Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jill777777 am 28.03.2014, 12:13 Uhr

Waldorfschule nach Grundschule , wirklich gut?

Hallöchen,
Die Eltern der Klassenkameraden meiner Tochter unterhalten sich schon über weiterführende Schulen.
Die Sache ist die, dass unsere 3. klasslerin ja seit der 3. eine neue Lehrerin hat mit der es darunter und drüber geht. Sie ist unbeschreiblich khaotisch, z.b
Schreibt einen wochenplan, gibt aber teotzdem noch jede Menge Hausaufgabe dazu. Dann bekommt jedes Kind mal nach einer geschriebenen Arbeit eine von jemand anderem weil sie sich vertut . Dann vergisst sie wann sie arbeiten angekündigt hat und weiß auch noch nicht genau wie sie diese Strukturiert.
Leider sind unsere Kinder somit etwas verwirrt und mit der Bewertung ist es so ne sache. Man weiß garnicht mehr wie oder was man wirklich so sehen kann oder nicht. Die Dame ist 60 wobei ich um Gottes Willen diese Vorurteile nicht machen möchte. Schreien tut sie auch bis sie heiser ist.

Nun zur frage:
Da es so schwer einzuschätzen ist, haben manche Eltern überlegt ihre Kinder auf die waldorfschule zu schicken, weil sie meinen nachdem sie so verwirrt sind und das geschreie gehört haben sollten sie zur Ruhe kommen und in Ruhe lernen können.
Ich bin da eher skeptisch . Wie findet ihr denn sowas??

Falls ihr euch fragt:
Ja der ein oder andere hat versucht mit der Lehrerin zu reden, aber das interessiert sich nicht wirklich.

Lg

 
8 Antworten:

Sorry für die autkorrektur

Antwort von jill777777 am 28.03.2014, 12:15 Uhr

Und die vielen Rechtschreibfehler . War an meinem Handy ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Waldorfschule nach Grundschule , wirklich gut?

Antwort von Cullen am 28.03.2014, 12:33 Uhr

Also ich kenne nur 1 Mädchen aus der Familie die geht seit der Grundschule in die Waldorfschule und was die Mutter über das Konzept und die Lernmethoden so immer erzählt, damit komme ich für mich und mein Kind nicht zurecht, das wäre keine Option für uns.

Ihr Kind allerdings scheint diese "alternative" Art der Schule ziemlich gut zu tun. Es kommt also auf das Wesen des Kindes an ob man mit dieser Schulform zurecht kommt oder nicht.

Und hab ich das richtig verstanden, die Eltern überlegen die Kinder auf die Waldorfschule zu geben weil die jetztige Lehrerin etwas schusselig ist?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Waldorfschule nach Grundschule , wirklich gut?

Antwort von 2auseinemholz am 28.03.2014, 15:00 Uhr

Hallo!

Ich finde es seltsam welche Gründe FÜR eine Waldorfschule da angeführt werden, zumal die auch nicht kostenlos ist und nur manchmal einen staatl. ankernnte Ersatzschule ist.
"haben manche Eltern überlegt ihre Kinder auf die waldorfschule zu schicken, weil sie meinen nachdem sie so verwirrt sind und das geschreie gehört haben sollten sie zur Ruhe kommen und in Ruhe lernen können."

Das ist nur eine Begündung GEGEN diese Klasse / Schule, macht aber Waldorf deswegen nicht zur einzigen Alternative.

Ob man da nicht vom Regen in die Traufe gerät ....

Man sollte sich SEHR GENAU mit dem Konzept und mit der Schule im speziellen beschäftigen, bevor man den Weg einschlägt.

LG, 2.

Ist denen das Kinzept egal, ist denen egal WAS die Kinder lernern?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Waldorfschule nach Grundschule , wirklich gut?

Antwort von germanit1 am 28.03.2014, 16:28 Uhr

Ich wuerde eher sehen, wie ich die Situation jetzt in der Klasse aendern kann. Vielleicht kann ja mal der Elternvertreter mit der Lehrerin sprechen. Wenn alles nichts bringt wuerde ich mich eventuell an die Schulleitung wenden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Waldorfschule nach Grundschule , wirklich gut?

Antwort von Häckse am 28.03.2014, 16:33 Uhr

Aalso: dass es einen Wochenplan gibt und daneben eine andere tägliche HA, ist normal und kenne ich hier von vielen Schulen. Sehe nicht, was daran verwirrend ist. Ich verstehe auch nicht, warum die Kinder verwirrt sind, wenn die Lehrerin sich bei der Herausgabe von Arbeiten öfter vertut. Da wundert man sich einmal und schwupps, hat man sich dran gewöhnt, dass sie ein bisschen schusselig ist. Und wenn sie die Termine nicht im Auge hält, würde ich meinem Kind raten, die Ankündigungen gleich zu ignorieren und jederzeit mit unangekündigten Arbeiten zu rechnen; finden viele sicherlich doof und kämen da nicht gut mit klar, meinen hätte das aber nichts ausgemacht.

Ständiges Herumgeschreie wäre für mich definitiv ein Problem und wenn mein Kind damit nicht klar kommt, denke ich über einen Klassen- oder Schulwechsel jetzt nach. Auch, wenn ich der Klassenlehrerin so wenig traue, dass ich glaube, ihre Bewertung ist keine geeignete Grundlage für die nächstes Jahr anstehende Schulformwahl, würde ich darüber nachdenken.

Bestimmt würde ich mich aber nicht zwei Jahre ärgern, das Kind in der Situation lassen, und dann als weiterführende Schule eine Schule in Erwägung ziehen, die ich sonst nicht in Erwägung gezogen hätte. Was ist denn das für ein merkwürdiger Umgang mit der Situation?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Waldorfschule nach Grundschule , wirklich gut?

Antwort von mams am 29.03.2014, 8:08 Uhr

wir hatten kurzzeitig überlegt. aber wir konnten uns dem prinzip der waldorfschule nicht annähern. es blieb uns fremd. es war einfach nicht unser stil, unsere ansicht, unsere art zu leben.

daher gehen unsere kinder demnächst auf ein normales gymnasium. und das ist auch ok. zumal niedersachsen jetzt G9 wieder eingeführt hat, was bedeutet, dass meine kinder bis klasse 10 nicht mehr als 30 wochenstunden haben werden (also 6 pro tag).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Waldorfschule nach Grundschule , wirklich gut?

Antwort von Birgit67 am 29.03.2014, 10:43 Uhr

also: Wochenplan ist eigentlich der Plan mit Aufgaben die in der Woche in der Schule erledigt werden müssen - darüber hinaus gibt es immer Hausaufgaben - sie ersetzen ja keine Hausaufgaben die Wochenpläne sondern bearbeiten das momentane Thema des Unterrichts - und wer seinen Wochenplan nicht schafft bekommt den mit nach Hause und muss zusätzlich zu den Hausaufgaben auch die Aufgaben des Wochenplans machen - ist völlig normal und kenne auch ich von unserer GS nicht anders - auch dort gab und gibt es immer noch Lehrer die schreien - was aber bisher kein Kind verwirrt hat da sie trotz schreien eine sehr gerechte Lehrerin ist.

zu Waldorf: Walddorfschulen kann man nicht mit anderen weiterführenden vergleichen da sie ein ganz anderes Konzept und ganz anderen Unterricht hat - und im Regelfall das Abitur noch zusätzlich bei einer "normalen" Schule gemacht werden muss da das Abitur der Walddorfschule nicht anerkannt wird - es muss also noch eine zusätzliche staatliche Prüfung gemacht werden.

Ich denke auch: Da fehlt komplett die Information denn das zu tragen wie die Schule unterrichtet das so gar nichts mit dem Lehrplan der staatlichen Schulen hat muss man wissen.

Die Tochter einer bekannte ist auf der Waldorfschule weil sie einfach mit dem Wochenplan und der Art wie auf unserer GS unterrichtet wird nicht klargekommen ist weil sie zu verträumt und langsam war - sie sind auf die Walddorfschule gegangen und das war goldrichtig für das Mädel - diese Schulform ist wie für sie gemacht.

Ohne Info auf Walddorfschule geht gar nicht - ist nicht wirklich zu vergleichen mit Montessori wie viele vielleicht denken - es sind viele gleiche Ansätze da - hat aber nicht miteinander zu tun.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ Birgit 67

Antwort von jill777777 am 29.03.2014, 18:49 Uhr

Also der wochenplan sind bei uns die Hausaufgaben .
Und dazu gibt es dann zusätzlich immer noch paar Seiten Mathe oder deutsch am Tag obwohl der Plan eigentlich dazu dienen soll. Nur schwenkt sie dann um. Im Unterricht machen sie andere Sachen , also nicht den Plan eben.
Die Situation zu ändern wurde jedenfalls versucht , 2 Kinder wurden schon rausgenommen, weil die Kinder es anscheinend nicht aushielten .
Meine Tochter sagt, dass es normal ist, dass sie schreit und sie manchmal sogar interessiert und fasziniert während dessen darüber nachdenkt wie man sich wegen irgendwelchen Kleinigkeiten aufregen kann und die Reaktion der Lehrerin verfolgt*lach*
So kann man auch lernen. Jedenfalls haben mich andere Meinungen mal interessiert über die Schule , aber ich denke auch, dass es einfacher ist sich an normale Verhältnisse zu gewöhnen als umgekehrt . Ich denke , dass die Bewertung wenigstens zumindest ungefair hinkommen muss.
Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Grundschule wechseln im laufenden Jahr (1. Klasse, Mobbing)

Hallo zusammen! Mein Sohn wurde letztes Jahr eingeschult. Da er hochbegabt ist und der KiGa ihn nicht mehr "bei der Stange" halten konnten, riet man uns zur vorzeitigen Einschulung mit 5. Das war an sich auch eine sehr gute Entscheidung, denn er hat mit 3 bereits den Stoff ...

von Püminsky 24.03.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Richtige Grundschule finden

Hallo, wir haben mehrere Grundschulen am Ort (Kleinstadt). Da wir zugezogen sind kennen wir den Ruf der einzelnen Grundschulen noch nicht. Nach welchen Kriterien sollte man gehen? Was ist Euch bei Eurer Grundschule wichtig? Danke für Eure Antworten. Liebe ...

von muellerin75 27.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Wie groß ist eure Grundschule?

Hallo Ich gehöre noch nicht in dieses Forum. Die Frage steht ja schon oben. Ich frage deshalb weil unsere Tochter diesen Herbst eingeschuhlt werden soll. Unsere Grundschuhle , Kleinstadt umfasst 450 Schüler 52% davon sind Kinder mit Migrationshintergrund. Ich finde die ...

von rega 18.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Kein Fasching mehr in der Grundschule

Die Grundschule meiner Tochter hat die alljährliche Faschingsfeier abgeschafft, wie heute aus einem Elternbrief hervorging. Begründung: Für die meisten Schüler war es nur ein Anlass zum Lärm machen und Toben, es gab Streit wegen der Kostüme und nur wenige Schüler nahmen an den ...

von Julchen04 17.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Schulwechsel wegen Umzug in grundschule

Hallo ihr, ich wende mich mal mit einer Frage an euch. Ich bin ja nun in der 14 Woche schwanger und es steht nun fest das wir weiter weg ziehen müssen wegen dem Job meines Partners. Jetzt ist die große im September eingeschult worden(1klasse), was muss ich nun tun? Einfach von ...

von cathy18 16.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Landjugendheim in der Grundschule - ja oder nein......???

....wollte nur mal wissen, ob eure Kinder in der Grundschule ins Landheim fahren und wenn ja, in welcher Klasse. Bei uns in der Schule ist das gerade Thema zwischen den Schülern, einige Klassen fahren, die Mehrheit nicht. Gerade waren eine 2.Klasse ??!!?? und wieder eine ...

von ziegelstein 08.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Ganztagesbetreuung an Grundschule

Wieviel bezahlt ihr, inklusive Mittagessen, für ein Betreuung eurer Grundschüler bis 17.00 Uhr? Die Betreuung wird hier von der Gemeinde organisiert, also keine Ganztagesschule, und soll pro Monat für 5 Tage/Woche 280€ kosten. Hier kochen gerade ziemlich die Gemüter hoch, weil ...

von Shanalou 25.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Liest man in der Grundschule eigentlich Bücher im Unterricht?

Also ich meine jetzt richtig Romane etc.! Bei uns hing letztes Jahr im Flur ein riesiges Plakat, auf dem Kinder der 3. oder 4. Klasse Briefe an Cornelia Funke geschrieben haben. Es ging um das Buch "Hinter verzauberten Fenstern". Weiß jetzt nicht, wie das Plakat zustande ...

von lali77 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

4. Klasse Grundschule

Ware gestern auf dem Elternabend der 4. Klasse Grundschule in Bayern. Puh, das hört sich ja richtig heftig an.. Möchte ja eigentlich nur, dass mein Sohn einigermassen gute Leistungen bringt, damit er es sich aussuchen kann, ob er auf die Realschule gehen kann.. Bis jetzt war er ...

von Bubenmama 20.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Förderstunden in der Grundschule

Losgelöst von der unten stehenden Problematik, würde ich gern mal von euch wissen, ob ihr glaubt, dass Förderstunden in der Schule wirklich "förderlich" sind. Im Falle meiner Kinder behaupte ich, dass 15 min am Abend spielerisches Fördern mit mir mehr bringt als 45 min in der ...

von Petra28 17.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Grundschule

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.