Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Sille74 am 24.06.2019, 11:23 Uhr

Noch mal bzgl. Bundesjugendspiele - sorry! ;-)

Ich persönlich bin der Meinung, dass Kinder in der Schule und auch sonst im Leben (z.B. iinnerhalb der Familie) durchaus lernen müssen, auch mal etwas mitzumachen, was ihnen wenig oder keinen Spaß macht und sich, falls gefordert, trotzdem anzustrengen. Und sie müssen auch akzeptieren und damit umgehen lernen, manche Dinge nicht so gut zu können. Beim einen ist das Mathe oder Teilbereiche davon, andere tun sich mit Fremdsprachen schwer, Dritte mit Musik und manche eben mit (Schul)Sport und ggf. auch mit den Bundesjugendspielen. Und manche mögen genau die Dinge, die andere schxxx finden. Keine Frage! Von daher bin ich weder für eine Abschaffung der Bundesjugendspiele noch des Sportunterrichts und auch nicht der Sportnoten an sich.

Mich persönlich stört zum einen, wie unten mehrfach dargelegt, daran eher die romantische Verklärung seitens mancher (Sport)Lehrer und Eltern: es gehe dabei doch (nur) um Spaß und es solle Spaß an der Bewegung und am Sport vermittelt werden usw. Und da bin ich eben der Meinung, dass genau das mit (klassisch durchgeführten) Bundesjugendspielen und klassischem Sportunterricht gerade nicht gut gelingen kann, weil dies zu einseitig ist. Und zum anderen führt diese Einseitigkeit meiner Ansicht nach eben auch zu besonders auffälligen Ungerechtigkeiten bei der Benotung. Das ist bei anderen Fächern m.E. nicht so ausgeprägt. Französisch z.B. ist Französisch, die Grammatik ist halt so, wie sie ist und wem das Gefühl für die Sprache fehlt, tut sich halt schwer ... und im Normalfall tut sich jemand, der mit einer Sprache Probleme hat, auch mit anderen Fremdsprachen nicht ganz leicht und hat dort Top-Noten. Ein richtig guter Gewichtheber wird aber nie ein wirklich guter 800 m-Läufer oder gar Hochspringer sein, kann er gar nicht. 800 m-Lauf und Hochsprung muss er aber machen und wird benotet, sein Gewichtheben interessiert aber keine Sau ... Im Musikunterricht zwingt man ja auch niemanden, der exzellent Querflöte spielt, plötzlich klassische Konzertgitarre zu spielen und wenn das nicht wirklich gut klappt nach drei Doppelstunden Üben, gibt's eine Drei in Musik ... Überhaupt gibt es in den meisten Fächern Kompensationsmöglichkeiten, um die Note etwas zu verbessern: ein Referat über Mozart oder Da Vinci oder was auch immer. Warum gibt es so etwas in Sport bis heute noch so selten? Da könnte doch einer, der eine im Sportunterricht unbeachtete Sportart betreibt, diese vorstellen, seinen Trainigsalltag zeigen und wenn es irgendwie möglich ist auch sein Können zeigen ... Klar, jetzt werden sicher Beiträge kommen, dass es auf der Schule ihrer Kinder schon so praktiziert wird. Das kann und will ich natürlich nicht bestreiten und es ist schön, wenn es das gibt. Aber das ist eben leider immer noch nicht die Regel ...

Das sind Überlegungen, die teile ich meinen Kindern so nicht mit und ich vermittle ihnen auch nicht, dass Schulsport und Bundesjugendspiele per se schxxx sind (was ich so auch gar nicht finde, s.o.). Aber ich habe eben Kritikpunkte am klassischen Konzept (so wie es ja auch Kritikpunkte an der Stoffvermittlung in anderen Fächern gibt).

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum Grundschule:

Bundesjugendspiele

Huhu, darf ich euch mal was fragen, meine Tochter 8 Jahre hatte jetzt Bundesjugendspiele. Sie war super im Sprint, 800 Meter und im Springen. Allerdings war das Werfen unterirdisch. Ist es so, dass die schlechteste Disziplin gestrichen wird?

von Rustie78 20.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Frage zu den Bundesjugendspielen

Mein Sohn hatte am Dienstag Sportfest(2. Klasse). Hat sich natürlich keinerlei Zahlen merken können, ist eben ein Träumerle Er hat eine Urkunde mit 618 Punkten mitgebracht (Jetzt habe ich mal gegoogelt, weil ich mir nichts darunter ...

von angelok82 21.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Bundesjugendspiele - Trainieren eure Kinder dafür?

Da auch dieses Jahr in der 4. Klasse meiner Tochter weder Weitsprung traniert wurde, noch Sprints oder Ballwurf ( außer Völkerball zählt dazu), möchte ich mal bei euch nachfragen wie es so gehandhabt wird. Ich selber bin der Meinung, dass auf so ein Jahresereignis doch ...

von Sodapop 03.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Hatte ja letztens nachgefragt wegen der Bundesjugendspiele bzw. Berechnung der

Punkte: Und es kam fast hin, was ich ausgerechnet habe - sie hat 7 Punkte mehr, als ich ausgerechnet habe und sie hat heute eine Siegerurkunde bekommen (Bundesjugendspiele waren am 26.06. - wurden am 19.06. verlegt, weil es so heiss war) und ist glücklich! Letztes Jahr hatte ...

von Danie1710 02.07.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Bei uns waren heute Bundesjugendspiele

Letzten Mittwoch sind sie verschoben worden, weil es zu heiss war. Meint Ihr, man kann sich auf diese Auswertung verlassen? Habe ich eben im Netz gefunden und die Daten meiner Tochter eingetragen und das schlechteste Ergebnis (Wurf) gelöscht. Demnach bekommt sie eine ...

von Danie1710 26.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

bundesjugendspiele

heute waren die bujuspiele bei meinem sohn (klasse 2) leider wurde seine "paradedisziplin" (800m) nicht gelaufen, das kommt wohl erst in der 3. klasse. da ist er beim üben 3:19 gelaufen, was wohl eine sehr gute zeit ist, wie seine sportlehrer sagten. seine anderen ...

von ninsche 25.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Formel zur Punkteberechnung bei Bundesjugendspielen

Hallo - klärt mich bitte mal auf - wenn man bei den Wurfpunkten zwischen den angegeben Wurfmetern liegt, werden die Punkte anhand einer Formel ausgerechnet - kann man auf der Internetseite der Bundesjugendspiele ja sehen. Ich steig da aber nicht durch, wie man das rechnet - ist ...

von celma08 11.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Bundesjugendspiele - bin stolz

Mein Sohn (8, 2. Klasse) hatte heute Bundesjugendspiele (die althergebrachte Wettkampfart) und ist 50 m in 10,0 s gelaufen, 2,60 m weit gesprungen und die 1000 m in 5:00 min gelaufen (der Weitwurf ist das Streichergebnis). Das ist, vor allem, ohne dass er irgendeinen Sport ...

von Silke11 27.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Bundesjugendspiele

Hallo, nächste Woche sind bei uns die Bundesjugendspiele und ich möchte einfach nur mal wissen, was eine 8jährige da "leisten" muß. Es gibt ja 50m, Weit- und Hochsprung, Schlagball (??) und 800m und wie weit/schnell sollte da mädchen sein? LG ...

von moon* 23.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Bundesjugendspiele / Sportabzeichen: Frage zur den Messungen

Etwas weiter unten ist eine Frage zum Thema "wie weit - wie schnell". Dort sind auch Links angegeben und Antworter geben Ergebnisse an. Wie ist das bei den Bundesjugendspielen? Wird da mit Zeitschaltuhren irgendwie elektronisch gemessen oder von Hand? Die Grundschule ...

von Carmar 18.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Bundesjugendspiele

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Salus Schlaukraft
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.