Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SteffiSt am 23.10.2007, 9:40 Uhr

sorry für die Crosspostings, aber ich brauche

DRINGENDST Hilfe!

Hallöchen,

eben rief mich der Mathelehrer meines Sohnes (13. Jahre 7. Klasse) an, dass mein Sohn seit August bereits 7 mal keine Hausaufgaben gemacht hat.

Ich fiel aus allen Wolken! JEDEN Tag frage ich, ob er seine Hausaufgaben gemacht hat, jedesmal sagt er entweder, alle fertig oder haben keine auf. Lass ich mir das Hausaufgabenheft zeigen, steht auch nichts drin.

Ich bin mit dem Lehrer jetzt so verblieben, dass mein Sohn sich das Hausaufgabenheft vom Lehrer und von mir abzeichnen lassen muß.

Vor lauter Wut - und auch Verzweiflung - habe ich eben den Fernseher aus seinem Zimmer geschafft und den Nintendo DS, für ihn unauffindbar, einkassiert.

Nur ist mir das nicht genug! Irgendeine "Strafe" muß noch her! Klingt vieleicht hart, aber ich bin sooooooooo enttäuscht, dass er mich ohne mit der Wimper zu zucken eiskalt ja mittlerweile öfters anlügt, dass mir die oben angegebenen Maßnahmen nicht reichen.
Eine Strafe MUSS im weh tun (nicht im körperlichem Sinne!)


Ich habe schon überlegt, dass ich mir jetzt von einer anderen Mutter mit zuverlässigem Kind jeden Tag die HA durch Telefon sagen lasse.

Was würdet Ihr noch tun?

traurige aber liebe Grüße

Steffi

 
15 Antworten:

Ich denke...

Antwort von lenamama99 am 23.10.2007, 10:07 Uhr

Fernseh und Nintendo-Verbot und das abzeichen des Hausiheftes vom Lehrer und dir sind genug.

Wenn du noch schwerere Geschütze auffährst, dann wird er erst recht nix mehr machen.

Das einzige wäre, eine "Drohung" was bei weiterem Verhalten in dieser Richtung droht.

Bei meiner tochter wäre die schlimmste Drohung, dass ich sie von ihrem Step-Training abmelde, damit sie diese Zeit zusätzlich für sie Schule nutzt.

LG UTe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry für die Crosspostings, aber ich brauche

Antwort von glückskinder am 23.10.2007, 10:15 Uhr

Ich finde das der Strafen genug. Lass es dabei bleiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich danke Euch

Antwort von SteffiSt am 23.10.2007, 10:21 Uhr

Ich glaube, ich muß jetzt erstmal gehörig runterfahren.

Die Sachen zurückstellen kann ich JETZT noch nicht, aber ich habe auch noch Zeit bis 13,30, sind 3 Stunden um mir noch Gedanken zu machen.

Ihr glaubt gar nicht, wie hilflos, traurig und ach was weiß ich, ich mich fühle.

LG
Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry für die Crosspostings, aber ich brauche

Antwort von tathogo am 23.10.2007, 10:23 Uhr

Ähm...ganz ehrlich??

Ich finde du hast völlig überreagiert!

Wie wärs erst mal mit nem ruhigen GESPRÄCH??
Mensch,er ist 13(!!) Jahre alt-mitten in der Pupertät-mit "Strafen"(ES MUSS IHM WEHTUN) erreicht du null,oder wenn dann das Gegenteil.

Was hat denn der Lehrer sonst noch so gesagt??Ist dein Sohn allgemein in der Schule abgesackt??Oder wollte er dir nur die Sache mit den Hausis mal stecken??

Ich denke wenn du und der Lehrer nun abzeichnet,dann ist das doch genug der Kontrolle...und Gameboy &Co gibts eben nur dosiert und natürlich erst wenn die Hausis erledigt sind.

Das würde ich wie gesagt mit meinem Sohn erst mal ganz ruhig verhandeln...

Wenn es DANN nicht klappt kannste immer noch weitersehen!

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tathogo

Antwort von SteffiSt am 23.10.2007, 10:28 Uhr

Der Lehrer meinte, dass er auch im Unterricht in Gedanken oft abwesend ist und, wird er mal aufgerufen sehr oft regelrecht überrascht ist, dass er was gefragt wird.

LG
Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry für die Crosspostings, aber ich brauche

Antwort von like am 23.10.2007, 10:29 Uhr

Ja, ja, die lieben Pubertierenden. Meiner ist 13 und in Klasse 8 Gym. hat anscheinend nie Hausis auf. Allerdings haben die Lehrer am Elternabend klar gesagt, dass sie anrufen, wenn mehrmals Hausi vergessen wird. Ich vermute aber, er macht öfter was im Bus, in der Pause etc... Find ich unmöglich, da Lerneffekt gleich Null. Was will man machen.... Ich schließ inzwischen das Zimmer mit dem Compi zu, mindestens 2 h nachdem er heimgekommen ist. Dann ist die Verlockung nicht so groß, statt Hausis und Lernen was anderes zu machen....
ich hoffe immer, irgendwann versteht er den Sinn des Lernens vielleicht dann auch mal selber....wenn auch nicht grad mitten in der Puubertät.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich finde auch ...

Antwort von chatilia am 23.10.2007, 10:33 Uhr

... die strafen mit nintendo sind genug. wichtiger als strafen wären jedoch massnahmen, die IHN dazu bringen, die hausaufgaben zu machen.

ich würde ihn im gespräch genau schildern, was du hier geschrieben hast, im sinne von, dass du verärgert und enttäuscht bist.

das kann er nämlich nachvollziehen, ausserdem tut es immer gut, wenn die 'jungs' sehen, dass sich mami gedanken machen.

dann würde ich auf die situation hinweisen, im sinne von: es ist nicht korrekt, ausserdem schadest du dir selbst...

weiters würde ich ihn auf positive konsequenzen aufmerksam machen, wenn er von nun an hausaufgaben macht: keinen ärger mehr mit dir und lehrer PLUS kein problem in klasse.

viel glück

chatilia
die sich das nicht einfach vorstellt mit einem pubertierenden sohn

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tathogo

Antwort von Tathogo am 23.10.2007, 10:33 Uhr

Na Pupertät eben!! ;o))

Hatte ich auch ne Zeitlang-aber ich habs weggekriegt*lol*...
Nee,echt mal,ich denke ist alles "im Rahmen"-kann zwar deine Enttäuschung verstehen(da denkt man man kennt sein Kind und vertraut ihm...)aber trotzdem:Gerade jetzt ist es wichtig dass du cool bleibst!

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry für die Crosspostings, aber ich brauche

Antwort von MiniMama am 23.10.2007, 12:10 Uhr

Hi,

natürlich hast du überreagiert, aber das hast wahrscheinlich selbst so gemerkt. Wem würde das im ersten Moment nciht so gehen.... :-)

Viele haben's ja schon geschrieben: ist eigentlich nichts sooo besonders, Pubertät, Rebellion, etc.
Sei ehrlich: hast Du denn in dem Alter echt immer brav alle HAusaufgaben gemacht?
Also ich bestimmt nicht und aus mir ist auch was geworden *grins*

Viel wichtiger/schlimmer find ich das Anlügen.

Daher würd ich wie folgt mit ihm reden:
a) dass er die HA nicht macht ist nicht gut und enttäuscht dich. Aber er ist alt genug um das selbst zu wissen. Wer mit 13 defnitiv keine HA machen will, der macht sie auch nicht. Da hilft kein Druck.
Eher darüber reden, warum die wichtig sind. Bzw. in welchen Fächern sie besonders wichtig sind, und in welchen Fächern man vielleicht ab und an schon mal schlampern darf.......

b) Dass er Dich anlügt tut weh, ist aber natürlich verständlich, wenn du so ausrastest. Ich würd ihm sagen, dass er jetzt ncoh einmal nen Vertrauensvorschuß von dir kriegt. DAss du ihm jetzt einfach alles nochmal glaubst was er dir sagt. Aber wenn er nochmal lügt, dann eben nicht mehr.
Und wenn er dir sagt, dass er "keine Böcke" hat, für die HA, dann kannst du ihm zwar ins Gewissen reden, oder sonstwas machen. ABer Strafen haben noch nie was geholfen.

Lange Rede kurzer Sinn: nimm in ernst. Er wird erwachsen. Und er muss lernen, dass er selbst entscheiden muss, was er wie und wann lernt.
Pubertierende wollen ganz besonders ernst genommen werden.

gruß
MiniMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hab noch was vergessen....

Antwort von MiniMama am 23.10.2007, 12:13 Uhr

..... als ich 13 war, wenn meine Mutter da mein Hausaufgabenheft kontrolliert hätte bzw. die Lehrerin darum gebeten hätte. Oder wenn meine Mutter gar bei anderen Müttern deswegen angerufen, und mich damit unsäglich blamiert hätte.
Ich fürchte ich wäre absolut ausgerastet und hätte ihr das nie verziehen......

Denn das ist das absolute Gegenteil von Vertrauen und ernst genommen werden.

Eltern müssen hinter ihren Kindern stehen. IMMER. Und sie nicht vor anderen blamieren. Schon gar nicht in dem Alter.

gruß
MiniMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hab noch was vergessen....

Antwort von SteffiSt am 23.10.2007, 12:25 Uhr

@minimama,

aber es steht doch auch seine schulische "Laufbahn" auf dem Spiel.

Der Mathelehrer handhabt es so: bei 3 vergessenen HA gibts ne 6. Toll hat mein Sohn bereits 2 x 6 für die Nichthausaufgaben und eine 4 im Test, mündlich weiß ich nicht und das alles weil er der Meinung ist, in der Schule träumen zu müssen?

Nein, das kann ich einfach nicht hinnehmen.

Und, bei welcher Mutter ich mir die HA organisieren würde, würde ich ihm nicht sagen.

LG
Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wow!

Antwort von tinai am 23.10.2007, 13:01 Uhr

Hallo,

ich denke, ehe Du Deinem Sohn gegenüber trittst, solltest Du erst einmal wieder tief durchatmen.

Ja, es ist enttäuschend, wenn man angelogen wird (habe das auch gerade gestern Abend hinter mir), aber versuch mal herauszufinden, warum das so ist, dann kannst Du auch besser und hilfreicher reagieren.

Letztlich schadet sein Sohn sich ja selbst, aber wenn Du jetzt lauter schwere Geschütze auffährst, wird er das gar nicht mehr erkennen, dann bist Du es, der ihm schadet!

Playstation und pFernseher aus dem Zimmer kann ich nur unterstützen, nicht als Strafe sondern zu seinem Schutz, ich wüsste, nicht, warum ein dreizehnjähriger so etwas in seinem Zimmer hat, das ist nur schädlich.

Aber trotzdem kannst Du ihn eben jetzt dosierter die Dinge benutzen lassen.

Versuchs im positiven, für zehnmal ordentlich gemachte Hausaufgaben unternehmt ihr was, was ihm gefällt.

Ob Du seinen AUfschrieb noch über eine andere Mutter kontrollieren lassen willst, ist Deine Sache, hat aber was von bloßstellen, denn es geht niemand anderen was an, wenn Dein Sohn seine Sachen nicht beisammen hat. Du solltest jedenfalls nicht mit anderen darüber sprechen.

Wenn der Mathelehrer sein Hausaufgabenheft abzeichnet, sollte das allemal genügen.

Viel Erfolg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: sorry für die Crosspostings, aber ich brauche

Antwort von HeidiRahm am 23.10.2007, 13:06 Uhr

Ist es nicht schon peinlich genung, das HA-Heft vom Lehrer abzeichnen zu lassen (wie in der 1. Klasse)??

Mann, mir wäre das mit 13 völlig peinlich und ich würde lieber meine HA erledigen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hab noch was vergessen....

Antwort von MiniMama am 23.10.2007, 15:20 Uhr

Hi Steffi,

ja natürlich, ich verstehe ja dass Du Angst um seine schulische Laufbahn hast.

Und genau das kannst Du ihm doch auch sagen. Was wäre, wenn Dein Partner/Freund/Ehemann plötzlich anfängt, bei der Arbeit Mist zu bauen? Würdest Du ihm die Sportschau streichen und seinen Chef anrufen, wie ihr ihn besser kontrollieren könnt?

Nicht aufregen, natürlich meine ich den Vergleich nicht ganz ernst. Natürlich ist man mit 13 zumindest ein bisschen noch Kind..... Aber eben nur ein bisschen. Und wie würde man mit seinem Partner umgehen? Man würde erstmal mit ihm darüber reden, ihm versuchen klar zu machen, dass er grade seinen Job aufs Spiel setzt. Und versuchen herauszufinden, warum er das tut.

Ist es denn das erste Mal, dass Du gravierende schulische Probleme mit Deinem Sohn hast?

Denn bei allen Ängsten die man hat, halte ich es dennoch für das Wichtigste ihm zu vermitteln, dass er ein Problem hat. Dass man ihm gerne helfen möchte. Das aber nur kann, wenn er mitzieht.
Denn bei allen "ja abers", Du weisst selbst, dass Du einen 13jährigen nicht mehr zwingen kannst wie einen 8jährigen. Selbst in der Grundschule funktioniert das ja meist nicht.......

Erstmal ist Dein Sohn wichtig, dann die Schule. Und wenn er tatsächlich mal ein Schuljahr wiederholen muss, weil er es vergeigt hat. Nun dann ist das eben so und vielleicht lernt er daraus was.
Wenn er schon mal wiederholt hat und das Ganze also schon länger als PRoblem besteht, dann ist es vielleicht Zeit, sich Hilfe von außen zu holen. Psychologische Hilfe, beratende Hilfe oder vielelicht einfach einen anderen Erwachsenen, der ruhiger mit ihm darüber reden kann.

Stell Dir vor, ihr fahrt zusammen mit nem Boot durch einen heftigen Sturm. Wenn du durchdrehst werdet ihr da nicht durchkommen. Bleib ruhig und überlege, wie ihr gemeinsam das Boot wieder auf Kurs bringen könnt.

Sorry, wenn sich das überheblich anhört. Aber ich dreh selbst oft genug zur falschen Zeit durch und weiß daher recht genau, wie schnell das passiert. Aber auch wie wenig hilfreich das ist.

Und auch wenn Du es ihm nicht sagst, wenn Du ne andere Mutter anrufst. Du stellst ihn bloß und es ist dennoch ein Vertrauensbruch.

Bleib gelassen, das wird wieder. Rede mit ihm ruhig darüber und frag ihn, ob er ne Idee hat, was Euch dabei weiterhelfen könnte.

Viel Glück :-)
minimama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So

Antwort von SteffiSt am 23.10.2007, 17:11 Uhr

Huhu,

gleich vorweg: Ich habe die Sachen nicht zurückgegeben/gestellt. Mag für einige falsch sein, ich bin im Moment aber nicht bereit, ihm diese Annehmlichkeiten zu bieten, dafür muß er einfach auch was tun. Ok, ich bin auch ganz gehörig dickköpfig ;o)

Ich ging ans Gespräch mit dem Vorsatz, ihm Kompromisse anzubieten. Also z.Bsp. erst gemachte (und mir vorgelegte) Hausaufgaben, dann seine Lieblingssendung bei uns im Wozi, damit das unter Kontrolle bleibt.

Ich sprach ihn also an, ob denn der Mathelehrer heute irgendwas gesagt hätte. Hat er nicht, da er ihn heute nicht hatte. Gestern und Morgen erst wieder.
Warum er mich belügt und warum er in letzter Zeit fast rein gar nichts mehr für die Schule tut.
Habe ihm gesagt, wenn er überfordert ist, dann stehe ich voll hinter ihm, wenn er auf die Realschule wechseln wöllte.
Ich habe wirklich -im normalem Ton, heute morgen wäre das nicht möglich gewesen- mit Engelszungen auf ihn eingeredet, habe immerwieder um Antwort gebeten.............es kam nichts vernünftiges von ihm zurück.

Meinte nur, dass andere in der Klasse ihre HA auch nicht machen, aber so tun als ob sie die haben, tja, Pech dass er vorne sitzt. Aber das Argument, dass er sich doch mit anderen nicht auf eine Stufe stellen kann hat nicht gezogen.

Er meinte noch, dass es seine Entscheidung wäre, er sei ja schließlich ein eigener Mensch, der seine Rechte hätte. Mein Gegenargument, dass jemand, der Rechte einfordert auch Pflichten zu erfüllen hat, stieß auf taube Ohren.

Als er dann anfing seinen Mathelehrer als Weichei, Idioten... zu beschimpfen habe ich das Gespräch abgebrochen, außerdem hätte es eh nichts gebracht, da ich ja mehr oder weniger eh Selbstgespräche führte.

Ich habe ihm jetzt gesagt, dass ich meine "Sanktionen" solange aufrecht erhalte, bis ich auch nur ansatzweise einen Willen zur Besserung bei ihm sehe, denn sooo überheblich, wie er mir heute entgegen trat, nein, das muß ich mir nicht geben.

Ich danke Euch für Eure moralische Unterstützung heute morgen

LG
Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.