Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Oktaevlein am 18.08.2019, 20:56 Uhr

Daumen gebrochen Schreibhand

Hallo,

meine Tochter (Rechtshänderin) hat sich letzte Woche den rechten Daumen gebrochen. Leider ein relativ komplizierter Mehrfachbruch beider Daumengelenke. Sie trägt nun eine Gipsschiene, die mindestens 3 Wochen dranbleiben soll.....

Die Schule (sie kommt in die 3. Klasse) fängt bei uns in 1,5 Wochen wieder an. Dann hätte sie ja noch mindestens in der ersten und zweiten Schulwoche den Gips und kann natürlich nichts schreiben und ist auch sonst eingeschränkt, z. B. bekommt sie keine Jacke etc. an.... Wie das mit dem Ranzen gehen soll, müssen wir auch noch sehen.

Einen Kontrolltermin beim Chirurgen haben wir kommende Woche.

Worauf müssen wir denn nun alles achten, welche Bescheinigungen oder Atteste haben eure Schulen verlangt, wenn eure Kinder sowas hatten?

Oder waren eure Kinder dann krankgeschrieben? Was ist, wenn der Gips ab ist, aber die Hand noch nicht belastet werden darf (mindestens 3 Wochen nach Gipsabnahme kein Sport, hat der Krankenhausarzt gesagt)? Geht schreiben dann wieder? Bekommt man dann noch ein Tape oder eine Orthese oder sowas, zum Schutz? Ich habe schon ein bisschen Sorge, dass sie irgendwie auf den Daumen fällt oder wo anstößt oder gestoßen wird, z. B. in der Pause... Zumal der Arzt von eventuellen Spätfolgen sprach und der Bruch auch nicht operabel ist ("Das würde alles noch schlimmer machen").

Sorry, ich bin ein bisschen überfordert, vor allem wenn ich in anderen Foren lese, wie einige Lehrer wohl teilweise eher wenig Rücksicht nehmen, z. B. ganze Klassenarbeiten mit links schreiben lassen usw.

Würde mich über eure Erfahrungen sehr freuen, danke schon mal.

 
6 Antworten:

Re: Daumen gebrochen Schreibhand

Antwort von Anna3Mama am 18.08.2019, 21:44 Uhr

Oh je, das ist ja wirklich Pech....

Meine Schwester hatte auch in der dritten Klasse einen Gips, ewig, mindestens 6 Wochen, dann noch Schiene usw. Sie schrieb tatsächlich mit links so gut, als hätte sie nie was anderes gemacht. Vielleicht ist das für Kinder in diesem Alter generell gar nicht sooo schwer?
An sich denke ich, sind die ersten paar Wochen in der dritten Klasse sicher auch so zu schaffen.
Unser Asthmakind war auch in der GS sehr viel krank, er musste nicht alles nachschreiben sondern durfte aus dem Heft eines Freundes kopieren.
Würde ich einfach mit der Klassenlehrerin sprechen.

Bei einem Gips oder ähnlichem braucht man hier weder am Gym noch an der GS eine Bescheinigung. Ist doch offensichtlich, dass es nicht geht.

Krankschreibung in dem Sinn wird es eher nicht geben, aber sicher Unterstützung seitens der Schule.

Und in ein paar Tagen wird sie vieles "mit links" schaffen. Wirst sehen.

Gute Besserung!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Daumen gebrochen Schreibhand

Antwort von strolchenmutti am 18.08.2019, 22:36 Uhr

Hallo Oktaevlein,
wir haben dies gerade auch gehabt. Mein Kind hat sich ebenfalls den rechten Daumen gebrochen. Eine Gipsschiene gab es nur eine Woche, danach eine kleine Schiene aus Plastik für 2 1/2 Wochen. Damit durfte alles gemacht werden, auch ins Wasser, muss halt nur abgenommen und gereinigt werden. Richtig schreiben wie sonst ging nicht 100% aber trotzdem relativ gut. Nun ist die Schiene eine Woche ab und der Daumen bekommt Physiotherapie, da durch die Ruhigstellung die Muskeln abgebaut haben.
Beim Sport durfte sie halt nur teilweise mitmachen, kein Ballsport oder Geräteturnen.
Ich wünsche euch eine baldige Genesung.

strolchenmutti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Daumen gebrochen Schreibhand

Antwort von kati1976 am 20.08.2019, 6:58 Uhr

Das hatte eine meiner Töchter auch schon.

Sie hat dann mit der linken Hand geschrieben und bei einem Test mehr Zeit bekommen. Es gab natürlich eine Sportbefreiung. Mehr braucht man nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Daumen gebrochen Schreibhand

Antwort von Carmar am 20.08.2019, 16:17 Uhr

Du als Mutter entscheidest, wann das Kind wieder am Sport teilnehmen wird.

Das Kind wird nach kürzester Zeit keine Probleme mehr damit haben, mit der linken Hand zu schreiben. Wenn es krakelig aussieht - pffft - das sieht bei vielen Kinder mit der "normalen" Schreibhand auch krakelig aus.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Daumen gebrochen Schreibhand

Antwort von Ani123 am 22.08.2019, 22:00 Uhr

Ich hatte das auch in der 3.Klasse.
Schreiben brauchte ich nicht. Somit auch die Hausaufgaben in dem Bereich nicht machen.
In Mathe habe ich meiner Mutter oder Schwester den Rechenweg+Ergebnis genannt und die haben es für mich geschrieben.
Sport war ich auch kurze Zeit danach noch befreit (weiß gar nicht mehr wie lange).
Physiotherapie habe ich nicht bekommen. (Liegt auch schon 20 Jahre zurück.)
Spätfolgen: bis heute fühle ich eine Unebenheit am Daumen. Schreiben usw. kann ich gut und habe ich auch sofort wieder gemacht, als ich es durfte.

Mein Betreuungskind hatte sich auch am Daumen verletzt. (2.Klasse) 1 Tag zu Hause geblieben, Wochenende folgte. In der Schule sollte das Kind nur machen was geht. Hausaufgaben das Gleiche, denn er kann mit links nicht schreiben.
Das Kind hat sich sehr angestrengt und in der Schule keine Auszeit nehmen wollen (da hat die Lehrerin dann durchgegriffen, weil es ihn emotional sehr mit nahm nicht so schnell wie die anderen zu sein. Letztlich hat sie ihm immer gesagt was er machen soll und was er weglassen kann.) Und da die Schule über "Schulhelfer" verfügt war zu der Zeit oft auch jemand mit in der Klasse und hat das Kind unterstützt (Schreibaufgaben mündlich gemacht, Zahlen für ihn geschrieben,...)
Das Gleiche bei den Hausaufgaben. Da hat die Lehrerin ins Hausaufgabenheft geschrieben, was er machen soll (orientiert an dem, wie er sich in der Schule gibt). Kind schrieb auch mit was regulär auf war. Zu Hause weigerte er sich teilweise die Hausaufgaben zu machen. Das machte er sonst auch; Hausaufgaben mag er nicht. Da wurde dann schon drauf geschaut, dass er die aufgeschriebenen Sachen der Lehrerin macht. Einmal ging das aber auch nur zur Hälfte; er konnte nicht mehr und da habe ich es dann auch abgebrochen und ins Hausaufgabenheft geschrieben, so dass die Lehrerin es wusste. Über den Weg hat die Kommunikation mit der Lehrerin sehr gut funktioniert und es war für das Kind gut.
Vielleicht ist das bei euch möglich?
Was die Eltern gemacht haben ist, am Fehltag in der Schule angerufen und mitgeteilt, warum er fehlt. Und die Bitte geäußert, dass auch mit der Klassenlehrerin besprechen zu können. Diese hat die Mutter dann angerufen und sie haben miteinander gesprochen. Am Montag hat sie ihr Kind bis zum Klassenraum begleitet und gewartet bis die Lehrerin da war und das Kind an ihr übergeben. So konnte die Lehrerin direkt sehen wie die Verletzung aussieht und kurz besprochen werden, wie das Wochenende verlaufen ist. Danach ist sie dann zur Arbeit gefahren. Mittags hat der Vater ihm aus dem Hort abgeholt. Die Hortleitung war von der Lehrerin über Alles in Kenntnis gesetzt worden.
Vielleicht kannst du das auch so machen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Daumen gebrochen Schreibhand

Antwort von niccolleen am 26.08.2019, 23:07 Uhr

Normalerweise muessen Brueche nicht danach geschont werden, im Gegenteil. Der Kallus ist haerter als normaler Knochen und das Knochengewebe bildet sich entsprechend der Zug- und Duckbelastung, also der Erfordernisse, neu aus. Bewegung ist wichtig fuer die Durchblutung und den Knochenaufbau, die Knochensubstanz und Staerke.

Mein Sohn hasst schreiben. Fuer den gaebe es nichts schoeneres als eine Ausrede, wieso er wochenlang nicht mitschreiben muss ;-)
Ich wuerde mal sagen, selbst in Deutschland muss ein offensichtlicher Gips an der Hand ausreichen als Bescheinigung, dass ein Mensch noch nicht richtig schreiben kann.

lg
niki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule
Anzeige
Saulus - Kindervital

Anzeige

Salus Schlaukraft
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.