Grundschule

Grundschule

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Trini am 08.05.2007, 11:22 Uhr

Bundesjugendspiele - gibt es Vorgaben für den ...

Sportunterricht.

Letztens unterhielten wir uns beim Essen über den Schultag.

Sohni 2 (1. Klasse) erzählte, daß sie im Sport für die Bundesjugendspiele geübt haben.
Sohni 1 (4. Klasse, gleiche GS, andere Sportlehrerin) meinte darauf, das hätten sie noch NIE getan.
Na, halloo???? So haben nur sportliche Überflieger und Kinder, die in der Freizeit Leichtathletik trainieren eine Chance auf vernünftige Punktzahlen.

Zu meiner Zeit gabe es eine feste Einteilung der Inhalte im Sportunterricht: Leichtathletik, Gerättturnen, Spiel, allgemeine Athletik (später noch Gymnastik bei den Mädchen) wurden zu gleichen Teilen vermittelt und benotet.

Wie sieht es denn bei Euch aus???

Trini

 
6 Antworten:

Re: Bundesjugendspiele - gibt es Vorgaben für den ...

Antwort von ajnam75 am 08.05.2007, 12:22 Uhr

unsere machen alles in sport, zur zeit hoch und weitsprung.

die vorgaben...ist ja der lehrplan.

vielleicht sind ja sportlehrer hier?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bundesjugendspiele - gibt es Vorgaben für den ...

Antwort von bigwusch am 08.05.2007, 13:18 Uhr

Hallo :o)

Unsere Tochter (2.Schj.) macht seit ihrem 1. Schultag (1.Kl.) fast nur Spiele, Spiele, Spiele....

Ihr Highlights waren das üben für den Laufpass in der 1. Klasse und das sie seit 2 wochen 15 min ( von 45 min) das werfen für die Bundesjugendspiele üben :o(

Unsere Tochter findet den Sportunterricht in der Schule total doof und öööödddeeeee!

Lg Mel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bevor ihr hier rumschimpft...

Antwort von sumse am 08.05.2007, 14:42 Uhr

bedenkt, dass viele Schulen gar nicht über den Luxus eines ausgebildeten Sportlehrers verfügen. Viele Klassenlehrer müssen den Sportunterricht ihrer Klasse übernehmen, ob sie das nun wollen bzw. können (!) oder nicht. Natürlich kann man sich einige Dinge aneignen, aber eben nicht alles. Un ein fachfremd unterrichtender Lehrer überlegt sich dreimal was er macht, da bei etwaigen Unfällen ER/SIE geradestehen muss. So werden die meisten per se vom Geräteturnen u.ä. die Finger lassen oder auch von Spielen und Disziplinen mit komplziertem Regelwerk, das man selber sich nur in der Theorie aneignen kann. Da liegt die Crux.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Im Prinzip hast Du ja Recht, Sumse, aber...

Antwort von Trini am 09.05.2007, 7:56 Uhr

Frau St. IST ausgebildete Sportlehrerin.
Sie ist die Ober-Sport-Fachkraft an der Schule.
Und - Werfen, Sprint, Weitsprung sollte man schon üben. Soooooo unfallträchtig ist das nicht.

Ich habe nichts gegen Förderung der Sozialkompetenz bei Spielen, aber nur...????

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Im Prinzip hast Du ja Recht, Sumse, aber...

Antwort von RenateK am 09.05.2007, 13:10 Uhr

Hallo,
bei uns werden fast auch nur Spiele gemacht, mein Sohn findet das super und ich auch und denke selbst noch mit Grausen an die Stoppuhr und das Messen bei Sprüngen in meiner Schulzeit zurück. Bundesjugendspiele hat es bei uns an der Schule noch nie gegeben und es ist auch nie jemand auf die Teilnahme angesprochen worden, finde ich auch nicht wirklich wichtig.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bundesjugendspiele - gibt es Vorgaben für den ...

Antwort von Cassie am 09.05.2007, 13:25 Uhr

im letzten jahr war es bei uns so, dass die klasse in der woche vor dem sportfest einmal auf dem sportplatz war und das war dann alles an übung. finde ich ehrlich gesagt auch nicht schlimm, hauptsache die kinder machen überhaupt "sport" und bei den spielen bewegen sie sich meiner meinung nach mehr, als wenn sie sich minutenlang anstellen müssen um einmal in einen sandkasten zu hopsen oder ähnliches ;-).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Grundschule

Anzeige

Paidi

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.