Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von IngeA am 25.10.2019, 6:50 Uhr

Fahrradfahren..

Bei uns ist nur der schriftliche Teil der Fahrradprüfung in die Note eingeflossen. Das sind allgemeine Verkehrs- und Verhaltensregeln die jeder, auch jeder Fußgänger, können sollte.

Und gemobbt wurde in der Schule meiner 3 Kinder niemand. Weder wegen "Billigrad" noch weil jemand nicht Radfahren konnte bzw. durchgefallen ist. Der Umgang mit solchen Situationen hängt von der Schule ab.
An "unserer" wurden auch keine Nichtschwimmer geärgert, die haben dort im Schwimmunterricht einfach einen Schwimmkurs gemacht und konnten danach schwimmen.

Abgesehen davon hat die Schule auch kein Recht einem Schüler, egal welcher Klasse, zu verbieten mit dem Rad zu kommen. Darüber wie das Kind zur Schule kommt entscheiden die Eltern, auch wenn die Schulen sich da gerne einmischen.

Ob es sinnvoll ist, jemanden der auf dem Rad unsicher ist mit dem Rad fahren zu lassen, ist wieder ne andere Frage. Als wirklich sicher und verkehrstauglich würde ich allerdings auch die wenigsten Kinder bezeichnen, die die Fahrradprüfung geschafft haben. Ich hatte 3x das Vergnügen bei dem Realverkehrstraining mitzufahren.

LG Inge

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.