Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von kia-ora am 30.01.2021, 13:19 Uhr

nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Von unserer Grundschul-direktorin kam jetzt mal wieder die übliche Lockdown-Post mit dem üblichen Blabla. Darin wird auch den Eltern gedankt, dass sie bis an ihre Grenzen und darüber hinaus gehen. Aber warum dankt man den Eltern anstatt ihnen zu helfen???

Ich muss über meine Grenzen hinaus gehen, weil die Grundschule meine Bitte auf Hilfe ablehnt. (Da unser Internet sehr langsam ist und die Fotos von den Wochenergebnissen ewig brauchen, wollte ich die Arbeitsblätter gerne in den Postkasten werfen. - natürlich sofort abgelehnt)

Unsere GS unterrichtet auch nur Mathe und Deutsch (nach Schulbuch). Alle anderen Fächer wären zu aufwendig für die Lehrer.

Sind eure Schulen auch so unflexibel / wenig anstrengungsbereit?

Hat jemand vielleicht eine Idee, was man so als Ersatz für Sachunterricht mit einer 3.Klässlerin machen könnte? Museum und Co. fällt ja aus.

 
9 Antworten:

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von pauline-maus am 30.01.2021, 13:55 Uhr

ich lese leider nicht heraus , welche hilfe du dir vorstellst.

ein danke finde ich aber eine sehr nette geste, die nicht verpflichtend ist und somit auch gern angenommen werden darf.
sachunterricht grundschule dürfte doch nicht schwer sein . raus gehen , bäume bestimmen , blätter sammeln , tiere ansehen... eltern sollten nicht immer alles abgeben wollen , sondern sllten selber mal etwas agieren .
das klappt auch neben dem job , da es keine riesenaufgaben sind

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von Baerchie90 am 30.01.2021, 15:08 Uhr

Wir sind ganz zufrieden mit unserer Schule, müssen zwar jede Woche einmal zur Schule gehen, um Material zu bringen bzw abzuholen (während andere Schulen hier in der Nähe alles online anbieten), aber das finde ich jetzt nicht weiter tragisch.
Ansonsten werden wir fast wöchentlich gefragt, ob es passt, so wie es ist, oder ob wir mehr / weniger brauchen. :-)

Wir bekommen neben Mathe und Deutsch auch Material für Sachkunde, das ist meistens ein Zettel pro Woche. Aktuell haben sie das Thema Hygiene (richtig Händewaschen, was passiert so im Badezimmer, Mundhygiene, Milchgebiss/Dauergebiss.. das waren die letzten 4 Wochen).
Wir hatten auch schon heimische Waldtiere, wobei sie sich manche näher angeschaut haben (wo leben sie, Tag/Nachtaktiv, was fressen sie usw).

Ohne Vorgaben kannst du doch einfach dein Kind fragen, was es interessiert. :-)
Vielleicht mag es sich jede Woche ein anderes heimisches Tier aussuchen oder eine Pflanze über die ihr euch schlau macht.
Meine Kinder finden zur Zeit Vögel total spannend, welche Vögel sehen wir im Garten? Welche Zugvögel sind gerade weg bzw wann kommen sie wieder? :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von Philo am 30.01.2021, 15:24 Uhr

In HSU bekommen wir hier viele Selbstlernhefte, derzeit über das Auge (3. Klasse), in denen Experimente beschrieben sind (wohin rinnt der Tropfen, den du dir auf die Stirn tropfst -> entlang der Augenbraue am Auge vorbei). Daneben arbeitet unsere Lehrerin viel mit Lernvideos, neben HSU auch in Musik. Dort lernen die Kinder Orchesterinstrumente und Opern kennen.
Hast Du Kontakt mit der Lehrkraft? Unsere Direktorin ist auch ein "Besen", aber mit der Lehrerin ist der Kontakt gut.
Ansonsten ist "Unterricht" das Ausfüllen von Arbeitsblättern, unterstützt durch 2-3 x pro Woche für 15-20 Minuten Videokonferenz... Und eben Erklärvideos. Den Rest erledigen wir Eltern (oder auch nicht)...

Meine Kinder schauen gerne die Checker (Tobi, Can, Julian) oder Willi wills wissen im TV und haben sich dort viel an Wissen angeeignet (wir bekommen eine PV Anlage aufs Dach und die Kinder wussten im Ansatz, wie diese funktioniert)...

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von germanit1 am 30.01.2021, 16:33 Uhr

Wegen Programm fuer den Unterricht in Sachkunde guckt mal hier: http://www.gutenberggs.de/schulprogramm/schulprg/IMod0333sachu.pdf .

Vielleicht geht das mit dem Einwerfen in den Postkasten der Schule nicht, weil niemand da ist? Als bei uns in Italien die Schule zu war, haben auch die Sekretaerinnen von zuhause aus gearbeitet. Hausmeister haben wir hier keinen.
Wohnt die Lehrerin vielleicht in der Naehe udn du kannst die Arbeitsblaetter bei ihr in den Kasten werfen?

Wir haben eine mobile Internetverbindung. Waere das vielleicht eine Moeglichkeit? Bei uns haben siech die Schulleiter an den Umbutsmann gewendet und der hat sich mit den Internetprovidern in Verbindung gesetzt. Als im Novemebr die Schulen bei usn wieder geschlossen wurden, hat glaube ich die italienische Telekom ihre Satelliten ueber Italien konzentriert, damit das Internet besser funktioniert. Mein Kind ist schon auf der weiterfuehrenden Schule hier in Italien. Die haben sofort mit normalem Unterricht im Internet begonnen als die Klasse in Quarantaene musste (danach wurde dann erst die ganze Schule und dann alle Schulen in Italien geschlossen). Wenn die Lehrer mal keinen Lust auf Unterricht haben, gibt es Aufgaben zu bearbeiten. Mittlerweile findet der Unterricht auch wieder zu 50% in Praesens statt d.h. Kind geht alle 2 Wochen zur Schule.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von Mugi0303 am 30.01.2021, 18:09 Uhr

Schau doch im Lehrplan nach was in der 3. Klasse dran ist und dann hole dir Inhalte, Texte, Aufgaben aus dem Internet dazu. Alternativ ein Arbeitsheft für die 3. Klasse bestellen. Oder die Lehrerin anrufen und fragen. Aber ich denke in der 3. War sowas wie meine Heimat, also Wohnort, Bundesland und die entsprechenden Landschaften und co. Dran.

Kannst ja auch Mal bei klassenarbeiten.de schauen, da ist auch viel drin.

Mugi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hier ist es genauso.

Antwort von mellomania am 30.01.2021, 19:06 Uhr

welches BL seid ihr? wir haben die anton app und den grundschulkönig. auf der seite grundschulkönig.de findest du aufgaben für alle fächer und klassen. wir müssen auch über uns raus aber ich scheiß da drauf inzwischen. ich mache es für die kinder, die können nix dazu. gehe drei tage die woche von 5 bis 8 arbeiten, dann heim, rechner und telefon dabei, unterstützung meines 4klässlers, mein mann ist beim 2. klässler dabe, nebenher geht das telefon, mails etpp. wir werden es irgendwie schaffen..für die kinder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von Dezemberbaby2012 am 30.01.2021, 19:21 Uhr

Bei uns läuft es auch so wie du beschreibst. Ich habe hier von Anfang an auch die Nebenfächer ins Homeschooling integriert, obwohl das von der Schule nicht so vorgesehen ist.
Wir machen täglich 1 Stunde Deutsch, 1 Stunde Mathe und 1 Stunde Nebenfach: wöchentlich 2x Sachkunde, 1x Musik, 1x Kunst und 1x Religion (Weltreligionen etc.)
Außerdem dazwischen täglich noch 1/2 Stunde Sport und 1/4 Stunde Entspannung.

Die Abwechslung macht das Homeschooling für meinen Sohn spannender, auch wenn wir so täglich etwas länger brauchen, als ohne Nebenfächer.

Ich versuche möglichst für meinen Sohn interessante Themen auszusuchen. Es geht mir dabei gar nicht so sehr ums „Lernen“ sondern eher um die Horizonterweiterung. Ich finde es sehr befremdlich, dass den meisten Grundschulkindern zur Zeit vermittelt wird, wichtig im Leben sei nur Deutsch und Mathe.

Wir hatten bisher die HSU-Themen Frühblüher, Bäume und ihre Blätter/Früchte, Jahreszeiten, Zähne, Waldtiere, Länder, Demokratie (in Ansätzen), Produkte (Produktweg von der Fabrik zum Einzelhändler) und Zeit.

Kennst du die App Anton? Dort sind auch Fragen zu Sachkundethemen drin, nach Schuljahr gestaffelt.

Liebe Grüße

Dezemberbaby

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von Jomol am 31.01.2021, 7:36 Uhr

Ich fänd das auch sehr mäßig. Mein Mann ist im Homeoffce, arbeitet da aber Vollzeit. Die Zeit die er nicht arbeitet, bereitet er Mahlzeiten zu (nichts Aufwendiges, wir kochen abends) und geht eine Stunde mit den Kindern raus. Wenn ich gegen 5 komme, machen wir alles, was das Kind (3. Klasse) nicht allein gemacht hat. Oft ziemlich viel. Sie hat De/Ma/Sachunterricht und ab und zu ein bißchen Englisch, alles meistens Arbeitsheftseiten. Zweimal die Woche freiwilliges Jitsi-Treffen. Wir geben praktisch nichts ab. Die Lehrerin ist vergleichsweise recht engagiert, aber so richtig viel kommt trotzdem nicht. Die Lehrerin im Frühjahr hat gar nichts gemacht, da sind wir abgehärtet...
In Sachunterricht haben sie gerade "Die Sinne". Zuletzt war das Auge dran, vorher allgemein Sinne (Was machen wir damit, Sinne schützen uns etc.). Habt Ihr kein Schulbuch zu Hause?
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: nur Danke aber keine Hilfen (Homeschooling)

Antwort von DannaM am 31.01.2021, 14:21 Uhr

Ich finde es nicht zuviel verlangt wenigstens eine liste mit Themen den Eltern an die Hand zu geben.

Bei uns haben die Lehrerinen ein Paket für beide Klassen die A und B gemeinsam erstellt. Wo es zusätzlich Aufgaben für Deutsch, Mathe aber auch Aufgaben für Sachkunde, Musik und Sport gibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.