Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von max am 28.03.2007, 7:53 Uhr

Taschengeld

Hallo!

Ein anderer Beitrag brachte mich auf die Frage. Wie kann man als erwachsener aufs Taschengeld fürs Kind vergessen? Bzw. als "Ausrede" für eben kein oder nicht regelmäßig ausbezahltes Taschengeld anführen, man hätte dann halt keine passenden Münzen parat oder es eben mal vergessen?

Sorry aber das kann ich nicht verstehen. Lisa bekommt jeden Freitag 1,-- (nicht 70ct. weil da würden mir wohl auch des öfteren die Münzen fehlen). Sollte ich mal vergessen (was selten passiert), erinnert sie mich dran. Sollten wir (was noch seltener passiert) viell. erst am Sa. oder So. dran denken, kriegt sie es selbstverständlich nachbezahlt.

Also ich weiß nicht, wie sollen Kinder den Umgang mit Geld lernen wenn sie sich nicht auf regelmäßig den selben Betrag verlassen können? Wir als arbeitende Erwachsene verlassen uns ja auch drauf dass pünktlich unser Gehalt am Konto ist.

Für mich klingt das nach Bequemlichkeit und Ausrede, sorry. Und ich zahle lieber regelmäßig Taschengeld als immer mal was "zuzustecken" oder ihr selbst zu kaufen wenn es in meinen Augen außerturlich oder unnötig ist. Bzw. würde ich ihr es ja dann nicht kaufen und so hat sie zumindest die Möglichkeit es selbst zu kaufen wenn es für sie ach so wichtig ist.

lg max

 
29 Antworten:

Re: Taschengeld

Antwort von Tathogo am 28.03.2007, 8:08 Uhr

Das glaub ich ja jetzt nicht ne?
"Wie kann man als Erwachsener das Taschengeld der Kinder vefrgessen"
Das hört sich an als würde man ein Verbrechen begehen!*lol*

Ja,auch wir sind so eine "schlimme " Familie....meine Kinder bekommen eher unregelmäßig Geld-früher waren wir da mal konsequenter.

Dennoch sei dir versichert,dass mien Kinder super mit Geld umgehen können-sie verdienen sich auch ab und an was (Altglas wegtragen,Pfandflaschen wegbringen...Brötchen holen...)

Also ich weiss nicht warum man jett zu DEM THEMA extra nen neuen Thread eröffnen muss??

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich finde schon...

Antwort von Trini am 28.03.2007, 8:37 Uhr

daß Max Recht hat.

Meine Jungs quittieren den Erhalt des Taschengeldes sogar in einem Heft. So können wir unsere Schulden, wenn wir es vergessen haben, nachvollziehen.

Dafür werden häusliche Pflichten nicht extra bezahlt.

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich find nicht...

Antwort von alex001 am 28.03.2007, 8:52 Uhr

...dass Max recht hat und ich find es ehrlich gesagt schon an Unverschämtheit grenzend, dass die eher beiläufig gemachte Bemerkung einer anderen Mutter hier so präsentiert wird und dann auch noch darüber geurteilt wird, na holla!

Das ist in etwa so wie wenn ich sagen würde (und zwar in einem extra dafür eröffneten thread):

Ist es nicht wahnsinnig übertrieben, seine Kinder den Erhalt des Taschengeldes quittieren zu lassen? Riecht ja nach Beamtentum und Spiessigkeit hoch zehn. Noch nicht einmal mein Mann muss den Erhalt seines Lohnes beim Arbeitgeber quittieren und da reden wir über etwas mehr als zwei Euro wöchentlich.

Fändest du dann in der Art doch wohl auch nicht gut, oder?

Also, sorry, man kann ja sagen, dass man es wichtig findet, dass Kinder Taschengeld erhalten, damit sie den Umgang mit Geld lernen können, und es deshalb wichtig findet, dass sie wöchentlich oder wie auch immer einen gewissen Betrag zur Verfügung gestellt bekommen, aber gleich mit der Tür ins Haus zu fallen und mit einem Extra-thread zu sagen: "Näh...Wie kann man nur, das ist unmöglich! Riecht doch nach fauler Ausrede und Bequemlichkeit!!!"...also, das find ich schlimmer, als den Kindern eben nicht wöchentlich was zu geben, den Kindern aber zwischendurch Wünsche zu erfüllen und ihnen zu ermöglichen, was sie brauchen.

Könnt ich aber auch in nem ExtraThread sagen eigentlich *kopfschüttel*

LG, alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@alex

Antwort von max am 28.03.2007, 8:58 Uhr

ich hab extra keine Namen erwähnt und im Grunde ist es doch egal wer das wann geschrieben hat, denn egal ob ich diese Person hier meine oder meine Freundin die genauso handelt (oder eben nicht) und die gleichen Ausreden bringt, sie vergessen immer aufs Taschengeld.
Also, darum geht es doch nicht.

Ich wollte einfach allgemein fragen weil ich finde es nicht in Ordnung. Wir als Erwachsene sollten an sowas schon denken können, wenn nicht, kann man sich sowas ja auch in den Kalender schreiben. Aber sowas wie vergessen quasi als Grund vorzuschieben finde ich nicht in Ordnung. Dann kann man nämlich genauso sagen: meine Kinder kriegen kein Taschengeld weil....(sie es nicht brauchen, wir es nicht für so wichtig empfinden,...warum auch immer).

Und wenn es um extra Thread geht, das ist nunmal ein Forum wo alte Beiträge nach unten verschwinden und nicht wieder auftauchen wenn man drauf antwortet (wie viell. in vielen anderen Foren), von daher macht man nunmal neue Threads auf wenn es nicht mehr zum Thema passt oder schon zu weit unten ist, ist halt so. Wenn dir das nicht passt musst du halt in ein anders aufgebautes Forum wechseln.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld

Antwort von RenateK am 28.03.2007, 9:06 Uhr

Hallo,
also vergessen wird es bei uns häufig, weil weder wir noch unser Sohn dran denken (er ist im 3. Schuljahr und keigt 1,50 Euro die Woche). Aber irgendwann fällt es einem von uns ein, und dann wird es selbstverständlich nachbezahlt. Quittieren lassen finde ich alleridngs auch eher albern.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry..andere Familien, andere Sitten...

Antwort von mamaj am 28.03.2007, 9:08 Uhr

Oh...ja...ich gehöre definitiv zu den Taschengeldauszahlvergessern...

Wir notieren jedes ausgezahlte Taschengeld im Kalender(jeden Sonntag 2 Euro)...und wenn ich den Kalender monatlich umblättere wird kontrolliert und nachgezahlt.
Möchte sich unsere Tochter etwas kaufen wird nachgeschaut ob alles an Taschengeld ausgezahlt wurde, dann kann sie nachrechenen wieviel ihr gerade zur Verfügung steht.

Sie bekommt immer das ihr zustehende Taschengeld...ich bin da sehr ehrlich...aber manchmal eben erst 4 Wochen später.

Aber!!

Wenn sie etwas kaufen möchte, und es fehlen gerade die 2 Euro von nächstem Sonntag...hey, dann bekommt sie es sogar vorgezogen.
Wir haben ausgemacht max.4 Wochen im vorraus, was sie aber bisher noch nicht genutzt hat und vieleicht auch garnicht mehr weiß ;-)

LG
mamaj
P.S. Ich finde in dem Alter die Regelmäßigkeit noch nicht so wichtig sondern, dass sie sich sicher sein kann, dass ich es ihr jederzeit gebe, wenn sie es braucht und wir es ehrlich notieren.
hihi...ich habe ihren Geldbeutel sogar in meiner Handtasche...ob sie jemasl auf die Idee kommen würde, ich würde den Einkauf mit ihrem Taschengeld finanzieren...obwohl wir dann sicherlich verhungern würden ;-)

Keine Sorge..das würde ich niemals nicht machen!

Aber dadurch sehe ich doch, wieviel vertrauen sie zu mir hat...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Taschengeld

Antwort von Romacel am 28.03.2007, 9:08 Uhr

Hallo,

wie kann man als Erwachsener Taschengeld vergessen...??? Indem man vielleicht mehr als nur ein Kind hat und auch sonst einiges um die Ohren...?

Da ist Taschengeld-Vergessen wohl nicht so dramatisch.

LG Romacel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@RenateK

Antwort von mamaj am 28.03.2007, 9:13 Uhr

Nein, quittieren lassen würde ich es mir auch nicht.
Ich schreibe es einfach in den Kalender, um selbst sicher zu sein, wieviel sie noch bekommt...mein Gedächtnis hat auch noch andere Dinge zu merken...hihi und mit zunehmendem Alter ist das alles nicht mehr so einfach...:-)

LG
anni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alex

Antwort von alex001 am 28.03.2007, 9:16 Uhr

"Wenn dir das nicht passt musst du halt in ein anders aufgebautes Forum wechseln."


Ah nee, is klar.

Es ist ein wenig schade, dass du es nicht verstanden hast, dass ich nicht die Struktur des Forums kritisiere, sondern die Art und Weise, wie hier eine Aussage einer Mitposterin aufgegriffen und kritisiert wurde.

Gegen den Wunsch, das mal zu thematisieren, hab ich ja gar nichts, eben deshalb habe ich einen meines Erachtens adäquaten Vorschlag gemacht, wie man das vorbringen kann.

Aber deine Holzhammer-Methode, mit der du kritisierst, kurz nachdem das in ein oder zwei postings vorher (soviel zum Thema schnell nach unten rutschen... das ist vielleicht im Kernforum der Fall, hier finde ich das eher harmlos, da finde ich auf der zweiten Seite locker einen Beitrag von letzter Woche wieder) Thema war... meine Herren, da muss man doch nicht Ross und Reiter nennen, weil es jeder gelesen haben wird. Ausserdem beziehst du dich ja auf die Aussage, wenn ich mich richtig erinnere, und dann wird es eben doch persönlich, fürchte ich.

Naja, wie auch immer, ich finde, wenn man einfach mal fragen will weil man es nicht in Ordnung findet, kann man das auch anders formulieren, aber das scheint deine Art zu sein, der Versuch, da Einsicht zu erzeugen, schlägt wohl fehl.

Bedanken möchte ich mich für die Erläuterung wie dieses Forum funktioniert und den Hinweis darauf, wo ich vielleicht besser aufgehoben sei. Die Struktur hier find ich aber ganz gut, es sind eher manche Aussagen, die mich stören, und das hat man, egal wie strukturiert, wohl in jedem Forum, da kann ich auch gleich hierbleiben :oP

alex

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld

Antwort von Mandy2 am 28.03.2007, 9:17 Uhr

Hallo,

man setzt ja immer das durch, was einem wichtig ist und den Satz mit dem vergessenen Taschengeld hab ich auch gelesen und in dem Moment gedacht, gut andere vergessen das auch. Wir sind die Sache mit dem Taschengeld schon so oft angegangen, aber es scheiterte immer wieder daran, dass wir es vergessen haben auszuzahlen und meine Tochter (der es wohl auch nicht so wichtig scheint) uns nicht daran erinnert hat. Und trotzdem schmeißt sie nicht sinnlos ihr Geld raus (was sie immer mal so zwischendurch bekommt) und kann damit auch ganz gut haushalten.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @alex

Antwort von max am 28.03.2007, 9:25 Uhr

und trotzdem passte meine Frage nicht zu unterem Thema wo es eigentlich ja um ganz was anderes ging.
Und trotzdem hat mich die Aussage doch verwundert und eben auf meine Frage gebracht die jetzt sicher nichts mit ihr persönlich zu tun hat sondern allgemein mit solchen Aussagen die ja viele Leute bringen, nicht nur sie.
Von daher, wer sowas persönlich nimmt, hm, in einem Forum treffen nunmal viele unterschiedl. Meinungen zusammen, ich hab schon längst aufgehört hier was persönlich zu nehmen von Leuten wo ich nichtmal weiß wer dahintersteckt.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

und noch mehr Öl ins Feuer ... ;-)

Antwort von azalee am 28.03.2007, 9:30 Uhr

Meine Tochter (7) bekommt auch kein regelmäßiges Taschengeld.
Da sie immer mal wieder vor besonderen Gelegenheiten Geld von Oma und Opa und uns bekommt, hat sie auch schon ein schönes Sümmchen zum Ausgeben angesammelt.

Wir haben da eher ein anderes Problem: Sie will von ihrem TG nichts ausgeben! Lieber kauft sie sich kein Souvenir aus dem Urlaub, oder eben nicht die hübsche Kette.

Andererseits hat sie mir letztens ihr komplettes Geld angeboten, damit wir schneller eine bestimmte Anschaffung tätigen können.

Logischerweise muß sie sich ihr Eis nicht selber zahlen, wenn wir alle eins essen.

Derzeit sehen wir keine Notwendigkeit, dies abzuändern. Sollte es ihr Wunsch sein, regelmäßig Geld auf die Hand zu bekommen, wird sie es auch.

Ach so, wir leben in einem kleinen Dorf, in dem es nicht ein einziges Geschäft gibt. (und einkaufen fahren mit Mama ist so ziemlich das letzte, das sie freiwillig tut) :-)

LG azalee

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: und noch mehr Öl ins Feuer ... ;-)

Antwort von dhana am 28.03.2007, 9:45 Uhr

Hallo,

ich kann es auch nicht ganz nachvollziehen.
Wir vergessen das Taschengeld auch regelmässig - mein Gott, dann bekommt er halt mal wieder was zwischendurch.

Keine Sorge, irgendwie hat mein 8jähriger immer Geld und kann damit auf sicher umgehen.
In der Tankstelle (die einzige Einkaufsmöglichkeit bei uns im Dorf) hat er seinen Spitznamen schon weg - der Mathematiker, weil er schneller im ausrechnen ist, was es kostet als die Frau A.
Und das gefällt ihm noch besser, als einkaufen.

Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@azalee

Antwort von max am 28.03.2007, 9:45 Uhr

hi!

deine Aussage z.b. finde ich total in Ordnung. Ihr für euch habt euch eben ausgemacht sie braucht jetzt noch kein TG. Das meinte ich ja, dann soll man doch bitte dazu stehen, es gibt eben kein (regelmäßiges) TG.

Ich find eben nur solche Ausreden nicht ok, eigentlich würde er/sie ja TG bekommen, aber wir vergessen meistens.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

im grossen und ganzen stimme ich Max zu

Antwort von Birgit67 am 28.03.2007, 9:55 Uhr

entweder oder, aber nicht mal so und mal so. Entweder man entscheidet sich dafür dass die Kinder Taschengeld bekommen wofür sie sich die Dinge kaufen können wo Mama und Papa kein Geld für ausgeben wollen, oder man gibt kein Taschengeld und kauft alles was die Kinder möchten vielleicht auch manchmal mit dem Nebeneffekt dass sich die Kinder keinen Gedanken darüber machen, dass Geld mal nicht reichen kann.

Meine Kinder bekommen regelmässig Taschengeld, der Grosse mit 9 noch €2 der kleine mit 6 noch €0,50. schon alleine aus der Summe ergeben sich unterschiede, d.h. wenn mein grosser Sohn was anderes möchte an Süssi wenn wir unterwegs sind als das was ich bereit bin auszugeben muss er es sich selber kaufen. Der Kleine muss es noch nicht er bekommt manchmal was dazu, denn von €0,50 kann man sich nun mal wirkich nicht viel kaufen. Aber beide haben die Erfahrung gemacht wenn sie was für €12 Euro kaufen wollen und nur €3 im Geldbeutel haben kann man es nicht kaufen und muss noch weitersparen.

Aussagen wie vergessen und habe ich im moment nicht finde ich auch unmöglich. auch wir haben nicht immer gleich das passende Geldstück parat. Aber sie bekommen es dann gleich wenn wir es haben. Taschengeld gibt es bei uns immer Samstags.

Vor kurzem haben sich beide was rausgesucht für€3,00 ich habe es bezahlt beim Einkauf und danach vom kleinen 1,50 und vom grossen 1,00 bekommen für den ausgleich und Taschengeld fiel dann aus.

Allerdings wenn wir im Urlaub sind gibt es kein Taschengeld denn da machen wir keinen Unterschied da bekommen sie meistens was sie wollen und sollte doch mal was dabei sein geben sie uns das Geld nach dem Urlaub dann zu Hause, denn in den Urlaub wird auch von den Kindern kein Geld mitgenommen.

Gruss Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld

Antwort von palisade am 28.03.2007, 10:10 Uhr

Wo liegt denn Dein Problem? Bei uns ist eigentlich Samstag "Zahltag" (1,50 Euro). Den vergessen wir beide meistens. Sie kriegt dann selbstverständlich nachgezahlt, entweder später in der Woche (wenns einem wieder einfällt) oder dann eben gleich für 2 oder 3 Wochen. Wo ist denn da das Problem? Wenn meine Tochter das Geld brauchen würde, würde sie schon dran denken, aber da sie nicht viel davon ausgibt, sondern das meiste spart, freut sie sich noch mehr, wenn es dann gleich eine größere Summe ist. Ich finde, Du siehst das schon seeeeehr eng, es geht schließlich um Taschengeld und das ist ja nun nicht lebenswichtig. So sehe ich das jedenfalls. VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@palisade

Antwort von max am 28.03.2007, 10:12 Uhr

Hi!

aber wie ich es aus anderen Aussagen raushöre kriegen die Kinder einfach gar kein TG weil es eben "vergessen" wurde oder das passende Kleingeld fehlt.
Und das finde ich nicht in Ordnung. Entweder ganz oder gar nicht wie Birgit schön schrieb.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @max

Antwort von palisade am 28.03.2007, 10:18 Uhr

Ja, da hast Du vielleicht schon irgendwie recht. Aber im Endeffekt ist das doch eine persönliche Sache jedes Einzelnen und irgendwie völlig unwichtig, findest Du nicht? Dein Posting ist weder hilfreich noch aufschlußreich, aber vielleicht regt es ja den ein oder anderen zum Nachdenken über sein "Taschengeldverhalten" an :-) VG pali

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@palisade

Antwort von max am 28.03.2007, 10:23 Uhr

HI!

Müssen denn alle Postings hier unbedingt hilfreich und aufschlussreich sein? Kann man denn nicht einfach mal nur um Meinungen und Ansichten fragen?

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Da bin ich anderer Meinung!

Antwort von tinai am 28.03.2007, 10:25 Uhr

Hallo,

ich habe bei meinem Sohn den Eindruck, dass er mit Taschengeld überhaupt nichts anfängt.

ER bekommt eigentlich freitags 50 Cent, aber obwohl ich nie das Geld für Klavierstunden, Au Pair oder Ausflüge vergessen, daran denken wir wirklcih nie!

Er vermisst es auch überhaupt nicht und da es ein Taschengeld ist und kein Spardosengeld verstehe ich auch nicht, warum ich es ihm aufdrängen sollte. Wir vergessen es tatsächlich einfach.

Der Vergleich mit unserem Einkommen und dem des Kindes passt m.E. überhaupt nicht. Wir benötigen unser Einkommen, und müssen mindestens aus einem Teil daraus Grundbedürfnisse decken (Essen, Wohnen, Kleidung etc.). Das Taschengeld ist aber zur freien Verfügung "on top". Ich habe in meinem Ganzen Studium kaum "Taschengeld" gehabt, weil alles für die Grundsicherung draufging.

Das sind zwei Paar Stiefel.

Im Mathematikunterricht lernen sie jetzt gerade mit Geldbeträgen zu rechnen. Vielleicht macht es dann mehr Sinn.

Ich will es ihm überhaupt nicht vorenthalten, darum geht es wirklich nicht.

Aber ich habe auch überhaupt keine Sorge, dass er den Umgang des Geldes nicht auch später noch lernt. Ich finde, er ist überhaupt noch nicht reif dafür. Dass "MUSS" man nicht mit 6 oder 7 lernen.

Ich habe es erst gelernt, als ich Nachhilfeunterricht gegeben habe und damit mein Taschengeld massiv aufgebessert habe. Bis dahin habe ich nie irgendetwas angespart, sondern immer alles sofort ausgegeben.

"Verlernen" können sie es vielleicht, wenn man gestattet, etwas auf Pump zu kaufen oder immer wieder einspringt.Ansonsten habe ich da wirklcih keine Sorgen.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Da bin ich anderer Meinung!

Antwort von RenateK am 28.03.2007, 10:36 Uhr

Hallo tina,
ich bin auch der Meinung, dass ein Kind mit 6 oder 7 noch gar kein Taschengeld haben muss - liegt am Kind. Wir haben erst mit 8 Jahren angefangen, weil es ihn vorher nicht interessiert hat. Auch jetzt gibt er es so gut wie nie aus, sondern sortiert die Münzen nach unterschiedlichen Ländern, und wenn dann kauft er sich etwas größeres (Buch oder Lego und nie irgendwelchen Unsinn). Aber ich finde: Wenn man es einmal ausgemacht hat (bei uns sind es 1,50 Euro die Woche), dann muss man es auch zahlen und auch nachzahlen, wenn es vergessen wurde. Das empfindet das Kind sonst als ungerecht und das ist es ganz einfach auch.
Süßigkeiten gibt es übrigens bei uns zu Hause für alle genug (essen aber alle nicht viel), das muss nicht vom Taschengeld bezahlt werden und natürlich auch nicht, wenn wir alle zusammen ein Eis essen gehen.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

geht mir genauso wie azalee

Antwort von MAriakat am 28.03.2007, 11:14 Uhr

Oh je, mein armes Kind...kriegt nicht regelmäßig Taschengeld... oh je, oh je...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das stimmt

Antwort von tinai am 28.03.2007, 11:21 Uhr

wenn mein Sohn doch darauf kommt, dass er eine Weile schon kein Taschengeld bekommen hat, zahlen wir immer nach. Ich frag dann immer, wie lange und leg meist noch eine Woche drauf, weil er überhaupt kein GEfühl dafür hat (ich glaube, er hat seit Fasching nichts mehr bekommen).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

gebe Max bedingt Recht

Antwort von Claudia36 am 28.03.2007, 12:37 Uhr

also meiner meinung nach ist es wichtig das ein Kind Taschengeld bekommt und auch dies zur freien Verfügung hat!
Auch an eine gewisse Regelmäßigkeit sollte gedacht werden.
Wenn Sonntag Zahltag ist und man es sich evtl sogar noch am Kalender vermerkt...dürfte es da keine Schwierigkeiten mit vergessen geben....denn Sonntag ist jede Woche und das bürgert sich dann schon ein , wenn man will.
Meine Tochter 11 bekommt immer Monatsanfang ihr taschengeld 15e im Sommer werden wir das aufstocken auf 20€.
Wir sind zur zeit am überlegen ob wir es ihr nicht aufs Konto zahlen und sie sich abheben kann wenn sie was braucht.
Meiner großen Tochter habe ich bis letzen Monat auch noch 40€ Taschengeld bezahlt, obwohl sie schon ihr eigenes Geld( Ausbildung) verdient, aber sie fährt Auto und muß das ja auch finanzieren.
jetzt ist sie zu ihrem freund gezogen und ab April überweise ich ihr das gesamte Kindergeld von ihr, weil ihr das zusteht!
Kinder sollten von Anfang an lernen mit geld umzugehen und es gibt , soviel ich weiß, sogar ainen Anspruch auf Taschengeld!
Genauso haben 18 jährige Anspruch auf Barunterhalt ( wenn Ex Unterhalt zahlt dann ab 18 auf das Konto des Kindes und nicht mehr der Mutter) das ist gesetzlich so geregelt.
Wenn man das bedenkt ist Taschengeld nur ein Bruchteil!
( Nur mal sio am Rande)
Anderse Bsp.
Mein Mann sein Sohn hat z.B. nie Taschengeld bekommen. Er hat es nicht benötigt, weil er immer geld bekommen hat wenn er welches brauchte oder auch sich was kaufen wollte ( Eis etc.)wwenn Kinder sich darauf verlassen können auch mal außer der reihe was zu bekommen und immer Geld mitzubekommen, wenn Ausflüge usw gemacht werden ist das auch OK!
Es muß nur eine klare Linie herschen, entweder gibt es Taschengeld oder nicht.
Vergessen ist klar das Falsche!

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@max....es waere alles kein Thema gewesen

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 28.03.2007, 14:01 Uhr

wenn du dein erstes Posting neutral gehalten haettest:

bekommen eure Kinder regelmaessig Taschengeld, ja oder nein?

Aber wie du es geschrieben hast...naja, die Meinung dazu wurde ja schon mehrfach geschrieben.*gg*

Bin froh, dass ich nicht die einzige bin, die Taschengeld oftmals vergisst.

Und mehrlich gesagt, gibts eigentlich auch nichts, was unsere Kinder sich selber kaufen wuerden....Naschsachen zahlen wir, Eis zwischendurch auch, Buecher (ausm Secondhand, weil die Kinder lesen wie die Irren!!!) bezahle ich selbstredend auch!!! Denn wenn wir Buecher kaufen, geht das im Grosseinkauf fuer fuer bis zu 40$, Buecher kosten 0,50 bis 2$ etwa). Und selbst wenn sie sich in der Buchhandlung mal ein Buch aussuchen, schenken wir ihnen das gerne zwischendurch. Egal ob Lesebuch oder Sachbuch. Neue Buecher sind meist eh zu teuer fuer Taschengeld. Aber Lesen ist nun mal mit das Wichtigste!

Ich finde die Taschengeld Geschichte total ueberbewertet. Das Regelmaessige laeuft bei uns nicht. Also werden wir es so richtig erst im Sommer einfuehren. Vielleicht sind die Kinder mit gut 10 Jahren auch etwas mehr dahinter *GG*
Und wir werden es monatlich machen. Dann vergisst man es nicht mehr so schnell *G*

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Näh, jetzt sach nur, SiJoJoFr, gebrauchte Bücher???

Antwort von alex001 am 28.03.2007, 14:13 Uhr

Und wohlmöglich verkaufts du die nachher auch wieder?

Also, deine Kinder tun mir leid ;o)

Bitte nicht verklagen, war nur Spaß. Hast dich ja ganz schön ereifert gestern abend noch, aber irgendwann reichts auch mal, das versteh ich schon, auch wenn man solche postings lieber unbeantwortet lässt.

Deine Kinder haben etwas, was andere nicht bekommen, eine Erinnerung an schöne Jahre im Ausland. Wenn man denen das ermöglichen kann, kann man ruhig schonmal das Taschengeld vergessen auszuzahlen oder Spielzeug gebraucht kaufen.

LG, alex (und lass dich nit mehr aufregen jetzt, ich hab ja schon zugeschnappt)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stell dir vor, Alex, manchmal reicht meine Liebe nur fuer ein halbes Buch!!!!

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 28.03.2007, 14:31 Uhr

Habe letztens 2 Tueten Buecher ausm Secondhand geholt, kennst du das magische Baumhaus?? GIbt ja etliche davon! MEin Sohn verschlingt die regelrecht!!!
Ich lese die Buecher auch noch, weil ich selber wahnsinnig viel lese (eigentlich die ganze Familie Leseratten) und ich so auch mein Englisch noch aufpoliere.

Und da haben in dem Buch doch viele tatsaechlich Seiten gefehlt!!! *LOL*

Naja, 1$ in den Sand gesetzt, was solls...aber ich musste echt lachen. Jetzt bekommen meine Kinder noch nicht mal mehr ganze Buecher *GG*

Aber so haben meine Kinder wenigstens lustige Geschichte, die sie spaeter dem Psychiater erzaehlen koennen *GG*

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Achja, die Woerter musst du dir ein bissi

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 28.03.2007, 14:32 Uhr

zurechtruecken....die sind irgendwie verschoben *GG*

und ehrlich, ich finde so ein Geschmarre hier richtig lustig!!

*GG*

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Taschengeld

Antwort von Kerstin Nie. am 01.04.2007, 18:35 Uhr

Hm, naja, dann können die Kiddies sich schon mal darauf einstellen, daß ihr Gehalt später vielleicht auch nicht immer pünktlich auf den Tag genau kommt...(mit einem zwinkernden Auge)...nicht immer alles so ernst nehmen.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.