Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Biene88 am 15.11.2019, 11:08 Uhr

Unsere Klasslehrerin...

Wir mussten zu Beginn der 1. Klasse angeben, ob das Kind bei Ausfall/Hitzefrei oder verkürztem Unterricht nach Hause darf oder in die Betreuung geht. Bis 12.30 Uhr ist bei uns die Schule in der Betreuungspflicht, danach der Hort. Wenn also eine Stunde ausfällt, betreut die Schule.
Und wir mussten angeben, ob das Kind ein "Hort-/oder Hauskind" ist.
Wollen die Eltern, dass das Kind nach Hause geht, obwohl sie "Hortkind" angegeben haben, müssen sie eine schriftliche Nachricht an die Lehrperson abgeben. Nur dann darf das Kind nach dem Unterricht gehen, sonst muss es in den Hort!

Unser Sohn hat seit der 1. Klasse einen Schlüssel. Er geht zwar jeden Tag in den Hort, aber dann alleine nach Hause. Da er Selbstentscheider ist, d.h. er darf entscheiden wann er gehen möchte, kann es sein, dass niemand zu Hause ist.

Gerade, wenn dein Kind unregelmäßg im Hort ist, würde ich ihr einen Schlüssel mitgeben. Denn es kann ja wirklich sein, dass sie mal vergisst, in den Hort zu gehen. Oder es ist was anderes.


Was gar nicht geht, dass es so lange dauert, bis die Eltern informiert werden, dass das Kind weg ist!!!

Das hatten wir hier auch schon. Unser Sohn hat Freitag zur Zweiten. Wegen der Projekttage hatte er aber zur Ersten, was wir verpeilt hatten. Ich hab ihn normal zur Zweiten geschickt. Und bis dahin kam kein Anruf aus der Schule, wo denn mein Kind sei!
Sie haben sich gedacht, dass er zur Zweiten kommt, aber das hilft mir ja nicht, wenn mein Kind irgendwo verletzt liegt oder Schlimmeres....

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.