Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Yosemite am 03.10.2007, 11:53 Uhr

Hausaufgaben für den Feiertag :-(

Hi,

ich habe da mal eine grundsätzliche Frage.
Vor dem WE dürfen ja keine Hausaufgaben gegeben werden. Okay soweit.
Leider gibt unsere Lehrerin oft keine Hausaufgaben auf und wenn dann dauern die (nicht nur bei meinem Sohn, sondern auch bei seinen Freunden) höchstens 5-10 Minuten. Letzte Woche gab es EINMAL Hausaufgaben !!!! Das finde ich auch für eine erste Klasse zu wenig.

Natürlich wurde die Lehrerin schon darauf angesprochen und das Argument war, dass sie auch Schüler habe, die zu Hause keine Unterstützung bekämen. Die wären dann frustriert.
Da finde ich es aber noch unlogischer, was sie jetzt gemacht hat: Gestern kam Sohnemann heim und sagte er habe 4 Hausaufgaben auf. Es waren 3 Arbeitsblätter und eine Seite im Deutsch-Arbeitsheft.
Die Kinder sagten, die Dame hätte gesagt, heute (also am Feiertag) hätten sie ja Zeit ?!?

Erstens hat das für mich keine Logik und zweitens: darf es vor einem Feiertag HA geben und wenn ja, dürfen das deutlich mehr sein als sonst ???

LG, Iris

 
36 Antworten:

Re: Hausaufgaben für den Feiertag :-(

Antwort von bine+2kids am 03.10.2007, 11:58 Uhr

Bei uns werden immer am Freitag Hausaufgaben gegeben, aber nicht für die freien Tag mit. Also nicht gestern Zeug, dass sie heute machen sollen, schliesslich arbeitet die Lehrerin ja heute auch nicht.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben für den Feiertag :-(

Antwort von tachpost am 03.10.2007, 12:04 Uhr

Hallo,

ich kenne keine Regelung die besagt,das es Freitags keine Hausaufgaben gibt.
Im Gegenteil,bei uns gibt es Freitags sogar mehr auf als an den anderen Tagen.
Dafür achtet sie darauf,das an den Tagen wo die Kinder 6 Stunden Unterricht haben,es nur ganz wenig Hausaufgaben sind.
Auch gestern gab es Hausaufgaben auf.

Gruß
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@bine+2kids

Antwort von montpelle am 03.10.2007, 12:05 Uhr

"schliesslich arbeitet die Lehrerin ja heute auch nicht."

Woher weißt du das ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:nachtrag

Antwort von tachpost am 03.10.2007, 12:07 Uhr

Hausaufgaben gab es bei uns von der 1. Klasse an täglich auf,und wenns nur ein Bild ausmalen war,oder was ganz kleines.

Nur am letzten Schultag vor den Ferien,gibt es nichts auf.

Grüße
Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben für den Feiertag :-(

Antwort von +emfut+ am 03.10.2007, 12:16 Uhr

Es gibt tatsächlich Bundesländer, die Hausaufgaben vor dem WE "verbieten", zumindest in der Grundschule, evtl. auch in der Unterstufe der weiterführenden Schule. Da ich mich damit allerdings bisher nicht beschäftigt habe, weiß ich nicht mal, ob Bayern dazugehört, geschweige denn, welche BuLänder das jetzt genau sind.

Ob es eine ähnliche Vorschrift für Feiertage gibt, weiß ich nicht.

Fumi hat in der gesamten Grundschulzeit nicht ein einziges Mal Hausaufgaben am WE aufgehabt. Ab der 3. Klasse war lediglich der Wochenplan zu beenden, wenn sie das in der Woche nicht geschafft hat (sie hat es NIE geschafft, aber das ist ein anderes Thema).

Temi ist dieses Jahr eingeschult worden und hat jetzt schon von Anfang an jedes WE Hausaufgaben auf, und nicht zu knapp. Neulich waren es vier Arbeitsblätter. Und es sind Hausaufgaben, keine Nacharbeit. Daher bin ich jetzt doch am überlegen, ob ich diese Vorschrift mal googeln soll. Erstmal nur so interessehalber.....

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben für den Feiertag :-(

Antwort von Stine67 am 03.10.2007, 12:23 Uhr

Hallo, bei uns gibt es in der Woche meist täglich Hausaufgaben auf. Nicht in jedem Fach, aber meist täglich etwas zu tuen. Auch für die Ferien gibt es in Mathe und Deutsch Übungsaufgaben mit nach Hause. Unser Sohn (jetzt 3. Klasse) hatte für 42 Tage Sommerferien 41 A4-Blätter mitbekommen. Aufwand pro Blatt ca. 1 Stunde. Und dabei gehört unser Sohn zu den schnellen Schülern. Ich möchte nicht wissen, wie lange Kinder, denen es schwerer fällt, für diese Aufgaben gebraucht hätten.
Ich finde tägliche Hausaufgaben richtig und wichtig. Hausaufgaben über Feiertage von mir aus auch. Auch einige Ferienaufgaben sind ok, obwohl sie dem Schulgesetz widersprechen. 41 Blätter für 42 Tage fand ich dann aber doch etwas übertrieben. Unser Sohn hat gut die Hälfte davon erledigt. Das war dann (überraschenderweise) für die Lehrer auch ok. Sie hatten wohl mehr daran gedacht, daß die Kinder nicht aus der Übung kommen sollten, sich aber den Gesamtaufwand nicht überlegt.
Bei uns sind ab Freitag Herbstferien. Mal sehen, wie viele Aufgaben diesmal mit in den Urlaub reisen. Im Zweifelsfall hilft aber meist ein kurzes Gespräch mit den Lehrern (vielleicht über den Elternvertreter).
Viele Grüße und nicht soviel Stress mit den Hausaufgaben !
Stine67.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach was !

Antwort von Yosemite am 03.10.2007, 12:28 Uhr

Hi,
das ist ja interessant.
Kann das sein, dass das eine "innerschulische" Entscheidung ist, Freitags keine Hausaufgaben zu geben ?

Trotzdem finde ich es heavy, sonst fast nichts aufzugeben und dann vor einem Feiertag so viel, dass die Kinder den Feiertag für die Hausis nutzen "müssen" . Zumindest die, die zu Hause keine Unterstützung bekommen. Ich fand´s jetzt nicht wirklich trgisch - da wir heute nichts vorhaben hat Robin gestern zwei sachen und heute noch zwei gemacht.
Ich denke nur, dass keine Logik dahinter steckt....

LG, Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir kommen aus Hessen, falls das BL-abhängig ist ! o.T

Antwort von Yosemite am 03.10.2007, 12:31 Uhr

LG, Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum habt ihr euch auch beschwert?

Antwort von mamaj am 03.10.2007, 12:37 Uhr

Ich kann nun nicht wissen, warum sich eure Lehrerin dazu entschlossen hat.

ABER

Ihr habt bei der Lehrerin nachgefragt, warum es denn so wenig HA aufgibt, und wundert euch nun, das es nun mehr HA aufgibt?
Ich würde sagen...hättet ihr nicht gefragt, wäre das vieleicht nicht vorgekommen...
Wer zu wenig HA kritisiert, muß mit solch einer Reaktion rechnen.



An unserer Schule ist es von Klasse zu Klasse, sprich also von Lehrer zu Lehrer, verschieden. Jeder macht es so, wie er es für richtig hält.

Aber hätten wir uns beschwert, es wären zu wenig HA, dann hätte unsere Lehrerin definitv mehr HA aufgegeben....

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jetzt hat es mich doch mal interessiert....

Antwort von +emfut+ am 03.10.2007, 12:42 Uhr

.... und für Bayern habe ich Folgendes gefunden:

Zitat:
"(1) 1 Um den Lehrstoff einzuüben und die Schüler zu eigener Tätigkeit anzuregen, werden Hausaufgaben gestellt. 2 Diese sollen von einem Schüler mit durchschnittlichem Leistungsvermögen in der Grundschule in einer Stunde, in der Hauptschule in ein bis zwei Stunden bearbeitet werden können. 3 Auf Nachmittagsunterricht ist Rücksicht zu nehmen. 4 Sonntage, Feiertage und Ferien sind von Hausaufgaben freizuhalten."

Das ist aus der Volksschulordnung (VSO) § 17, Absatz 1.

Und die findet man da:
http://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://by.juris.de/by/VoSchulO_BY_1998_rahmen.htm

Das Hessische Kultusministerium hat sicher auch eine Site, da müßte sowas zu finden sein.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schau mal da:

Antwort von +emfut+ am 03.10.2007, 12:48 Uhr

Zitat:
"Gibt es Tage, an denen keine Hausaufgaben gegeben werden dürfen?
Ja. Es dürfen einschließlich der Jahrgangsstufe 9 von Freitag auf Montag keine Hausaufgaben gegeben werden, wenn am Freitag Nachmittag Unterricht stattfindet. Zudem sollen über die Ferien keine Hausaufgaben gegeben werden."

Das findet sich da:
http://www.kultusministerium.hessen.de/irj/HKM_Internet?rid=HKM_15/HKM_Internet/nav/c37/c3720dc0-ed97-ee01-33e2-dc97ccf4e69f,484508fe-f0b8-2f01-a3b2-17197ccf4e69,22222222-2222-2222-2222-222222222222,22222222-2222-2222-2222-222222222222,11111111-2222-3333-4444-100000006002.htm&uid=c3720dc0-ed97-ee01-33e2-dc97ccf4e69f

Insofern ist es in Hessen zum einen erlaubt, über die Feiertage Hausaufgaben aufzugeben, zum anderen ist es auch für das WE erlaubt, wenn Freitags kein Nachmittagsunterricht stattfindet. Da das bei Euch wohl nicht der Fall ist, handelt die Lehrerin zumindest rechtlich einwandfrei.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei uns gibt es IMMER Hausaufgaben, auch...

Antwort von Iris71` am 03.10.2007, 12:57 Uhr

am Wochenende und vor Feiertagen, das find ich aber auch ok, es ist einfach viel Lehrstoff und der muss halt in einem Jahrgelernt werden.
War aber auch schon bei meiner Schulzeit so, das es IMMER Hausaufgaben gab, ich kenn es gar nicht anders.
Wir kommen aus Bayern.

LG Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo bitte ist jetzt das Problem?

Antwort von uli88 am 03.10.2007, 13:00 Uhr

Erst ruft Ihr laut "Hier" und dann gibt es endlich DAS, was Ihr möchtet und dann ist es auch nicht richtig?

Und wo steht geschrieben, dass es vor einem Feiertag keine Hausaufgaben geben darf? Ich finde die Lehrerin hat Recht: Da haben die Kinder tatsächlich Zeit.

Sorry, aber dafür habe ich jetzt kein Verständnis.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Erste Klasse ohne HA??? GOETTLICH!!! Ihr habt euch da echt was versaut!

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 03.10.2007, 13:15 Uhr

als unsere auf die Montessori wechselten im Halbjahr der ersten, sind sie das erste mal endlich aufgeblueht!!!
Sie kamen von der Schule heim und sind gleich rausgeflitzt zum Spielen!!! Das war soooooooo schoen!!

Weil: die Kinder in der 1.Klasse muessen sich 5/6 Std konzentrieren, also sollen sie den Nachmittag frei haben!

Ich weiss nicht, was Eltern reitet, zu behaupten, dass Kinder ZUWENIG HA aufhaben koennen?? Seid doch froh drum!

Das ist wie, als wuerden eure Kinder in eure Firma gehen und sagen: Mama muss jeden Tag 2 Std laenger arbeiten, weil die 7 Std sind definitiv nicht genug!!!
Faendet ihr das ok??

Ich hoffe, dass eure Lehrerin nun nicht gerenell mehr HA aufgibt und nicht auf euch Eltern hoert. Es gibt doch nichts schoeneres als "fast keine HA"! Und wenn eure Kinder erstmal lesen koennen, koennen sie als "freiwilllige HA" einfach nur nach Lust und Laune lesen! Das ist der Grundstein fuer alles!

LG Silke die ohne HA ein viiiieeeel besseres Familienleben gehabt haette.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oder auch 2. oder ...ist ja GRUNDschulforum

Antwort von Si+Jo+Jo+Fr am 03.10.2007, 13:27 Uhr

trotzdem finde ich wenige HA KLASSE!!! Gerade mit dem Argument, dass nicht jedes Kind jemand daheim hat, der helfen kann...


LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: oder auch 2. oder ...ist ja GRUNDschulforum

Antwort von salsa am 03.10.2007, 13:34 Uhr

in der 1. klasse waren es max. 20 min., in der 2. klasse max. 30 min, jetzt in der 3. klasse max. 45 min, aber nur von montag - donnerstag, freitags und vor feiertagen, ferien gibt es nie hausaufgaben auf ... und *grins* unsere klasse ist die beste aus dem jahrgang.
salsa

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben für den Feiertag :-(

Antwort von 4+mehr-Mama am 03.10.2007, 13:49 Uhr

Bei uns ins S-H gibt es Freitags und vor Feiertagen auch immer HAs auf - manche Lehrer machen dann und wann auch mal eine Ausnahme. Ich habe damit auch kein Problem und die Kidner auch nicht - ihr Vater und andere arbeiten vor den Feiertagen ja auch immer bis Abends und haben da keinen Bonus ;-)

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nachtrag:

Antwort von 4+mehr-Mama am 03.10.2007, 13:51 Uhr

Die entsprechenden HAs werden dann auch an dem Tag gemacht, wo sie aufgegeben wurden und nicht am Feiertag oder WE, so dass diese Tage immer schularbeitsfrei bleiben. Wass will man mehr?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Natürlich....

Antwort von sumse am 03.10.2007, 15:03 Uhr

dürfen über einen Feiertag HA gegeben werden, mit welcher Begründung sollte das anders sein? Gestern war schließlich ein ganz normaler Schultag.Meine Tochter hatte gestern HA auf und ich habe meinen Schülern ebenfalls etwas aufgegeben.
Die Wochenendregelung galt in Verbindung mit Samstagsunterricht.

Übrigens "...die Lehrerin arbeitet schließlich heute auch nicht"....das sortiere ich in die Kategorie "dumpf-unwissender Rundumschlag" ein.
Ich jedenfalls nutze den heutigen Tag zum Korrigieren einer Mathearbeit. BIn aber gleich fertig und fahre mit meiner Familie Eins essen.
Noch Fragen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier für Ba den Württemberg:

Antwort von Henni am 03.10.2007, 15:14 Uhr

In Bawü gibt skEINE verbindliche einheitliche regelung sonder die gesamtlehrerkonfrenz (also jede Schule slebst) legt das fest. Legt die schule das NICHT fest so darf jeder Lehrer es machen wie er will...also ICH als Lehrerin gebe freitags NIE hausaufgaben zu Montag auf, oft aber zu dienstag. Ein Feiertag hindert ich auch cniht darn, hausaufgaben aufzugeben, denn ICh habe heute auch NICHT frei (wer auch immer das schrieb!!) sondern habe 27 Diktate korrieigert, die dei schüler gern morgen zurück hätten "sie hatten ja gestern so viel Zeit"...uarg...

hier der paragraph: § 10 Hausaufgaben

(1) Hausaufgaben sind zur Festigung der im Unterricht vermittelten Kenntnisse, zur Übung, Vertiefung und Anwendung der vom Schüler erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie zur Förderung des selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeitens erforderlich.

(2) Die Hausaufgaben müssen in innerem Zusammenhang mit dem Unterricht stehen und sind so zu stellen, dass sie der Schüler ohne fremde Hilfe in angemessener Zeit erledigen kann.

(3) Die näheren Einzelheiten hat die Gesamtlehrerkonferenz mit Zustimmung der Schulkonferenz zu regeln, insbesondere den zeitlichen Umfang sowie die Anfertigung von Hausaufgaben übers Wochenende und über Feiertage.

(4) Der Klassenlehrer bzw. Tutor hat für eine zeitliche Abstimmung der Hausaufgaben der einzelnen Fachlehrer zu sorgen und auf die Einhaltung der bestehenden Regelungen zu achten.


HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Erste Klasse ohne HA??? GOETTLICH!!! Ihr habt euch da echt was versaut!

Antwort von Eleanamami am 03.10.2007, 15:51 Uhr

Bei uns gibt es die ersten beiden jahre keine HA und das ist ein gemeinsames Programm von Eltern und Lehrern....musste also von der Schulkonferenz beschlossen werden!

Aber es gibt in jeder Klasse HA-boxen, da können sich die Kinder selbst versorgen und erstaunlicher Weise nehmen sich viele Kinder mehr mit, als wir ihnen aufgeben würden. Aber Zeitpunkt, Thema und Abgabe sind eben selbst bestimmt.

Eltern finden das mittlerweile auch Klasse, weil
a: keinen Stress zwischen den Eltern und Kindern;
b: mehr Zeit, wirklich Sinnvolleres zu machen

Ich habe meinen Großen ( 4. Klasse) nichts über den feiertag aufgegeben, auch am WE brauchen sie nichts machen...ja ich habe heite am Schreibtisch gesessen, aber das war von mir selbst so geplant, weil ich morgen ins Tipidorf fahre, Freitag völlig K.o. sein werde ;-) und am WE in die Ferien starte, mit einem freien WE.......

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

1. klasse und zum feiertag 3komplette Arbeitsblätter, sowie lesen....

Antwort von mueckenmuskel am 03.10.2007, 15:55 Uhr

.... und noch eine kleine Aufgabe in einem Buch....

Ich war gestern leicht geschockt als Jule ihre Ha vorholte... Davon war nicht ein Blatt Nacharbeit. :-/.

Freitags bekommen sie mindestens 3 Aufgaben. An einem normalen Tag 1-2, wobei 2 eher Norm ist....

Ich fände weniger HA sinnvoller. Sie sind jetzt 3Wochen in der Schule und von den 4-5Stunden immer noch geschafft. Ich möchte nicht wissen wie lange schwächere Kinder an den HA sitzen. Wo bleibt da die Zeit für Hobbys oder Spielen???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schließe mich Uli88 an...

Antwort von tini80 am 03.10.2007, 16:07 Uhr

und was soll das heißen, eine Lehrerin arbeitet "schließlich am Feiertag auch nicht"? Ich hab heute meinen Tag damit verbracht, zu korrigieren, meinen Unterricht für morgen vorzubereiten (bin noch nicht ganz fertig) und komm gerade aus dem Wald, weil wir mit dem Thema "Bäume" begonnen haben, und ich deshalb natürlich Blätter und Früchte in die Schule mitbringe...

Warum sollte man denn am Freitag oder vor einem Feiertag keine Hausaufgaben aufgeben? Bei uns ist es schon so üblich. Die Kinder bekommen auch nicht extra mehr auf wegen den freien Tagen, sondern es sollte schon immer gleich sein. Und niemand sagt, dass man am Sonntag HA machen muss. Man kann sie ja schon am Freitag nachmittag erledigen. Ich weiß jetzt echt nicht, was das Problem ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schließe mich Uli88 an...

Antwort von tini80 am 03.10.2007, 16:07 Uhr

und was soll das heißen, eine Lehrerin arbeitet "schließlich am Feiertag auch nicht"? Ich hab heute meinen Tag damit verbracht, zu korrigieren, meinen Unterricht für morgen vorzubereiten (bin noch nicht ganz fertig) und komm gerade aus dem Wald, weil wir mit dem Thema "Bäume" begonnen haben, und ich deshalb natürlich Blätter und Früchte in die Schule mitbringe...

Warum sollte man denn am Freitag oder vor einem Feiertag keine Hausaufgaben aufgeben? Bei uns ist es schon so üblich. Die Kinder bekommen auch nicht extra mehr auf wegen den freien Tagen, sondern es sollte schon immer gleich sein. Und niemand sagt, dass man am Sonntag HA machen muss. Man kann sie ja schon am Freitag nachmittag erledigen. Ich weiß jetzt echt nicht, was das Problem ist...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@sumse:

Antwort von tini80 am 03.10.2007, 16:09 Uhr

:-)))) Wenn du Lust hast, lies mein Posting oben....

lG tini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hausaufgaben für den Feiertag :-(

Antwort von tathogo am 03.10.2007, 17:22 Uhr

Bei uns gibt es jeden Tag Hausaufgaben und das ab der ersten Klasse-vom ersten Tag an und auch vor Feiertagen,ja sogar über die Ferien(ein freiwilliges "Ferienheft") und ich finde das absolut OK!

Was meint ihr wenn eure Kinder auf die weiterführenden Schulen kommen??

Dank G8 ist der Druck ja nochmal schön gestiegen und da weht ein strenger Wind-ich kenne einige die sich nun ordentlich umgeguckt haben als sie in die 5.kamen...

Habe das Glück dass meine Kinder(2. und 4.Klasse) die Hausis schon immer selbstständig und gern erledigen-für sie ist es normal auch Freitags Hausaufgaben zu haben ;o)

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hausaufgabenfreier Tag - immer Dienstags

Antwort von ups am 03.10.2007, 17:39 Uhr

Bei uns gibt es einen HA-freien Tag in der Woche, weil da die AG´s stattfinden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Um das mal klarzustellen ...

Antwort von Yosemite am 03.10.2007, 22:42 Uhr

1. Wir haben uns NICHT BESCHWERT, sondern nur nachgefragt, und das vor 2 Wochen. Erst gestern gab es mehr Hausaufgaben.
2. Haben wir nicht gebeten massenhaft Hausaufgaben zu geben, sondern nur gefragt ob es nicht möglich wäre, jeden Tag etwas aufzugeben. Die Menge haben wir nicht kritisiert.
3. Warum das ganze? Weil an dieser Schule die Erfahrung gemacht wurde, dass in den ersten zwei Jahren "getruddelt" wurde und ab der dritten dann nicht einen oder zwei, nei 10 Gänge hochgeschaltet wurde. Erst fast keine HA, dann plötzlich jeden Tag 1-2 Stunden, würdet Ihr das gut finden für eure Kinder ? Es geht doch nur darum, das die Kinder eine gewisse Regelmäßigkeit kennenlernen !
4. Außerdem waren einige Kinder nicht nur meins) frustriert, dass es keine Ha gab, denn sie sind motiviert und stolz darauf, Schulkinder zu sein. Man kann natürlich auch warten, bis die Kinder nicht mehr motiviert sind und dann anfangen zu fordern. :-(

Ich wundere mich auch ein wenig, dass hier so ewige Diskussionen entstehen, wenn ich eine einfache Frage stelle und nur den Hintergrund erkläre.
Ihr könnt euch echt die Köppe heissreden wegen Kleinigkeiten ;-)

LG, Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bei uns auch hausaufgaben

Antwort von TineS am 03.10.2007, 22:49 Uhr

und mein sohn hat alles gestern erledigt. Das war auich kein Problem. Ist zum WE hin auch kein Problem.

lg tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tathogo

Antwort von Yosemite am 03.10.2007, 22:53 Uhr

Hi,
hast Du mein Ursprungsposting eigentlich gelesen?
Ich habe kein Problem damit, dass über den Feiertag gegeben werden, sondern eher damit, dass sonst oft keine gegeben werden, eben weil ich will, dass er auf der weiterführenden Schule zurechtkommt !
Aber oft nix und dann über den Feiertag viel mit dem Argument "Ihr habt ja morgen zeit " ist schon unlogisch oder nicht?

Und ich stelle in Frage über die WE keine Hausaufgaben zu geben dann aber am Feiertag und wollte eigentlich nur wissen ob das wirklich so ist dass keine gegeben werden dürfen !

Mein Kind erledigt seine Hausaufgaben auch selbständig hätte aber gerne mehr (und nicht nur er, auch viele Mitschüler) und vor allem jeden Tag !

Aber Hauptsache mal diskutiert ...

LG, Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Yosemite

Antwort von mamaj am 04.10.2007, 7:36 Uhr

Bei uns gibt es 2 Gründe für erkennbar mehr HA.

1. Unsere Tochter hat im Unterriocht getrödelt und hat mehr auf als alle anderen.

2. Es wurden einige Arbeitsblätter während des Unterrichts in den letzten Wochen nicht geschafft, und diese müssen von allen Schülern nachgearbeitet werden.
Diese wurden dann über die Ferien oder Feiertage aufgegeben.


Und das viele Dich "mißverstehen" ist doch klar...welche Mutter beschwert sich über zu wenig HA?
Gerade in den ersten 2 Schuljahren haben die Kinder so viele neue Eindrücke zu verarbeiten, das man doch eigentlich froh sein kann, einen Lehrer zu haben, der in unseren Kindern auch noch Kinder sieht...


Und da jedes Kind anders ist, kann man das als Eltern auch etwas abfangen, wenn man denn will.

Unsere Tochter hat in der 1. Klasse, an den Tagen ohne HA, einfach nebenbei Buchstaben und Wörter schreiben geübt, ein paar Aufgaben gerechnet....ich habe gesagt, sie soll mir doch mal zeigen, was sie schon kann ;-), so hat sie den Stoff wiederholt, ohne das sie es bemerkt hat.

In der 2.Klasse haben wir uns für daheim ein Matheheft und ein Deutschheft zugelegt.
Ich habe jedes Wochenende EIN PAAR Aufgaben und Lernwörter dort rein geschrieben, die sie dann unter der Woche zusätzlich gemacht hat.

Damit habe ich ihr gezeigt, das man mit ein paar Minuten zusätzlichem, freiwilligem Lernen in der Woche, den Schulstoff schneller beherrscht.

Jetzt in der 3.Klasse macht sie das selbstständig, bittet mich um Aufgaben oder denkt sich selbst welche aus.

LG
mamaj

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nur mal klarstellen...

Antwort von bine+2kids am 04.10.2007, 9:25 Uhr

...das ist kein Rundumschlag gewesen gegen Lehrer. Ein Feiertag ist eben für die Meisten kein Arbeitstag, auch für Lehrer nicht. Und ich finde Hausaufgaben vor Feiertagen und Wochenenden ok, aber Zusatzaufgaben, eben weil ein Feiertag ist finde ich daneben. Also nochmal das war kein Angriff gegen Lehrer allgemein.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Aber Hauptsache mal diskutiert ..." Ähm...ja

Antwort von Tathogo am 04.10.2007, 12:42 Uhr

denn dies ist ein Forum zum diskutieren,oder nicht???

Hab ich dir irgendwo unterstellt dass deine Tochter die Hausis nicht freiwillig macht oder wie??

Ich hab mich nicht unbedingt aufs Ursprungsposting bezogen-Asche auf mein Haupt,aber das sdu dich da jetzt glkeich angegriffen fühlst-DAS ist mir ein Rätsel*lol*.


Naja...
LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Natürlich....

Antwort von Ebba am 04.10.2007, 13:44 Uhr

Hallöchen Sumse,

in welchem Bundesland unterrichtest Du denn?

Hier in NRW gilt lt Hausaufgabenerlass folgendes:
/cit/
3. Für den Umfang der Hausaufgaben ist folgendes zu beachten:
3.1 Von Samstag zu Montag ist ohne Einschränkung aufgabenfrei; dasselbe gilt für alle Tage, denen ein Feiertag vorangeht. An Tagen mit mehr als zwei Stunden Nachmittagsunterricht werden in der Regel
keine Hausaufgaben für den Unterricht des folgenden Tages gestellt.
3.2 In Schulen mit 5-Tage-Woche können von Freitag zu Montag Haus-
aufgaben gegeben werden, wenn am Freitag kein Nachmittagsunterricht stattfindet oder wenn nicht mehr als zwei Stunden Nachmittagsunterricht erteilt werden.
/cit/
aus: http://www.bildungsportal.nrw.de/BP/Schulrecht/Erlasse/HausaufgabenSI.pdf

Jetzt muss ich doch mal darauf achten, ob unsere Lehrer sich daran halten :-). Bislang habe ich mir dazu noch gar keine Gedanken gemacht. Allerdings waren die HA wohl auch nie so umfangreich, dass sie uns auch noch am WE bzw. am Feiertag beschäftigt hätten.

Liebe Grüße
Ebba

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@tathogo

Antwort von Yosemite am 04.10.2007, 19:07 Uhr

Hi,

klar ist dieses Forum AUCH zum diskutieren da.
Ich sehe es aber auch als Informationsplattform. Momentan wird hier aber über alles diskutiert, auch wenn ursprünglich nur eine Info-Frage gestellt und nichts zur Debatte stand.

Manchmal bleinen die Diskussionsteilnehmer auch nicht so ganz sachlich - man kann hier nichts mehr ansprechen, ohne dass im Laufe des Threads jemand angegriffen und kritisiert wird. Das finde ich schade.

Übrigens: Ich habe einen Sohn ;-)

LG, Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @tathogo

Antwort von Tathogo am 04.10.2007, 19:39 Uhr

Sorry,aber ich habe dich weder angegriffen,noch wurde ich unsachlich oder sonstwas :o)

Hab nicht so ganz verstanden warum du mich so "anmaulst"
Im übrigen empfinde ich das momentan auch so wie du schreibst-man sieht ja was passiert wenn man seine Meinung schreibt :o(

Aber macht nix-ich kann damit leben und ich hoffe du auch.

Das ich aus deinem Sohn ne Tochter gemacht hab tut mir Leid-hoffe das kreidest du mir jetzt nicht auch noch an*g*??!

LG
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.