Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Housewife21 am 19.06.2019, 13:15 Uhr

Housewife21

Hallo, ich bräuchte mal einen Rat für eine Freundin. Deren Tochter ist in der 2. Klasse und tut sich extrem schwer mit ihren Mitschülerinnen. Sie meint, sie habe in der Klasse keine richtige Freundin (nach der sie sich so sehnt). Aber ehrlich gesagt ist das Mädchen auch nicht einfach und hat es sich mit allen anderen Mädchen aus ihrer Klasse verdorben. Jetzt möchte das Mädchen gerne in die Parallelklasse wechseln. Gut, das ist nicht mein Bier. Aber meine Freundin will von mir wissen, was ich davon halte. Und ich halte davon ehrlich gesagt nicht so viel. Wenn die eine Wiese abgegrast ist, geh ich zur nächsten und fresse sie kahl? Ich finde, dass man es dem Mädel da nicht so leicht machen sollte. Oder bin ich zu hart? Ihre Lehrerin sieht das nämlich nicht so kritisch und überlegt, ob sie nicht in der anderen Klasse besser aufgehoben wäre. Und klar, ihre Mutter weiß auch aus eingener Erfahrung, dass ihre Tochter nicht gerade einfach und sehr manipulativ ist. Aber natürlich möchte sie, dass es ihrer Tochter gut geht. Hat hier jemand schon Erfahrungen mit Klassenwechseln? Geht das so einfach? Und unter welchen Umständen macht man das?

 
9 Antworten:

Habe Betreff vergessen: Klassenwechsel ja oder nein?

Antwort von Housewife21 am 19.06.2019, 13:16 Uhr

Sorry, habe aus Versehen meinen Nutzernamen unter Betreff eingetragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von cube am 19.06.2019, 14:29 Uhr

Naja, das sollte dann wohl die Klassenlehrerin entscheiden. Das wird doch hier keiner beurteilen können, der das Mädchen gar nicht kennt. Deine Beschreibung des Mädchens ist übrigens so negativ, dass man fast meinen könnte, du würdest ihr das einfach nicht gönnen, weil du sie nicht magst. Das macht es zusätzlich schwierig, da etwas zu sagen. Wie sieht die Mutter also deine Freundin - das denn?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von Reh77 am 19.06.2019, 18:44 Uhr

Wenn die Lehrerin meint, das Mädchen ist in der anderen Klasse besser aufgehoben, dann würde ich wechseln lassen.
Es gibt Kinder, die passen nicht so gut zusammen. Vielleicht ist die Zusammensetzung in der anderen Klasse passender.

Und das hat nichts mit abgrasen einer Wiese zu tun.
Wünscht du dem Mädchen eine unschöne Grundschulzeit?
Möchtest du einen Arbeitsplatz an dem du dich unwohl fühlst?
Würdest du an einem Arbeitsplatz bleiben, an dem dich keiner mag, du allein bist,
während ein Büro weiter Menschen arbeiten, mit denen du dich gut verstehst und ein Wechsel möglich wäre?

Ich spreche aus eigener Erfahrung, allerdings im Kindergarten. In meiner Gruppe fühlte ich mich nicht wohl, obwohl ich dort einen Freund hatte. In der anderen Gruppe war ich viel lieber, immer wenn ich in der anderen Gruppe spielen durfte war ich glücklich.
Alle Erzieher befürworteten einen Wechsel, weil sie sahen wie still ich in der einen und wie lebendig ich in der anderen Gruppe war.
Leider war meine Mutter komplett dagegen, weil sie Probleme mit einer Kindergartenmutter hatte, deren Kind in die andere Gruppe ging.
Ich musste es ausbaden. Ich erinnere mich bis heute daran.

Wohlfühlen fördert lernen und Entwicklung.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von Luna Sophie am 20.06.2019, 7:56 Uhr

Ja, ich denke du bist da viel zu hart.
Was hat das Mädchen, deiner Meinung nach getan, dass es in einer Klasse bleiben soll, in der sie sich nicht wohlfühlt?
Wenn sogar die Lehrerin, die das Kind jeden Wochentag erlebt, für einen Wechsel ist, würde ich wechseln lassen.

Kennst du alle anderen Kinder?
Weshalb hat das Mädchen es sich mit allen anderen Mädchen aus ihrer Klasse verdorben?

Gerade in der Grundschule führt unwohlsein in der Klasse zu einem schlechten Lernklima.

Ich wünsche dem Mädchen Menschen, die es so annehmen wie es ist.
Die es wertschätzen und wohlwollend fördern.
Ich wünsche dem Kind die Möglichkeit Freunde zu finden.
Mit Freunden geht es sich leichter durchs leben. Freunde und Freude fördert die Lernbereitschaft.

Es ist nur so ein Gefühl von mir, aber es klingt als würdest du das Mädchen für etwas bestrafen wollen. (Könnte mich natürlich täuschen, aber du klingst, dem Mädchen gegenüber, sehr negativ eingestellt.)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von Maxikid am 20.06.2019, 8:33 Uhr

Schließe mich den anderen an. Was aus einem Kind wird, dass in einer Klasse bleibt, in den es sich sehr, sehr unwohl fühlt, keine Freunde hat und evtl. dann noch Mütter im Hintergrund, die so hart sind wie Du...kannst Du gern an meiner Tochter beobachten. Ich würde sofort wechseln lassen, wenn es geht sogar noch eher gleich die Schule. Je nach dem, wie die Parallelklassen so untereinander agieren, bzw. wie dort die Elternschaft ist.....

LG maxikid

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von niccolleen am 20.06.2019, 21:43 Uhr

Haeh?
Deine Freundin fragt dich, ob du in einem Forum fuer sie nachfragen kannst, was die anderen von deinen spaerlichen und voreingenommenen Informationen halten? Oder sie fragt doch vielleicht einfach dich um deine Meinung, und wie das klingt, hast du die ihr ja eh schon gesagt.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von pauline-maus am 21.06.2019, 10:32 Uhr

mich erstaunt immer wieder , wie kinder in die rolle eines täters mit kalkül gesteckt werden
mein gott es ist ein 7 jähriges mädel, das vielleicht etwas verquer läuft aber das sicher nicht mit irgeneiner besonderen manipulativen bösartigen absicht
dieses kind braucht auch chancen
was willst du erreichen , wenn man es ihr nicht eionfach macht? das sie sich reflektiert und sich selber läutert?

freund bin ich auch nicht davon , sich den kopf anderer leute( hier die pädagogen)zu zerbrechen , die für so etwas studier haben und geschult worden sind
das mädchen kann froh sein, eine so empathische lehrein zu haben , die sich für sie einsetzt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von Jomol am 21.06.2019, 13:37 Uhr

Wenn ich das richtig interpretiere, fragst Du eigentlich nach Erfahrungen mit Klassenwechseln. Das sollte doch die Lehrerin wissen. Den Rest des "Vorgeplänkels" halte ich mal für Deine Meinung, die Du warum auch immer, mitgeteilt hast. Was hat das Kind Dir getan? Eine Chance sollte das Mädchen doch wohl kriegen?
Grüße,
Jomol

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Housewife21

Antwort von Carmar am 21.06.2019, 14:10 Uhr

Geht das so einfach?
Ja, ein Wechsel ist möglich, wenn in der anderen Klasse noch ein Platz ist und die Lehrer sich einig sind.

Und unter welchen Umständen macht man das?
Z.B. unter den von dir genannten Umständen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Salus Schlaukraft
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.