allein bleiben...auch mal den ganzen Tag...aber wenn möglich geht er mit! Egal wohin!!

Und wenn ich keinen Platz habe...sollte ich mir wohl keinen Hund anschaffen oder eben wirklich üben... aber diese Boxen find ich persönlich schrecklich!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Caipiranha

Antwort von Caipiranha am 08.05.2010, 22:24 Uhr

Und wo sitzt Dein Hund im Auto? Auf dem Schoß?

Kein Hund findet etwas schrecklich, womit er positives verbindet.

Mein Hund schläft, wie gesagt, freiwillig in der Box, die immer in meinem Auto ist. Tagsüber habe ich die Kofferraumtür auf und wenn er sich zurückziehen will, geht er dort rein. Er hätte 1000 andere Möglichkeiten, aber er geht in die Box.

Reine Gewöhnungsache.

Und was soll sie sonst machen? Sich die Nächte um die Ohren schlagen, um ihn immer wieder zurückzuschleppen, während er die ganze Familie wach hält? Oder ihn ins Tierheim geben? Da hätte er wohl mehr "Käfig".

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Caipiranha

Antwort von Schnecke2007 am 08.05.2010, 22:26 Uhr

Sorry aber ICH würde üben... hab ich mit Ben auch gemacht wo er noch klein war! Die arbeit hab ich mir schon gemacht...wollte ja einen Hund haben!

Und mein Hund sitzt im Auto im Kofferraum , angeschnallt!! Und jetzt sag nicht, das er dann ja auch angebunden ist das hat was mit SICHERHEIT zu tun!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Caipiranha

Antwort von smokey81 am 08.05.2010, 22:37 Uhr

also wenn man mit einem hund an keine menschenansammlung kann ja dann stimmt etwas nicht mit dem hund!
der hund ist froh, wenn er immer beim meister sein kann.
unser hund geht überall mit auch in einkaufscenter der ist eben gut sozialisiert!
die kinder gehen ja auch immer mit warum also der hund nicht. er ist genau so en familienmitglied wie die kinder!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

so seh ich das auch.....

Antwort von Schnecke2007 am 08.05.2010, 22:39 Uhr

ein Hund gehört zur Familie wie jeder andere auch und wenn er gut erzogen ist, ist es auch kein Problem!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Caipiranha

Antwort von Caipiranha am 08.05.2010, 22:52 Uhr

Beim "Meister"???

Es geht hier nicht um die Erziehung und Sozialisierung des Hundes, sondern um die des, um bei Deiner lustigen Terminologie zu bleiben, die seines "Meisters". Rücksichtsvolle Menschen nehmen auf andere Menschen Rücksicht. Zum Beispiel auf solche die, wie Stella schrieb, Angst vor Hunden haben oder allergisch reagieren.

Aber was soll's, da kann man sich lange den Mund fusselig reden, Du bist ja "Meister". Schade, wenn Hunde nicht mehr Tier sein dürfen, sondern möglichst viel Mensch sein müssen.

Warum eigentlich unten so pampig? Spricht auch nicht gerade für gute Sozialisierung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von mama von Joshua am 09.05.2010, 13:48 Uhr

Google hilft da weiter:
Hunde dürfen an der Leine in den Europa-Park mitgenommen werden
(jedoch nicht in Fahrgeschäfte oder Shows).
Ein Hunde-Hygiene-Set (1,00 Euro) ist am Haupteingang erhältlich.


Allerdings finde ich es nicht gut, einem Hund diesen Stress und die Menschenmengen anzutun. Mal von der Rücksichtnahme auf andere Menschen abgesehen, die eventuell Angst vor großen Hunden haben.

Wenn ich eben niemanden hab, der mal nen Tag aufpassen kann oder den Hund nicht mal ein paar Stunden alleine lassen kann -das kann ein Hund nämlich durchaus lernen- dann lass ich solche Ausflüge sein und bleib eben mit meinem Ar...ähm Allerwertesten zu Hause. Nimmst du deinen Hund auch mit, wenn du zum Arzt oder ins Schwimmbad gehst, nur weil er zur Familie gehört ? Also ich nicht, da muss unserer alleine bleiben und eben warten, bis ich wiederkomme. Und genauso wäre es bei einem Ausflug in einen Freizeitpark auch, den Stress würd ich weder mir noch dem Hund geben..

Du regst dich darüber auf und redest von Tierschutzthematik, daß manche hier ihren Hund in einer ausreichend großen Box übernachten lassen und kommst dann selber auf solche hirnrissigen Ideen. Prima.

Und den Hund mit in den Urlaub nehmen ist sicherlich etwas anderes als ihm sowas anzutun.

Sorry, meine Meinung zu dem Thema.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Caipiranha

Antwort von mama von Joshua am 09.05.2010, 13:54 Uhr

***Rücksichtsvolle Menschen nehmen auf andere Menschen Rücksicht.***

Rücksichtsvolle Menschen besitzen aber auch ein Mindestmaß an IQ....

und wer sich jetzt angesprochen fühlt, ist selber schuld *g*
(@Caipiranha dich meine ich damit nicht)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mama v. joshua

Antwort von stella_die_erste am 09.05.2010, 15:30 Uhr

Genau das habe ich oben auch geschrieben :-)

Das ist das Problem (im Grunde ist es mit Kindern auch oft nicht anders): Leute schaffen sich einen Hund an und haben KEINE AHNUNG.

Weder von artgerechter Ernährung, noch von Erziehung. Und meist auch kein Feeling für die Bedürfnisse von Tier und Mensch.
Aber Hauptsache, ein Tier an der Leine..

Traurig.

Darum lese ich hier nicht so oft, eben weil einem dabei klar wird, wie unwissend viele Menschen sind. Mir wird einfach schlecht dabei und ich kann soviel Ignoranz und Dummheit echt nicht ab. Sorry, etwas anderes fällt mir zu diesen "Argumenten" einiger Schreiberinnen oben nicht ein.

Mittlerweilen bereue ich es, auf diese Frage überhaupt geantwortet zu haben. Hätte mir gleich denken können, daß das Perlen vor die Säue geworfen ist. Denken ist für so manchen Menschen eine Hürde, die er nicht bewältigen kann.

Stella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hund in europapark

Antwort von Alexa1909 am 09.05.2010, 16:11 Uhr

Mal ganz abgesehen davon,das es unterwegs und vor allem in Menschenansammlungen vielleicht Leute gibt die Angst haben,oder allergisch sind.......

Schonmal daran gedacht,das der Hund nicht nur Stress hat ,sondern sogar verletzt werden könnte?
Muss nur mal jemand aufs Pfötzchen treten, vielleicht mit dem Kinderwagen darüber fahren oder wirft eine brennende Zigarette weg und der Fiffi tritt da rein.Und je mehr Menschen,desto weniger hat man natürlich im Blick.Noch besser dann,wenn der Hund getreten wird und aus Reflex zuschnappt...

Wenn ich schon sehe,das manche ihre Hunde in überfüllte Innenstädte mitschleppen oder auf volle Marktplätze,Kirmes etc. wird mir schlecht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Geht ihr eigentlich mit euren Hunden raus?

Antwort von Schnecke2007 am 09.05.2010, 20:53 Uhr

Oder lieber nicht? Auch beim spazieren trifft man Menschen die ANGST haben oder eine ALLERGIE...!

Sorry aber die Aussagen find ich echt be...!!!! Ich zwinge ja unterwegs niemanden meinen Hund anzufassen oder mit ihm zu kuscheln...!

Und mal ganz ehrlich wenn ich so eine Panik vor Hunden habe...oder so eine extrem Allergie...dann muss ich wohl zu hause bleiben!!

Also da fällt mir echt nichts mehr zu ein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag...

Antwort von Schnecke2007 am 09.05.2010, 20:56 Uhr

...in welche Parks geht ihr eigentlich? Ich war schon in vielen und mir ist noch nei jemand auf die Füße getreten.... oder hat meine Kinder mit einer Zigarette getroffen.... !! Denn wenn es so VOLL wäre.... dann darf man seine Kinder ja auch weder laufen lassen noch in den Kiwa oder Buggy setzen , denn damit sind sie nicht höher wie mein Hund!! Kind und Hund sind bei uns in Augenhöhe.... haben ja zum Glück nicht so einen Wadenbeißer!

Laßt ihr eure Kinder dann auch zu hause?? Oder geht ihr erst gar nicht weg?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir hatten ihn mit...

Antwort von Moppel03 am 09.05.2010, 21:51 Uhr

...weiß nicht, ob Dir schon irgendjemand einen Erfahrungsbericht
geliefert hat..........

Wir hatten unseren Wuffi 1x mit, und ich würde es nicht wieder machen.

Es war sehr laut, der Hund konnte sich nicht ausruhen, es gibt keine "Hundewiese" zum Toben, er mußte halt den ganze Tag neben uns auf dem Asphalt rumdackeln. Einer mußte immer auf den Hund aufpassen, weil er in kein Fahrgeschäft darf.

Es war für uns kein Vergnügen, und für den Hund auch nicht.

Von Quälerei war es allerdings nun auch weit entfernt. Nur halt sehr anstrengend für Mensch und Tier

Grúß

moppel03

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Geht ihr eigentlich mit euren Hunden raus?

Antwort von mama von Joshua am 10.05.2010, 10:05 Uhr

Nö, unser Hund sitzt den ganzen Tag in seiner Box, die muss sich ja lohnen und ausserdem hab ich keinen Bock auf rumlaufen mit Hund *ironieoff*

Keine Ahnung wie blond du wirklich bist, ob du es nicht verstehen kannst oder nicht verstehen willst.....

Wenn ich mit Wuffi spazieren gehe, treffe ich auch auf andere Menschen. ABER nicht auf 20-30 Menschen in 2 Minuten, das ist nämlich in einem Vergnügungspark der Fall. Und wenn ich spazieren gehe, laufe ich mit meinem Hund wenn ich auf andere Leute treffe ein ganzes Stück weit weg, der Hund eh immer links neben mir, weil ich eben weiss daß es auch Leute gibt, die teilweise panische Angst oder schlechte Erfahrungen mit Hunden haben. Rücksichtnahme nennt man das, aber dir scheint das ja wohl ein Fremdwort zu sein.

Naja, bei dir ist es wohl sinnlos, das Thema weiterhin zu diskutieren.
Zu deinen Aussagen fällt mir mittlerweile nix mehr ein.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hansapark

Antwort von Anda am 10.05.2010, 10:13 Uhr

Hallo,
wir hatten unseren Hund früher öfters mit im Hansapark.
Er musste einen geringfügigen Eintritt zahlen (ich glaube, 2 Euro), dafür bekam man dann auch so ein Kot-Entfernungs-Set.
Natürlich musste er angeleint bleiben und durfte nicht in die Fahrgeschäfte.

Als Hund, der eher städtisch aufgewachsen ist, fühlte er sich dort immer wohl, allerdings waren wir auch immer außerhalb der Saison da (denke auch, der Europapark ist grundsätzlich voller als der Hansapark, aber auch das wäre für ihn kein Problem gewesen....)

Das wichtigste für ihn war ohnehin, dass wir alle zusammen waren - alleine, auch bei nettester Betreuung, ging es ihm nie so gut.

LG und viel Spaß im Park
Anda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mama von Joshua...

Antwort von Schnecke2007 am 10.05.2010, 10:20 Uhr

also mal ehrlich, du gehst extra zur Seite wenn andere kommen?

Bei aller Rücksicht, ICH mach das absolut nicht , warum auch!?!

Mein Hund ist sehr gut erzogen und läuft "HILFE" die meiste Zeit auch noch ohne Leine und das bei seiner GRÖßE!!!!!! Und wenn sich da unterwegs einer Aufspielt, stört es mich nichtmal die Bohne!!

Und ich würde nie im Leben die Seite wechseln...wo kommen wir denn da hin!

ABER wie gut das hier in meiner Gegend alle so "NORMAL" sind! Die Seite wechseln usw machen hier nur DIE die ihre Hunde NICHT unter Kontrolle haben, wo die Hunde beissen und absolut nicht erzogen sind!

Aber zu denen wirst du dann wohl gehören..schade, liegt sicher an deiner "BOX"

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @mama von Joshua...

Antwort von mama von Joshua am 10.05.2010, 10:40 Uhr

Herr lass Hirn regnen!

Nochmal...du kennst das Wort Rücksicht und dessen Bedeutung anscheinend nicht, sonst würdest du nicht so ne gequirlte Kacke schreiben.

Bei uns dürfen die Hunde erst gar nicht ohne Leine laufen, im ganzen Ort ist Leinenpflicht, find ich auch gut.

Ich habe nirgendwo geschrieben, daß ich die Seite wechsle (jaaa, wer lesen kann, ist klar im Vorteil), sondern nur daß ich mit meinem Hund ein Stückchen zur Seite gehe, weil ich nicht möchte daß sich irgendwer durch meinen Hund belästigst fühlt. Und genau das erwarte ich auch von anderen Menschen, die mit ihrem Hund unterwegs sind.

Stimmt, ich hab meinen Hund noch nicht unter Kontrolle, besuche aber die Hundeschule und glaub mit 14 Wochen ist das auch noch nicht wirklich verlangt.

Für mich ist die Diskussion mit dir hier beendet, bist ja eh beratungsresistent.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @mama von Joshua...

Antwort von Caipiranha am 10.05.2010, 11:16 Uhr

Hunde kommen selten auf andere. Bei Deinem Ton kann er also nicht gut erzogen sein.

Mit meinem Hund gehe ich dort spazieren, wo Tiere ihrer Natur nach hingehören: in den Wald und auf's Feld. Da finden sich seltenst viele Menschen auf einem Haufen.

Was machst DU eigentlich mit Deinem Hund, außer mit ihm shoppen zu gehen oder durch Parks zu flitzen? War ein Retriever oder? Darf er ab und zu auch mal arbeiten?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Also meine Hunde sind glücklicher daheim .. m.t.

Antwort von Nicci1974 am 10.05.2010, 15:24 Uhr

.. als in so einem Park, sind alles "Landeier" , befürchte die würden mir da "durchdrehen", einen Nervenzusammenbruch bekommen oder was auch immer.

Lieber besorg ich mir einen Hundesitter, der mittags mit denen spazieren geht und zahl dem paar Euro als dass ich meine Hunde solch einem Stress aussetze.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja, es kommt immer darauf an,

Antwort von Anda am 11.05.2010, 9:31 Uhr

wie ein Hund aufgewachsen ist.
Unser Hund war in der glücklichen Lage in einer Stadt großzuwerden, aber gleich in der Nähe ein großes Waldgebiet zu haben.
So kannte er also beides.
Und in der Stadt fühlte er sich immer wohler.
Später, als wir dann auf's Land gezogen sind, hatte ich immer das Gefühl, ihm gefällt es dort nicht richtig.
Bei Stadtbesuchen (besonders in seiner Heimatstadt) blühte er immer richtig auf. Er mochte halt den Trubel um sich herum.
Ich denke, er war froh, als wir dann später wieder in einer Stadt wohnten.

Aber das ist ja bei Menschen auch nicht anders, den einen gefällt es hier, den anderen dort.
LG
Anda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum Haustiere:

Tipps von Hundeerfahrende bitte!

Ist nicht der erste Hund, aber der erste eigene, da ist es ja sowieso etwas anderes. Er hat "nur" zwei relativ harmlose Macken. Aber erstmal seine Vorgeschichte: Unser Hund ist 4 Jahre jung, seit 3 Monaten bei uns. Davor hatte er bereits 5(!) verschiedene Familien(wir sind ...

von zwergchen84 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Jemand Ahnung? Borreliose-Impfung Hund

Hallo ihr Lieben! Habe am Montag die Impfungen für unsere Golden Retriever Hündin auffrischen lassen. Unter allem anderen war da auch die Borreliose Impfung bei. J etzt sagte mir die Tierärztin das der Impfstoff der immer genommen wurde aus Amerika stammt und verboten ...

von Nanni2000 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Getreidefreies Hundefutter

Guten Morgen Ich nochmal wegen Hundefutter Wenn ich meinen Hund getreidefrei ernähren möchte, dann darf er ja folgendes nicht bekommen: Nudeln Reis Brot fällt euch noch was ein?? Danke!!! Ich hab jetz getreidefreies ...

von Charly80 08.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Hundefutter

Hallo Was füttert ihr euren Hunden, Trofu oder Nassfutter? Und warum? Und vor allem: welches? Meine Hündin liebt Nassfutter über alles, aber ich höre immer wieder, dass das nicht gut für die Zähne sei, Trofu wär da wesentlich besser?? Aber das frisst sie nur mit ...

von Charly80 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

hundeängstliche Katze ...

Huhu, wir haben 2 sehr verschmuste Freigänger Katzen, wovon die eine sehr panisch auf Hunde reagiert. Bei einem Besuch von Freunden mit Hund Abends, für wenige Stunden, hat sie sich in die hinterste Ecke verzogen und dann sogar dort hingemacht, weil sie sich nicht getraut ...

von cosma 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Zecken bei Hunden, ab wann gegensteuern?

Hallo, ich weiß, das Thema gab`s schon mal, aber ich will nicht direkt einen Tipp, welches Mittel gut ist, sondern ab WANN man etwas gegen Zecken unternehmen soll. Gegen FSME (glaube ich) ist sie geimpft, gegen Borelliose geht es ja nicht. Wenn Zecken beißen, übertragen ...

von Celine2 04.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Wie hoch ist die wahrscheinlichkeit,dass beim 1. Liebesakt von Hunden...

die Hündin trächtig ist? Damit hier keine missverständisse auftreten: Nein,ich wollte keine Welpen, unser Rüde hat morgen sogar den Termin zur kastration. Heute hat er wohl seine Chance gesehen. Wir haben alle immer aufgepasst die letzten Tage das ja nichts ...

von Kullertraenchen 03.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Hunde TroFu...Josera, Orijen, Wolfsblut...ich blick nicht mehr durch...

Hallo! Bisher hat Aiko Josera TroFu bekommen (und einmal die Woche eine Dose von Grau). Leider hatte er jetzt immer wieder sehr dünnen Kot und macht auch oft am Tag. Jetzt habe ich nach viel lesen Orijen bestellt und schon wird mir gesagt das dieses Futter auch Schei*** ...

von Danie1983 03.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Hund

Guten Morgen und allen einen schönen 1. Mai Ich war letzte Woche mit meiner Hündin zum Impfen und da ha der Doc festegestellt, dass die Schleimhaut ihrer Augen sehr gerötet ist. Er meinte aber, das haben viele Hunde und fragte, ob da Eiter aus den Augen kommt. Nö, bis ...

von Charly80 01.05.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hund

Die letzten 10 Beiträge in Haustiere - Forum
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.