Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von mausebär2011 am 27.09.2019, 2:41 Uhr

Nocheinmal danke für eure Antworten! (Inkl Auflösung)

Wenn man selbst betroffen ist, ist man oft nicht objektiv genug oder reagiert in seiner Wut oft dramatisch über.

Mein erster Impuls war ja der Lehrerin gehörig den Marsch zu blasen. Da ich es jedoch wichtig finde Lehrer zu respektieren wollte ich erst runter kommen und Meinungen zu dem Thema einholen.
Ich sehe es mittlerweile nicht mehr ansatzweise so dramatisch wie in dem Moment als ich davon erfuhr. Ihr habt mir da sehr geholfen das ganze differenzierter zu sehen.


Natürlich finde ich die Strafe immer noch zu viel des guten. Keine Frage, das geht einfach zu weit. Aber ich habe ja nun auch mit meinem Sohn geredet und ihm gesagt das die Lehrerin ja nunmal schon recht hat und er bitte die Pause nutzen soll.



So, nun möchte vielleicht der ein oder andere wissen wie es hier gehandhabt wurde.
Nachdem die Mutter des eingenässten Kindes sowohl bei der Lehrerin, als auch beim Rektor scheiterte, ging sie zum Elternvertreter.
Dieser winkte auch direkt ab "hat doch keinen Sinn" (Info dazu: damit ist gemeint das es eh nix bringt nochmal offiziell mit der Lehrerin zu reden, sie reagiert weder auf Anrufe noch auf Mails, persönlichen Gesprächen geht sie aus dem Weg)
Daraufhin rief besagte Mutter bei der Landesschulbehörde an. Dort war man völlig fassungslos. Man versprach sich sofort darum zu kümmern.
Was daraus nun wurde weiß ich noch nicht. Die Lehrerin fehlt allerdings seit 3 Tagen.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.