Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von baraso am 07.09.2007, 21:14 Uhr

Schulweg

Hallo.
Ich habe da mal eine für mich sehr wichtige Frage:
Mein Sohn wird im nächsten Jahr eingeschult und ich kann mir zum jetzigen Zeitpunkt absolut nicht vorstellen ihn nach kurzer Zeit alleine zur Schule laufen zu lassen.Ich muß dazu sagen,daß der Schulweg relativ weit ist.Ab wann sind eure Kinder alleine gelaufen?Ich glaube ich habe ein großes Problem mit dem loslassen.Aber ich habe echt Angst,daß ihm was zustoßen könnte.

Danke schonmal im voraus für eure Antworten

 
11 Antworten:

Re: Schulweg

Antwort von TineS am 07.09.2007, 21:43 Uhr

also mein großer kommt in die 2. klasse und geht seit dem 3. Schultag der 1. klasse alleine.

geh einfach während der vorschulzeit öfters den schulweg mit kind, dann laß es mal alleine ein stück vorgehen etc.

lg tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulweg

Antwort von Birgit 2 am 07.09.2007, 21:49 Uhr

Hallo,
also ich finde, so pauschal kann man das nicht sagen, das ein Kind allein gehen muss. Es kommt für mich immer auf die Umgebung, den Straßenverkehr, die Nähe zur Schule und natürlich auch aufs Kind an.

Meine Tochter ist seit dem 1. Schuljahr den halben Weg zusammen mit ihrer Freundin gegangen. Die Schule lag ca. 2,5 km weg und die Freundin wohnte auf halber Strecke. Zurück ist sie oft den ganzen Weg gelaufen. Wir wohnten allerdings auch in einer kleineren Stadt, der Schulweg war ungefährlich, nur wenig befahrene Straßen.

Wir zogen aufs Dorf, als sie in die zweite Klasse hier im Dorf wechselte. Dort ging sie die 2 km gleich bald zu Fuß und fährt seit der 3. Klasse mit dem Rad. Sie muss eine Hauptstraße überqueren, ansonsten nur kleine Straßen.

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulweg

Antwort von Pauline04 am 07.09.2007, 22:20 Uhr

Du musst nix ! Dein Kind muss nix!
Was war ich so blöd am Anfang und dachte, wenn ALLE allein laufen dann muss mein Sohn das auch (nach dem ich eine Weile mitgegangen bin zu Schulanfang).

Aber er war einfach nicht so weit und der Schulweg wurde für ihn zum Horror. Er hatte einfach Angst. Die Lehrerin damals meinte, man merkt ihm an, das ihn das "umtreibt", noch wenn er in der Schule ist. Und warum ich nicht weiter mit ihm ginge? Es wäre doch schnurz - jedes Kind ist anders.

Ich hab das dann auch gemacht. Und erst als er sicherer wurde, hab ich es dann gelassen. Bin dann nicht mehr den ganzen Weg mit oder hab' an einer bestimmten Stelle gewartet, mittags. Das hat ihm geholfen und irgendwann war es auch kein Thema mehr.

Sei locker, probiert es einfach aus. Und zwar so lange bis dein Kind sich sicher ist und so lange, bis Du Dir sicher bist. Mein Sohn ist heute in der vierten und der Schulweg ist kein Problem mehr.

Das "mitlaufen" und auch das spätere "nur einen Teil mitlaufen etc". lässt ja auch erkennen, welche Gewohheiten sie haben. Meiner ist kein Trödler und immer fast exakt um die gleiche Zeit daheim.
Und trotzdem freut er sich wenn ich ihn ab- und zu mit dem Auto abhole, ganz überraschend. :-))

Viele Grüße und mach Dich nicht durcheinander.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulweg

Antwort von schneggal am 08.09.2007, 8:52 Uhr

also ich wrde beide Methoden als möglich fürs nächste Jahr sehen. Also würde ich jetzt dieses letzte Jahr den Weg mit ihm üben, aber mir auch die Option offen lassen, mein Kind in die Schule zu bringen, solange es das will und braucht.

Und es kommt ja wirklich auch auf den Weg drauf an, kurz, lang, gefährliche Ecken oder eben nicht....

Mir wurde von meiner besten Freundin auch immer eigetrichtert, ich müsse mein Kind alleine laufen lassen, ich nehme ihr damit ihre Eigenständigkeit etc pp und ich habe ihr dann jetzt in den Sommerferien klipp und klar mitgeteilt, dass sie sich diese Komentare sparen kann, denn ich werde es anders machen...so wie ich und meine Tochter damit zurecht kommen und nicht so wie sie und ihr Sohn....schließlich schreib ich ihr auch nicht vor, wie sie den TV und PC Konsum ihrer Kinder handhabt....dann war sie still.

Jeder hat doch so ein Ding, was andren nicht gefällt und jeder findet ja auch bei jedem andren etwas, was er nicht gut findet....und dazu gehört eben die leidige Diskussion des Schulweges auch!!

Nur eines find ich nicht gut, die Mütter die Jahrelang ihr Kind mit in die Klasse bringen...da ist es eng, da ist es voll und die Selbständikeit sollten sie schon entwickeln können, finde ich ;)

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulweg

Antwort von max am 08.09.2007, 9:34 Uhr

wir wohnen hier in einer Kleinstadt mit 13000EW. Dementsprechend lang sind tw. die Schulwege der Kinder. Aber diese Kinder werden alle mit Auto gebracht. In der Früh mitlaufen kann ja nur der der zu Hause ist und nicht arbeiten muss.

Lisa wollte auch sehr lange gebracht werden. Erst in der 2. Klasse ist sie selbst gegangen mit den Nachbarskindern. Mir war es aber egal, die Schule lag fast am Weg in die Arbeit, so hab ich sie vor der Schule aussteigen lassen und bin weiter gefahren. So machen es viele mÜtter hier.
Und auch wenn es morgens regnet, dann bringe ich sie immer noch mit dem Auto zur Schule.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@max

Antwort von schneggal am 08.09.2007, 12:59 Uhr

...wird das dann nicht eng bei euch in den Strassen rund um die Schule, wenn so viele bei euch die Kids mit dem Auto bringen??

Hier ist an der Schule ( Grund und Hauptschule) immer ein heiloses Chaos, 3 Schulbusse, nach 10 Min nochmal 3 Busse, dazu eben einige die die Kinder mit den Autos bringen, da wird vom Direx beider Schulen immer wieder darum gebeten, die Kinder nicht zu bringen, weil eben durch die vielen Autos die gefahr für die laufenden Kinder auch erhöht ist...
Deswegen müssen hier auch fast alle Kids bei Regen und Schnee und Wind ihre 2km laufen, sonst wäre das kleine Sträßchen an der Schule wohl einem Kollaps gleich ;)

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Fahren bei euch denn keine Busse???

Antwort von huevelfrau am 08.09.2007, 17:56 Uhr

Also unsere Tochter fährt seit dem 1. Schultag mit dem Bus. Klar, bis Mitte 2. Schuljahr haben wir mit an der Haltestelle gestanden. Viel befahrene Hauptstraße (trotz Dorf). Es fahren dort viele Stein-LKWs, die Tempo 50 nicht kennen. Allerdings ist die Bushaltestelle auch nur 200 m von uns entfernt. Mach es so, wie du es für richtig hälst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Fahren bei euch denn keine Busse???

Antwort von schneggal am 08.09.2007, 19:00 Uhr

also bei uns fährt ein Bus, der die Dörfer mit unserer Kleinstadt verbindet, aber die Bushaltestelle wäre 800m weg und ausserdem müsste wir die Buskarte dann selber zahlen, weil von dieser Haltestelle aus die Strecke keine 2km mehr ist und wir auhc nur 1,95km von der Schule weg wohnen, eben keine 2km.

Ich denke, in einigen Kleinstädten ist das so, dass der Bus nur die Hauptstrecke fährt ud die Wohnsiedlungen durch Neubauten immer weiter auf die Felder und Flure der Umgebung ausgeweitet wird....und somit auch wieder die Schulwege der Kinder weiter...

lg schneggal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schulweg

Antwort von baraso am 08.09.2007, 19:58 Uhr

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten.Ich werde es nun wohl wirklich so handhaben, wie ich es immer vorhatte.Nämlich ihn so lange zu bringen, wie ich es für richtig halte und ich werde mich nicht beeinflussen lassen.
Vielen Dank nochmal...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @schneggal

Antwort von max am 09.09.2007, 16:29 Uhr

hi!

wir haben 2 zufahrten zur schule. die eine straße (wo ich fahre) ist eine sackgasse. Da staut es sich immer, klar. dafür ist die bushaltestelle 5 min. entfernt, aber ich glaube, volksschüler fahren da noch nicht allein. gleich daneben ist nämlich die hauptschule.

ich ärger mich nur regelmäßig über die eltern die die kinder am umkehrplatz aussteigen lassen wo halten und parken verboten ist. und nicht dass die sich etwa beeilen würden und schnell wieder fahren, nein, da muss man das kind ewig lang verabschieden *gr*.

wenn ich lisa bringe, lasse ich sie schon weiter vorne an der ampel aussteigen außer sie hat megaviel zu schleppen wie jetzt am schulanfang oder es schüttet

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Schulweg

Antwort von RenateK am 10.09.2007, 9:09 Uhr

Hallo,
wie weit ist es denn? Mein Sohn ist ab dem 2. Schultag allein gegangen (d.h. ohne Erwachsene aber mit älteren Grundschülern). Der Weg ist 10 Minuten, es muss eine Hauptstraße ohne Ampel aber mit Verkehrsinsel in der Mitte überquert werden. Ich habe das nie PRobleme gesehen und finde man sollte die Kinder nicht wochenlang begleiten.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.