Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von sunnydani am 11.02.2021, 12:02 Uhr

wie sieht bei Euch die Notbetreuung an der Schule aus?

Bei unserer Schule (Sohn geht in die 1.Klasse) war es so, dass es dreimal wöchentlich, aufgeteilt auf drei Termine pro Tag, etwa 1 Stunde Videounterricht gab. Das heißt, man konnte sich einen von drei Terminen aussuchen, der einem eben am besten gepasst hat und die Lehrerin hat somit dreimal am Tag das Gleiche unterrichtet.
Die restlichen Aufgaben wurden mittels Aufgabenplan und Lernpaketen zusammengestellt. Wir hatten also einen Plan, auf dem drauf stand, was das Kind pro Tag erledigen sollte.

In unserer Notbetreuung hing es dann von den Lehrern ab, wie gewissenhaft die Aufgaben vom Plan erledigt wurden. Es hatten nämlich jeden Tag andere Lehrer die Beaufsichtigung. Manche Lehrer haben super geschaut, andere gar nicht und je nachdem waren die Aufgaben dann eben komplett erledigt oder eben unvollständig oder fehlerhaft.
Ich habe meinem Sohn jeden Abend die Aufgaben für den nächsten Tag erklärt, damit er Bescheid wusste, was er am nächsten Tag in der Betreuung machen musste. Teilweise hat er es dann auch ohne Hilfe der Lehrer hinbekommen, aber eben nicht immer alles. Am Abend habe ich dann zusammen mit ihm durchgeschaut, ob alles erledigt und richtig war und fehlende oder falsche Dinge noch ergänzt und korrigiert mit ihm.

Die restliche Zeit waren die Kinder in der Betreuung einfach beaufsichtigt. Also optimal ist es natürlich nicht, aber ich bin trotzdem froh, dass es die Betreuung gab, denn ich hätte sonst nicht gewusst, wie ich es geschafft hätte, da ich keine Möglichkeit hatte, meinen Großen jeden Tag zu Hause zu lassen.

Alles Liebe!

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.