Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cosma am 23.06.2007, 16:34 Uhr

Gymnasien alle so schrecklich ?!

Huhu,

ist noch etwas Zeit, aber daß unser Großer aufs Gymnasium geht (gehen kann) steht fest.

Nun find ich alles, was ich über die Umstellung und Umsetzung des Abi-nach-der12. hier höre echt schrecklich.

Die Kids haben mindestens 3 Nachmittage Schule und DANACH dann immer noch wahnsinnig viel auf.

Die ziemlich kluge Tochter meine Nachbarin sitzt fast täglich bis weit nach 20 Uhr an den Hausis - früher war sie immer noch draußen, das ist vorbei, ihre Lieblingssportart mußte sie streichen, nur ihr Instrument hat sie behalten dürfen (das war ihr das wichtigste).

Das kann doch nicht sein ?!

Habt ihr Kids kurz vor /im Gymmi und wie seht ihr das ?

Cosma,
die auch Abi hat, aber nach 13 Uhr war fast immer Schulschluß und Hausis hielten sich echt in Grenzen ...ich war jeden Tag Stunden bei meinem Pferd ...

 
11 Antworten:

Re: ich hatte abi mit 12

Antwort von SilvanaR am 23.06.2007, 16:56 Uhr

schuljahren und oft 8 oder auch mal 9 Stunden in der Oberstufe
Habe es überlebt und denke mal keine bleibenden Schäden davongetragen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Welches BuLand?

Antwort von +emfut+ am 23.06.2007, 16:57 Uhr

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es da deutliche Unterschiede gibt.

Gruß,
Elisabeth.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welches BuLand?

Antwort von Cosma am 23.06.2007, 17:00 Uhr

Huhu,

wir sind in BW.

Es geht mir nicht ums Überleben oder weitere Schäden, sondern um Lern-und Lebensfreude.

Cosma

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasien alle so schrecklich ?!

Antwort von Kola am 23.06.2007, 17:28 Uhr

Hallo Cosma,
wir wohnen auch in BaWü, hab genau das Gleiche vom G8 gehört - gerade von Müttern, die ein Kind noch im G9-Zug haben und eins im G8, also die Anforderungen gut vergleichen können.
Wir haben schon an RP gedacht, weil wir nah an der Grenze wohnen, aber die haben für Kinder aus BaWü dicht gemacht, weil so viele rüber kamen...
Ich kann mich auch eigentlich nur an 13 Jahre schöne Schulzeit erinnern, mit viel Freiheiten und Spaß, und die zwei Nachmittage auf dem Gymnasium, die wir Unterricht hatten, fanden wir auch ganz nett, war so eine besondere Stimmung. Und wir bekamen dann auch nie so viel auf...
Und trotzdem sind wir - ganz ohne Drill - nicht verlottert, gell? Ich finde das heute oft sehr hart für die Kinder.
LG, Kola (hatte übrigens auch ein Pferd, das hätte sich schon beschwert, wenn ich keine Zweit mehr gehabt hätte ;-))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasien alle so schrecklich ?!

Antwort von Namens-Fee am 23.06.2007, 17:39 Uhr

Mein Großer ist auf dem Gymnasium - noch G9 - und macht dort nachweislich weniegr Hausaufgaben als noch in der Grundschule. Unser Gym wird glaube ich in zwei Jahren auf G8 umgestellt, wenn meine zweite (evtl.) dort hin gehen wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasien alle so schrecklich ?!

Antwort von Mandy2 am 23.06.2007, 18:36 Uhr

Hallo,

auf der Elternversammlung wurde uns vom Direktor gesagt, das tägl. Unterricht von 7.30-13.10 Uhr ist, also momentan noch kein Unterricht am Nachmittag, aber wie es dann wirklich ist, wird man noch sehen.

Lg. Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gymnasien alle so schrecklich ?!

Antwort von KatjaR am 23.06.2007, 18:42 Uhr

Hallo,

ich habe eine Tochter in der 5. Klasse. Sie geht am Nachmittag bis 16:30 Uhr ins Tagesheim und dort hat sie 1 1/2 Stunden "Studierzeit", also Zeit für Hausaufgaben und Lernen. Daheim lernt sie nicht mehr so viel, ab und zu ein paar Vokabeln.
Ich finde das jetzt nicht so schrecklich. Wir wohnen übrigens in Bayern.

Grüße
Katja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lehrplan soll durchforstet werden...

Antwort von idamama am 23.06.2007, 19:23 Uhr

habe ich neulich in der Zeitung gelesen.Überflüssiges soll raus. Wir wohnen in BAYERN. Außerdem sollen die Lehrer nach einer neuen Schulverordnung wenn Nachmittags Unterricht ist, nicht so viel Hausaufgaben aufgeben, hab ich gelesen. Und es soll mehr auf Charakterbildung und Sozialverhalten geschult werden. Nicht ganz verkehrt, wenn ich mir so manche Mitschüler ansehe.

Habe auch in Bayern Abi gemacht und fand es nicht soo schwierig. Allerdings konnte man zu meiner Zeit noch Mathe abwählen als Abi Prüfunsfach - das war für mich gut. Glaube daran würde ich heute scheitern. Ansonsten lief alles ganz gut.

Ich denke die Kids müssen einfach frühzeitig anfangen zu lernen, dass es mit Hausaufgaben allein nicht getan ist, sondern dass man sich jeden Tag auf die nächsten Fächer vorbereiten muss.

Ich lass meine heute immer schon 10 min. nach der Hausaufgabe etwas wiederholen oder lesen, da sie immer nur ca. 30 min. pro Tag für die Hausaufgaben braucht (1. Klasse).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mein Neffe zerbricht fast daran :-(

Antwort von Xena1010 am 23.06.2007, 20:12 Uhr

Hallo Cosma,

mein Neffe (13) ist in der 7. Klasse Gymnasium in Baden-Württemberg. Er ist der erste G8-Jahrgang - und es ist die Hölle! Und zwar nicht für ihn, sondern alle Eltern dieser Klasse stöhnen über die vielen Hausaufgaben und den prallen Stundenplan und Stoff.

Mein Neffe ist Klassenbester, aber das ist mega hart erarbeitet! Er arbeitet/lernt JEDEN Tag für die Schule (also auch Sa. und So.) sowie mehrmals in JEDEN Ferien. Manchmal hat er 6 Klausuren in 1 Woche zu schreiben!

Mehrere Kinder in seiner Klasse sind bereits auf die Realschule gewechselt, weil sie den Druck einfach nicht aushielten. Hobbys? Höchstens noch eins ist unter der Woche ist möglich, und auch nur, wenn am nächsten Tag keine Klassenarbeit geschrieben wird.

Mein Neffe hat mein vollstes Mitleid - ich würde diesen Schulstress nicht aushalten. Aber er ist ein schlauer Kopf und ihm ist zum Glück bewusst, dass er das alles für sich und seine Zukunft macht. Das gibt ihm den nötigen Antrieb. Hoffentlich bleibt es so...

Liebe Grüsse,

Xandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach so, noch vergessen...

Antwort von Xena1010 am 23.06.2007, 20:14 Uhr

Was ich noch sagen wollte:

Und wenn am nächsten Tag eine Arbeit ansteht, kann es schon sein, dass er zu den HA noch bis 22.00 Uhr lernt. Und am nächsten Tag ist um kurz nach 05.00 Uhr Aufstehzeit!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Unterschiede scheinen krass zu sein

Antwort von like am 23.06.2007, 21:07 Uhr

Mein Sohn geht auch in BaWü Klasse 7, hat zur Zeit 1 mal Mittagschule (in Klasse 6 allerdings dreimal, da war er aber noch im biligualen Zug) und deutlich weniger Hausis als in der Grundschule. Er sollte allerdings mehr von sich aus tun. Stehen Klassenarbeiten an, lernt er allerdings auch am Wochenende jeden Tag 2 - 3 Stunden. Aber das ist zumutbar, denk ich. Zeit für Hobbies und Freunde hat er jedenfalls genug.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.