Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von TineS am 14.05.2007, 19:22 Uhr

mal ne Frage an die Montessorischulbesucher...

Hatte mir interessenhalber mal die Unterlagen der nächsten Montessorischule zuschicken lassen.

Jetzt würde mich interessieren was so allgemein gezahlt wird und ob diese Hohe Aufnahmegebühr (in der Schule 2500 Euro) echt normal ist.

Ich meine das sie nicht umsonst ist war mir klar. Aber alleine die Aufnahmegebühr würde ein Schulbesuch verhindern.

gruß

tine

 
8 Antworten:

Re: mal ne Frage an die Montessorischulbesucher...

Antwort von IngeA am 14.05.2007, 20:14 Uhr

Hallo,

meine Tochter geht zwar nicht in die Montessori-Schule, aber in der Monte-Schule in unserer Stadt ist das so:

die Familie gibt der Schule ein zinsloses Darlehn von ich glaub 1500 Euro. Das wird wieder ausbezahlt, wenn das letzte Kind der Familie die Schule verläßt. Zusätzlich wird die monatlich Schulgebühr für 2 Jahre im vorraus bezahlt, zahlen muß man also nur alle 2 Jahre. Das soll als Sicherheit dienen, damit das Kind wegen finanzieller Schwierigkeiten der Eltern nicht hopplahopp die Schule verlassen muß.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ne Frage an die Montessorischulbesucher...

Antwort von RenateK am 15.05.2007, 8:45 Uhr

Hallo,
das ist ja happig, sowas habe ich hier noch nicht mal von den privaten Gymnasien gehört. Mein Sohn geht auf eine Montessorischule, die ist städtisch und kostet daher gar nichts.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ne Frage an die Montessorischulbesucher...

Antwort von salsa am 15.05.2007, 8:53 Uhr

meine tochter geht auch auf eine städtische montessorischule ...von daher zahlen wir garnichts ... eine städtische monte ist ein kompromiss zwischen monte und "normaler" schule ... optimal wäre für mich eine "richtige" monte-schule gewesen, doch die kostet 250 € im monat und hätte ich mir nicht leisten können ... von daher geht sie auf die städtische monte ...und einmal die woche bin ich mit in der klasse und habe eine kleingruppe mit denen ich deutsch, grammatik mache ... spare jetzt ...und ab der 5. soll sie entweder auf die "richtige" monte-schule gehen ...sofernwir es schaffen eine zu gründen bis dahin, oder hier auf die freie schule die nach wild/montessori vorgeht ... die kostet aber auch 200 € im monat ... wenn man es "hautnah" mitbekommt, bemerkt man die riesigen unterschiede ... von daher für meien tochter keine regelschule.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hallo Tine!

Antwort von hormoni am 15.05.2007, 11:30 Uhr

Also - unser Sohn wird am September auf eine Musisch aktive Montessori-Schule gehen.

Wir haben bis dahin 5 Kinder. Die Kaution beträgt 500 Euro. Wenn wir denn einmal einen Beitrag nicht bezahlen können, so wird das von der Kaution abgezogen. Wenn unser Sohn die Schule eines Tages verlassen wird, bekommen wir das Geld auch zurück (steht zumindest im Vertrag).

Monatliches Schulgeld beträgt 135 Euro. Hinzu kommen dann (falls gewünscht) Nachmittagsbetreuung (pro Nachmittag sind das 30 Euro - was für mich allerdings nicht in Frage kommt, denn unsere Nachmittage sind mit Logo und Ergo ausgebucht).

Dann wäre da noch eine Gebühr am Schulanfang von 50,-Euronen. Von dieser Gebühr werden dann Hefte, Kleber, Stifte usw bezahlt. WIR müssen für unseren Sohn also nichts weiter anschaffen, denn es wird alles von der Schule gestellt. Sind die 50 Euro verbraten, werden wir Eltern informiert.

Tja und dann kommen nochmal 100 Euro "Schutzgebühr" hinzu. Elternarbeit ist in der Montessorischule ja ein "Muß". Also wenn sie dort mal jemanden zum Fenster putzen oder Müll entsorgen benötigen, wird man gefragt, ob man kann - gehts nicht, werden 10 Euro fällig...Arbeitet man hingegen fleißig mit, bekommt man die 100 Euro am Ende wieder.

So ganz gefällt mir das auch nicht, aber irgendwo ist es fair. Ich denke nicht, daß ich mit 5 Kindern (6,5,3,1 und ab September dann ca 2 Monate) noch viel zum Helfen komme...

2500 Euro Aufnahmegebühr erscheinen mir wirklich sehr sehr viel. Oder ist das das Geld für das Gesamte Schuljahr?

Hast du noch andere Alternativen in der Nähe? Wie begründen sie dort die hohe Aufnahmegebühr? Frag doch mal bei der Schule nach, ob man den Betrag z.B auch Splitten könnte oder ob es Alternativen/Zuschüsse von irgendwoher gibt (z.B LRA)

Hätten sie bei uns kleinere Klassen in der Regelschule (es sind derzeit über 30 Schüler in der 1. Klasse), hätten wir unseren Sohn auf die Regelschule gegeben. Da er aber Probleme mit der Sprache und der Motorik hat, oft gehänselt wurde, ist für und das Montessorikonzept die Bessere Alternative...Und allein vom Konzept her, hört sich das bei uns wirklich toll an. Jetzt sind wir auf die Umsetzung auf unserer Schule gespannt.

LG

hormoni

Ich hoffe, unser Sohn und wir werden von "unserer" Schule nicht enttäuscht.

LG

hormoni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

garnix!

Antwort von elseKling am 15.05.2007, 11:45 Uhr

also unsere Schule ist eine normale Montessori staedtische Grundschule. Das kostet nix extra.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns "nur" Schulgeld...

Antwort von galiann am 15.05.2007, 12:51 Uhr

Hallo,

eine "Aufnahmegebühr" gibt es an unserer Monteschule nicht, es war aber mal angedacht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die kompletten Gebühren dieser Schule schlüsseln sich auf

Antwort von TineS am 15.05.2007, 15:15 Uhr

Aufnahmegebühr 2.400 euro fürs 1. kind an der schule, fürs 2. kind dan 2.100 und das 3. kind an der Schule dann 1.700 Euro.
sind 10 Tage nachVertragsabschluß fällig.

Schulgeld fällig ab August (obwohl schule erst im September beginnt) Monatlich

1. Kind 142,-- ,2. Kind 125,-- 3. Kind 95,-- Euro.

Schulbeförderung je Kind/ Monat 82 Euro

Mittags und Hausaufgabenbetreuung von 12.30 bis 14.30 pro Kind und Monat 40 euro.

Mittagessen pro Essen 2,70 Euro

Die beiden Zusatzangebote nachmittags pro 20 euro.

Das hieße für uns fürs 1. Kind was drauf geht mal abgesehn von den 2.400 euro 264 für Schulbesuch, Beförderungskosten und Mittagsbetreuung ohne Essen.


find ich schon eher heftig.

gruß

tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: die kompletten Gebühren dieser Schule schlüsseln sich auf

Antwort von hormoni am 15.05.2007, 18:55 Uhr

Hallo!

Boah - das ist echt heftig! Dann würd ich noch eher an einer Privatschule anfragen, ob mein Kind da unter kommt.

Wir haben leider keine im näheren Umkreis, denn so ganz glücklich bin ich mit unserer Montessori-Schule derzeit nicht. Das hat aber nichts mit dem Konzept von Maria Montessori zu tun, sondern mit diversen negativen Zeitungsartikeln in letzer Zeit...(Elterninitiative gegen Schulleitung)..

Zur Not frag mal an, ob eine Förderung durch das Landratsamt in Frage kommen könnte...

LG

hormoni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.