Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von phifeha am 03.05.2006, 13:44 Uhr

ich kann nemmer.....

mein sohn ist echt der knaller....
seid wochen will er alleine im mittelpunkt stehen und geht dabei wörtlich über leichen.....ihm ist egal wie es anderen dabei geht...

habe ja schon öfter mal gepostet, das er gerne andere im vorbeigehen ärgert piesackt tritt haut kneift...er hört auf niemanden( keine erzieher, nicht auf meinen mann und mich....sehr selten auf die grosseltern)....

heute dann der absolute hammer...

es war spielzeugtag im kiga...

er hat einfach von dem stoffhund eines mädels die ohren abgerissen, weil sie ihn ärgerte....

ich war fassungslos als mir das berrichtet wurde....desweiteren muss ich mir mittlerweile anhören, das er auf keine erzieherin mehr hören will, er überhört sämtliche forderungen und bitten tunlichst und mit freude!
bis vor wenigen tagen hörte er wenigstens noch auf seine gruppenleiterin. selbst die kann machen was sie will, ihn interessiert es nicht.

wegen dieser probleme war ich schon bei der familienhilfe der cariats. diese sozialpädagogin will ihn sich nun nä dienstag im kiga mal anschauen. ich denke, wenn er im sommer zur schule geht, wird es mit seinem verhalten dort ja nicht besser werden und will mit aussenstehender hilfe endlcih besserung erreichen. zu diesem schritt wurde mir auch vom kiga geraten!

nun dachte ich mir, frage ihn halt immer wieder wieso weshalb warum....

michn kotzt es an, das er mich dann immer noch anlügen will, obwohl er weiss, das dann die strafe ja noch "härter" ausfällt...

so erzählte er mir auf die frage, warum der arme stoffhund darunter leiden musste, das das mädel ihn getreten und geschlagen hätte und er meinte, das das nur recht und billig sei, ihr so zu zeigen, das man so nicht mit ihm umgeht. als ich nachfragte im kiga, wurde mir gesagt, ja sie habe ihn verbal geärgert mehr aber nicht!
ich gab ihm also nochmals die chance und er versuchte mich wieder anzulügen...erst nach mehrmaligen auffordern nach der wahrheit sagte er mir dann auch, ja sie hat mich geärgert.

ich fragte, was denn die anderen kinder machen, wenn er diese ärgert...sie würden dann zu den erzieherinnen gehen um das zu melden.....mein reden, das sage ich ihm jedesmal, wenn er geärgert wird, soll er es melden und nicht immer ne prügelei anfangen....aber er tut es nicht....

ich fragte denn warum er auf niemanden mehr hört...
seine antwort, er hat es satt immer das tun zu müssen, was andere von ihm wollen, er will tun was er will und das immer!

wie bitte soll cih ihm denn noch erklären, das jeder mensch regeln hat, egal ob alt oder jung, egal ob eltern oder grosseltern der kinder....jeder muss sich an gewisse regeln halten, damit das leben schön und friedlich ablaufen kann....

ihm sei das egal, er will was er will und net was andere wollen und damit basta...

wir machen spielnachmittage, wir kochen und backen und basteln zusammen, wir spielen draussen mit ihm, er bekommt viel schmuseeinheiten.....aber das alles ist ihm nicht genug...geht es nicht nach seiner pfeiffe, macht er allen um ihn rum das leben buchstäblich zur hölle!!!

ich bin am ende und hoffe das die pädagogin uns helfen kann....denn was soll sonst nur aus ihm werden...

ich habe noch eine dreijährige tochter, die uns ja auch noch braucht, aber das lässt er nicht gelten....erst er dann nochmal er dann wieder er , dann lange zeit nix und dann nochmals er...alles andere ist in seinen augen mist!

lg eine verzweifelte phi

 
9 Antworten:

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von Nina&Pascal am 03.05.2006, 14:22 Uhr

Habe dir bereits geantwortet.

LG MamaMelanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von like am 03.05.2006, 16:24 Uhr

Wenn das Problem an ihm liegt, bist ud sicher bei der Erziehungsberatung gut aufgehoben und solltest die Schritte durchziehen, die du in die Wege geleitet hast. Wenn das Problem an der gesamtfamiliären Situation liegt, möchte ich dir ein Buch ans Herz legen: "Das Geheimnis glücklicher Kinder" von Steve Biddulph. Kauf es einfach, lies es und überlege, ob da der Hund begraben sein könnte.

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3453197429/qid=1146666215/sr=8-1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl/303-6052385-3614649

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von phifeha am 03.05.2006, 17:28 Uhr

er geht einmal die woche turnen und da powert er sich richtig aus, und ansonsten ist er ein "draussenkind"...das heisst bei wind und wetter immer raus, da findet er immer was zum spielen und tobt sich da aus!

mit dem spielzeug des kindes haben wir es so gehandhabt, das ich mit der mutter besprochen habe, das philipp das ersetzen muss von seinem gesparten geld. den hund selber bekommt man natürlich nicht mehr, aber sie schaut was er früher gekostet hat, nimmt nen mittelwert und sagt uns was das mädel sich wünscht ( in dem wert)...ads gehe ich mit philipp dann einkaufen und er muss es überreichen und sich entschuldigen.

seine schwester ist hier nicht das goldkind. sie zickt auch oft rum und ärgert ihn( meist dann wenn sie denkt ich wäre ausser reichweite, sehe es aber doch)...dann wird sie auch bestraft/geschimpft und zwar so, das philipp es mitbekommt....so sieht er, das nicht immer nur er der "böse" ist!

im kiga mögen sie meinen sohn echt gerne und sie sehen auch, das er es nicht immer ist, aber sie warten immer gerne um ihm die chance zu geben, "bescheid" zu geben, damit man eingreifen kann...leider macht er das wie gesagt nie, sondern haut generell sofort zu! und genau das wollen wir ihm beibringen zu unterlassen...

es gestaltet sich schwierig und ich wurde auch darüber unterrichtet, das wenn nach dem "pädagogenbesuch" keine besserung eintritt( nach gespräch mit kiga und mir durch die pädagogoin)....sie ihn mal ne woche zwangsausklammern...heisst schlichtweg er wird des kigas verwiesen...was ich schon traurig finde, aber auch hinter dieser entscheidung voll hinter stehe, denn er MUSS kapieren, das das der falsche weg ist....

wie ich ihm das beibringe erfahre ich hoffentlich durch die "supernanny"...

drückt mir die daumen!

danke für euren zuspruch!

lg phi

danke für den tipp!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von Edda3 am 03.05.2006, 21:58 Uhr

Hi Phi,

ist schon blöd, wenn es so schwierig läuft.
Trotz allem denke ich sind die Probleme eher hausgemacht und man kann in dem Alter immer noch was ändern.
Wie hälst du es denn mit der Konsequenz? Mit Einhaltung von Regeln und gibt es Rituale?
Ohne Konsequenz und Regeln wird es total schwer. Und wenn ein Kind so schwierig ist wie dein Sohn, dann darf man sich keinen Fehler erlauben.
Denke der Besuch bei der Erziehungsberatung ist schon mal der richtige Weg. Aber du musst die Dinge auch wirklich umsetzen, die sie dir sagen sonst wird es nichts.
Und ich kann dir versprechen, wenn du dich dran hälst, wird es besser.
Tust du es nicht, wird es auf jeden Fall noch schlimmer.

Liebe Grüße

Edda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von MamaMalZwei am 04.05.2006, 10:08 Uhr

Hallo phi, kann ich verstehen, dass das für Euch schwierig ist. Ein paar Fragen hab ich, die du vielleicht für dich beantworten kannst: Wie ist die Geschwistersituation zuhause? Frag ich deshalb, weil wir mit unserem Sohn nicht immer so konsequent sein konnten wie wir wollten, weil unsere Tochter es nicht abkonnte und heulte, wenn wir mit ihm schimpften. Das dauerte, bis sie begriff, dass sie ihrem Bruder damit keinen Gefallen tut.
Ziehen dein Mann und du an einem Strang? Ist auch wichtig, damit er den einen nicht gegen den andeeen ausspielen kann.
Für mich hört sich das so an, als fühle er sich absolut ungeliebt. Das muss nicht so sein, aber er steht jetzt auf dem Standpunkt und bleibt da (Jungs sind oft so verdammt stur). Ich habe auch in solchen Situationen einfach meinen Mann stärker eingespannt. Er sollte dann nach Feierabend mit ihm Fußball spielen oder eine kleine Radtour machen, was von Männern für Männer halt, wo Frauen nix zu suchen haben. Auch habe ich Sohni immer wieder Tips gegeben, wie man eine solche Situation besser löst. "Wenn dir das stinkt, dann mal ein Bild darüber." Hat er auch gemacht und seinem Vater mit Tesa ein Bild an die Schranktür geklebt, so nach dem Motto: "Sag nicht immer, dass du mit uns spielen willst, ohne dass du dich dran hälst." Ich hab ihm auch gesagt, dass er auch seine Wut nicht rausschreien soll, sondern es ruhig sagen soll. Jemandem, der schreit, hört nämlich keiner zu. Toi toi toi, es wird besser. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von phifeha am 04.05.2006, 13:24 Uhr

naja, viel schlimmer kann es ja nemmer kommen, von meinem empfinden her...

er liebt seine schwester über alles und wehe es käme ihr einer zu nahe....

hier gibt es die üblichen geschwisterznakereien also nix aussergewöhnliches...sie geht ne halbe stunde vor! ihm ins bett, somit gibt es da auch keine streitereien...süßkram muss ich akurat abzählen auch jedes einzelne gummibärchen, damit er sieht, das keine mehr oder weniger erhält( das gefühl hat er ständig!!!* noch so was*)

sein papa spielt viel mit ihm...wie du schon schriebst, fussball, fahrrad fahren, sie sind zur zeit zusammen mit opa die garage am verputzen, wo er richtig mit eingespannt wird...weil ER es WILL!
sie spielen bei regen zusammen playstation, oder mit der carrerabahn...sie schauen zusammen "männerfilme" an.....

und mein mann ist jeden abend da, wenn es zu bett geht....morgends sind wir im wechsel für beide kinder da( je anch dem ob ich arbeiten muss oder net)...

mein mann und ich ziehen an einem strang....

einzigstes manko, das die grosseltern probleme haben mit uns an einem strang zu ziehen...es ist zwar schon besser geworden seid einigen wochen, was das angeht, aber sie setzen ihm doch noch etliche flausen in den kopf...

zum beispiel:

er durfte keinen kindergeburtstag mit kindern feiern sondern nur mit uns verwandten. der grund war der, das er einem kind die schokki aus der tasche stibizt hatte..wurde dabei gesehen und als er zur rede gestellt wurde, log er die erzieherin an...und lügen ist für mich unterste schublade..wenn man blödsinn anstellt muss man dazu stehen!

also sagte oma dann zu ihm, ach junge, wenn du brav bist, feiert mama mit dir den ki-geb. im sommer nach....

WAAAAASSSSSS??????

ich fragte was das solle...sie meinte es ja nur gut, und ich wäre in ihren augen oftmals viel zu streng,....mein mann und ich würden mittlerweile viel zu oft viel zu laut zu den kindern werden..und wir würden uns ja kaum mit ihnen beschäftigen...hallo?

und die im kiga die sind sowieso alles hohle früchte und hätten keine ahnung mehr im gegensatz zu früher.....


aber da gebe ich nix drauf...

mein mann meinte gestern nur, das der kontakt zu den grosseltern aber mal eingeschränkt werden müsste..bei diesen schönem sommerwetter sieht er sie fast tgl, sie wohnen quasi um die ecke...

nun ist es so, das er mit hannah hin muss, wenn ich arbeite also so ungefähr zwei we im monat, aber dann halt nur morgends von 7 uhr bis mittags 12/13 uhr! sonst durfte er immer blieben( hannah wollte meist nie)..nun muss er mit nach hause.....

lg phi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von MamaMalZwei am 04.05.2006, 18:25 Uhr

Hallo phi, ich denke auch, ihr macht genug mit den Kindern, daran liegt es nicht. Und dass die zwei Kinder sich so gut verstehen, das ist bei uns ähnlich. Einer ist für den anderen da und sie stehen zusammen.
Oma und Opa, die so nah bei euch sind würde ich einfach versuchen, mit ins Boot zu holen, damit sie Euch bei der Erziehung unterstützen und nicht quer schießen. Oft ist es ja so, dass Großeltern am Ende ihres Weges die Enkel einfach verwöhnen wollen. Wenn sie weiter weg wohnen, ist das auch kein Problem denk ich. Dann ist man eben nur an einem Wochenende damit konfrontiert. Aber so nah dran... Da wird euer Sohn Schwierigkeiten haben, zu verstehen, dass ihr ihn eben strenger erziehen wollt.
Als ich das vom Lügen gelesen habe, dachte ich noch, vielleicht siehst du das auch ein bißchen hart. Gut, Kinder sollen einander nichts wegnehmen und jemandem etwas aus der Tasche nehmen, ist nicht in Ordnung. Das hätte ich ihm auch ganz klar gemacht. Aber daraus zu schließen, dass er jetzt den Kindergeburtstag nicht mit anderen Kindern feiern darf, ist das nicht ein bißchen hart? Es hätte doch gereicht, wenn er dem Kind den Schaden ersetzt hätte, den er angerichtet hat und wenn er sich entschuldigt hätte.
Kinder sind Kinder, wir wissen durch Erfahrung, dass es für das Zusammenleben gut ist, wenn man ehrlich ist und nicht lügt. Sie müssen das aber erst durch "Versuch und Irrtum" lernen. Und er, der jetzt dabei ertappt wird, dass er "klaut", will nicht noch mehr auf dem Kerbholz haben und lügt deswegen. Was ich sagen will: Lass ihm ein Türchen offen, dass er falsches Verhalten selbst "reparieren" kann und dann Schwamm drüber! Vergeben und vergessen! Genauso würde ich auch in der Sache mit dem Stoffhund verfahren. Er soll ihn vom Taschengeld bezahlen und dann ist es gut. "Strafmildernd" kannst du noch einbeziehen, dass er verbal geärgert wurde. Das kann nämlich genauso schmerzen wie körperliche Gewalt. LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von Isirien am 05.05.2006, 10:50 Uhr

Hallo,

ja das ist schon echt schwer und das man diese Situationen nicht mehr allein bewältigen kann ist auch klar. Es ist schon richtig das du dir Hilfe holst. Mein Sohn wurde auch von der Erziehungsberatung betreut, es hat sich aber leider nichts geändert. Wir sind jetzt beim Kinderpsychater und haben festgestellt das die Diagnose der Erziehungsberatung falsch war, es wurde daraufhin also über 1,5 Jahre falsch therapiert. Mein Tipp ist sich nicht nur auf eine Stelle zu verlassen, sondern parallel noch eine 2.Meinung einzuholen.

LG Isirien

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich kann nemmer.....

Antwort von Isirien am 05.05.2006, 10:50 Uhr

Hallo,

ja das ist schon echt schwer und das man diese Situationen nicht mehr allein bewältigen kann ist auch klar. Es ist schon richtig das du dir Hilfe holst. Mein Sohn wurde auch von der Erziehungsberatung betreut, es hat sich aber leider nichts geändert. Wir sind jetzt beim Kinderpsychater und haben festgestellt das die Diagnose der Erziehungsberatung falsch war, es wurde daraufhin also über 1,5 Jahre falsch therapiert. Mein Tipp ist sich nicht nur auf eine Stelle zu verlassen, sondern parallel noch eine 2.Meinung einzuholen.

LG Isirien

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.